Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Magenbeschwerden?

  1. #16
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Morbus Crohn

    Hallo tHa EnBee,

    das hört sich doch prinzipiell gut an, es könnte rein theoretisch möglich sein das dein Morbus Crohn spontan ausgeheilt ist unter deiner Cannabis-Therapie. Mal rein spekulativ, das wäre doch fantastisch!

    Bitte lass mich wissen wie es dir geht?

    Lieben Gruss
    Jürgen
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

  2. #17
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    100
    also schlecht war mir schon "lange" nicht mehr. darmbeschwerden die ich auf einen crohn zurückführen würde gabs auch nicht mehr.

    die tabletten habe und werde ich weiterhin weglassen, da es mir seit dem viel besser geht.


    tja gewicht... wiegen tu ich jetzt wenigstens wieder 53-54kg, is immerhin besser als 47kg. nur drüber komm ich einfach nicht, da es immer noch tage gibt an denen ich kaum was runterbekomm und da geht bei mir halt gleich mal n knappes kilo weg das ich mir mühsam angefressen hab.
    die tage fang ich auch wieder mit eiweißprodukten an mal schaun ob da auch noch n bissl gewicht mit draufkommt, zumal ich ja eigentlich liebendgern mal wieder trainieren aber dadurch nicht mein gewicht verlieren will.

    rauchen tu ich beide arten nach wie vor , leider beides in der braunen fassung weswegen sich meine lunge mit nem schönen raucherhusten bedankt, aber immer hin noch besser als nicht.

    um ehrlich zu sein möcht ich erst gar nicht testen ob es wieder losgeht wenn ich mitm rauchen aufhör, die vergangenheit hat mir vollkommen gereicht.


    Kurzgefasst: es ist einiges besser geworden, aber der gedanke morbus crohn geht so schnell nicht aus meinem kopf. wegs dem gewicht werd ichs evtl doch mal psychosematisch versuchen, vielleicht is da doch irgendwo ne macke die mir nicht klar ist.
    Zeit ist kostbar wenn man keine hat.

  3. #18
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Morbus Crohn

    Echt toll, freut mich das du so gut an Gewicht zugelegt hast, ist ein gutes Zeichen, weiter so ... und denke mal über eine Anschaffung nach - einen Vaporisator, vielleicht zu deinem Geburtstag oder so, das schafft weniger Dreck in die Lunge, und dann gehts dir wahrscheinlich gleich nochmal so gut.

    Saludos cáñamos
    Jürgen
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

  4. #19
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    100
    ja einen vapo werd ich mir auf jeden fall besorgen, aber dieses jahr wirds vermutlich noch nichts, muss erstmal umziehen und einrichtung kaufen.

    hast du crohn oder?
    Zeit ist kostbar wenn man keine hat.

  5. #20
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Diagnose

    Ne habe seit langem Spondylarthrose und noch ein paar andere Arthrosen, die sind zur Zeit zum Glück wieder still.

    Desweiteren habe ich seit Mai diesen Jahres eine Neuro-Borreliose oben drauf bekommen.

    Wurde anfangs vom Arzt als Bandscheibenvorfall diagnostiziert, hatte auch sowas wie eine Schmerzhafte Radikulitis im Volksmund Ischias oder auch Hexenschuss, und wurde auch entsprechend behandelt mit Cortison, NSAID und Antidepressiva, das hat mich total zusammengehauen, mein Immunsystem spielte verrückt und die Erreger konnten sich in meinem Körper -husch, husch die wusch- verbreiten, tja bis ins Gehirn, toll.

    Und das durch Stiche von Pferdebremsen, selbst das Erythrema Migrans wurde vom Arzt als unwichtig betrachtet, ach der hat mich sowieso wie einen Idioten behandelt, glaubte mir nicht das ich nur was gegen die extremen Schmerzen brauche z.B. ein leichtes Opiat.

    Deswegen bin ich jetzt auch meistens breit weil ich mit den höllischen Schmerzen nicht weiterleben kann, mein selbstangebautes Cannabis indica allerbester Qualität, das ich als Medizin gegen diese Schmerzen und die Übelkeit durch das Antibiotika einnehme gibt mir die Hoffnung auf Heilung zurück, na zumindest hilft es mir gegen den Schmerz, ohne es wäre ich schon nicht mehr in dieser Existenz, wäre wahrscheinlich schon in der Klappsmühle gelandet, geht verdammt schnell mit einer Borre.

    Ist ein verdammt harter Kampf ums Normalbleiben und Gesundsein in unserer Gesellschaft, voller Neid, Hass und Gier, und falscher schöpfungsunwürdiger Gesetze, die armen leidenden Menschen die Möglichkeit nehmen sich mit dem zu behandeln was ihnen hilft, ob das nun Cannabis ist oder sonstwas, eine Pflanze zu verbieten die soviel gutes tut, das haut mich um, das macht mich wütend, es werden Kriege geführt wegen dem "crude oil" und wegen Glauben, und wegen Machtgelüsten und Gier.

    Es ist zum Mäusemelken, wollen die Menschen den eigentlich gar nicht mehr aufwachen und zur Vernunft kommen?

    Ich weiss nicht ob du die Dokumentation "Hanf - das Milliarden Dollar-Kraut" kennst, wenn nicht bitte schaue sie dir an und zeige sie möglichst vielen von deinen Freunden und Bekannten, deinen Eltern , einfach allen, am besten jedem.

    Eigentlisch sollten alle Politiker dieser Erde zusammen diese Dokumentation ansehen, vielleicht würde sich dann etwas in Richtung zur Rettung unseres Planeten tun, vielleicht???

    Ich hoffe ich habe nicht zu viel Spam hier reingeschrieben.

    Was dein MC angeht, lass dir raten, lass dir von niemandem nichts reinreden, höre auf deinen Körper und gib ihm was ihm gut tut - alles andere ist Nebensache, nur du zählst in diesem Fall, ist dir das klar!

    Schau mich an, ich nehme Cannabis als Medizin schon seit 24 Jahren mehr oder weniger regelmässig ein, wegen der Arthroseschmerzen, brauchte deswegen niemals mehr einen Arzt oder ein anderes Medikament oder gar eine Operation und sitze immer noch nicht im Rollstuhl, obwohl mir das von verschiedenen Orthopäden prognostiziert wurde, bin schon 20 Jahre über der Prognose, und hoffe mit Hilfe von MJ da nochmal 20 Jahre drauf zu kriegen, schau mer mal.

    Bitte gehe in dich und werde dir bewusst wer du bist und was du bist und sei was du sein willst - was auch immer, du bist frei.

    Lieben Gruss und viel Kraft und Licht
    Jürgen
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

  6. #21
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    100
    wow das hör sich schon verdammt hart an und ist es sicher auch, hoffe für dich das der rollstuhl auch noch eine ganze zeit lang von dir fern bleibt.
    aber wie kam das alles durch einen bremsenstich/biss, dachte so sachen gibts nur bei zecken oO



    ja die dokumentation kenn ich, der großteil meines freundeskreises hat sie auch schon gesehn *g*

    zuviel spam gibt es nicht wenn du mit mir schreibst, schließlich bin ich froh wenn mal jemand mehr shreibt als ich, dann steh ichnicht so alleine da
    Zeit ist kostbar wenn man keine hat.

  7. #22
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Rezept

    Ist es auch, ultrahart, war kurz davor mir das Licht auszupusten wegen der Schmerzen, die sind so ekelhaft ... und nichts half, hatte Lähmungen im linken Bein, bis ich mich dann endlich in die Pharmacie schleppte und mir ein leichtes Opiat holte, das in Kombination mit meinem MJ hat endlich diese Schmerzen aus meinem Körper verbannt, das seltsame war das MJ allein nicht stark genug dagegen war, selbst in extrem hohen Dosen, ich hob zwar total ab, extraterrestrisch - aber der Schmerz war mein bitterer Begleiter - jetzt habe ichs imGriff, nach mehreren Wochen kombination bin ich jetzt mit Antibiotika und meinem MJ wieder einigermassen zu Kräften gekommen.

