Hallo,

am 26. Juni diskutierte der Deutsche Bundestag Anträge von Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion Die Linke zur medizinischen Verwendung von Cannabis, an der sich Redner aller fünf im Bundestag vertretenen Parteien sowie die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), beteiligten. Am 15. Oktober 2008 soll im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Expertenanhörung zum Thema stattfinden, zu der Patienten und andere Interessierte als Zuschauer herzlich eingeladen sind. Die Anhörung soll um 14 Uhr beginnen und eine Stunde dauern.

Die Reden der Vertreter von FDP (Detlef Parr), Die Linke (Monika Knoche) und Bündnis 90/Die Grünen (Dr. Harald Terpe) beinhalteten klare Forderungen nach einer Verbesserung der Möglichkeiten der medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten und einer Beendigung der Strafverfolgung von Schwerkranken. Die beiden Vertreterinnnen der SPD (Dr. Marlies Volkmer, Sabine Bätzing) zeigten immerhin Verständnis für das Leid von Patienten, die von Cannabisprodukten profitieren, jedoch keinen legalen Zugang dazu haben. Die Vertreterin der CDU/CSU (Maria Eichhorn) redete im Wesentlichen am Thema vorbei.

Die Texte der Reden finden sich auf der Internetseite der IACM unter:
http://www.cannabis-med.org/german/bundestag_2008.pdf

Die in den Reden erwähnte Umfrage des Allensbach-Instituts für Demoskopie findet sich unter:
http://www.cannabis-med.org/german/allensbach.pdf

Meine Kommentare finden sich unter:
http://www.cannabis-med.org/german/b...kommentare.pdf)

Viele Grüße

Dr. Franjo Grotenhermen