Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Cannabis ein MOA Hemmer?

  1. #1
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    172

    Cannabis ein MOA Hemmer?

    Hey ihr Lieben,

    ich nehme zurzeit Reactine Duo gegen Heuschnupfen und in der Packungsbeilage wird davor gewarnt, Reactine mit MOA Hemmern oder sonstigen Substanzen, die das zentrale Nervensystem anregen, einzunehmen.

    Soweit ich weiss sind MOA Hemmer nur in Antideprissiva enthalten aber ich möchte mir da schon sicher sein.

    lg Illuminati
    Dont give up
    nichts ist wahr alles ist erlaubt ²³

  2. #2
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    64
    Hallo,

    Cannabinoide bzw. Cannabis sind keine MAO-Hemmer.

    Gruß

    Dr. Franjo Grotenhermen

  3. #3
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55
    Cannabis kann man problemlos mit anderen Medikamenten kombinieren.

  4. #4
    Registriert seit
    08.2016
    Beiträge
    32
    Hm, bei solchen Pauschalisierungen wäre ich vorsichtig:

    Z.B. bei der Einnahme mit Antidepressiva und anderen psychoaktiven Stoffen (Medikamente, Drogen) kann es zu tw. lebensbedrohlichen Wechselwirkungen kommen.
    Will C. nicht schlecht machen; Ursache ist nicht C. alleine sondern eben die Summe aller Teile.
    Daher bedarf es bei so etwas immer der Rücksprache mit einem Arzt - was hat man zu verlieren?

  5. #5
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55
    Echt? Hab ich bis jetzt noch nie von gehört? Würd mich echt interessieren. Mit wechlchem Medikament reagiert Cannabis denn lebensbedrohlich?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •