Interessante Beschreibung deiner Vorgehensweise. Klingt nach sehr viel Aufwand, aber für Einige kann sich so ein Aufwand wirklich lohnen und ist daher sehr empfehlenswert, besonders wenn sie noch nicht die richtige Sorte und Dosierung für sich gefunden haben. Dem Experimentieren sind da keine Grenzen gesetzt. Anmerken würde ich da noch, dass es natürlich kein "Muss" ist den THC Gehalt nach einer CBD-Erhöhung auf das noch angenehme Maximum aufzutitrieren - es zählt ja letztlich nur die gewünschte Wirkung und ob sie an einem gewissen Punkt erreicht wurde. Ich nehme an, das siehst du genauso.

Wie mein Öl im Detail hergestellt wurde, kann ich dir leider nicht sagen, weil ich es nicht selbst hergestellt habe. Es ist "selbstgemacht", aber nicht "von mir selbstgemacht" - sorry für die etwas unklare Formulierung. Ich komme allerdings trotzdem in den Genuss gleichbleibender Qualität und Zusammensetzung.

Ich erlebe das auch so, dass die Bioverfügbarkeit beim Vaporisieren höher ist, es flutet schneller an. Bei peroraler Einnahme ist ja auch der Wirkungseintritt verzögert, dafür die Wirkungsdauer erhöht. Ich kann mir vorstellen, dass die Wirkung ganz allgemein unterschiedlich sein kann, je nach Einnahmeart, selbst wenn der gleiche Grundstoff benutzt wird. Auch kann es sein, dass jemand unterschiedliche Sorten oder Dosierungen benötigt, je nachdem ob er vaporisiert oder Öl einnimmt.

Bei den Einnahmetypen gibt's jeweils Vor- und Nachteile. Ich nehme das Öl z.b. gerne (ca. alle 8 Std. einmal), um einen erträglichen Grundzustand im Körper herzustellen (Grundschmerzen) und möglichst gleichbleibend zu erhalten, und zwar so, dass ich nicht ständig am Vaporizer nuckeln muss. Ich würde aber bei einer akuten Schmerzattacke auch eher aufs Vaporisieren zurückgreifen, weil ich dann einen schnelleren Wirkungseintritt benötige, der nicht unbedingt auch lange anhalten muss. In dem Fall stört es mich dann aber auch nicht, wenn ich für kurze Zeit einen etwas höheren Puls habe oder sogar etwas benebelt bin. Bei starken Schmerzen ist mir das manchmal ganz recht.