    Nicht das ich hier das MJ glorifizieren möchte, aber ohne, ich weiss nicht was ich da noch wäre, ein Häufchen Elend vielleicht oder gar ein Häuflein Asche.

    In diesem Sinne, gib auf dich acht und bleib gesund, bleib dir treu und lass dir keinen Stuss erzählen, das macht dich nur kaputt.

    Du schreibst du kannst dir noch keinen Vapo kaufen, gut, ist doch kein Problem, du kannst MJ auch oral zu dir nehmen, sollte deinem MC so rum auch nicht schaden.

    Hier ein kleines Rezept:

    200 ml Olivenöl
    30 g organisch angebaute, pestizidfreie Cannabis indica-Blüten

    Die getrockneten Blüten werden fein gemahlen und mit dem Öl vermischt, in einem kleinen Topf bei kleiner Flamme für 9-10 Minuten simmern lassen und ab und zu umrühren, die Farbe wechselt dabei von Grün nach Goldgelb und es duftet etwas, nicht schwarz werden lassen. Abkühlen und solange es noch warm ist durch ein Küchensieb passieren und auspressen. Abkühlen lassen und in ein kleines verschliessbares Gals umfüllen.

    Meine Erfahrung lehrte mich, das mir ein Teelöffel davon, enthält ca. 35mg THC, für 12 Stunden Schmerzfreiheit ausreicht. Bei deinem Körpergewicht schätze ich mal das du davon nur einen 1/2 Teelöffel alle 8-12h gegen den MC brauchst. Am besten du nimmst es ein zum Essen, über den Salat oder aufs Brot mit Tomaten, eigentlich kannst du es zu allem essen. Die Wirkung ist die gleiche, sie kommt nur langsamer und ergiebiger, wirst es ja sehen, probiers mal aus, deine Lunge wirds dir danken.

    Bleib gsund und lass hören wie das funzt bei dir. Und reg dich net auf über die ignoranten und arroganten Ärzt, die kennen es ned anders, ist denen so in die Wiege gelegt worden.

    Aber zum Glück gibts ja auch noch andere, ist halt noch eine Minderheit, die so langsam wieder einsehen das es halt doch eine mächtige Heilpflanze ist und kein Unkraut des vernichted werden muss.

    Sode Triebel, denen gehörts mal so richtig reingeknallt, das denen hören und sehen vergeht, blos oimal, blos.

    Verstehst's?
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

  8. #23
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    100
    klar mj ist nicht gerade das wundermittel schlecht hin, aber ich muss auch sagen, ohne die dazugehörigen fressflashs würde ich hier nicht mehr sitzen, hatte damals auch komplett abgeschlossen und genau das war der punkt den ich gebraucht habe, weil ich dadurch nur noch gemacht habe was mir spass macht, nach einer gewissen zeit hab ich gemerkt, dass es wieder bergauf geht.
    meine freunde und so hatten auch schon angefangen sich damit abzufinden dass es mit mir nicht mehr so lange geht udn jetzt sind wir alle froh das es soweit zumindest wieder passt. ich steh seitdem zum thema kiffen wie noch nie, dem verdank ich mein leben.



    danke für dein rezept, das werd ich mir auf jeden fall mal aufheben! anwenden kan ich es bisher leider auch nicht (wie kanns auch anders sein), weil mir mit hartz4 und baldiger eigener wohnung nicht grad das gras aus den ohren wächst.^^ wär aber gern grün hinter den ohren


    glaube auch das sie in den nächsten jahren einiges tun wird bzgl. der toleranz bei cannabis als medizin, immerhin tut sich einiges in letzter zeit.
    die "supernanny" meiner kleinen schwester weiß mittlerweile auch bescheid und die ist auch total hinter mir, siemeint halt nur das übliche, dass man aufpassen muss.


    also ich werd mich halt mal bei dir per pn melden oder hier im thread, sollte sich bei mir etwas neues ergeben.
    wär froh wenn du hier und da auch mal ein statement deiner gesundheit &co abgibst.
    Zeit ist kostbar wenn man keine hat.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •