Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: thc Auslöser für Porphyrie????

  1. #1
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2

    thc Auslöser für Porphyrie????

    Hallö!
    Also, ich habe seit 1 Jahr die Diagn. MS und kiffe seit ca. 12 Jahren regelmäßig mal mehr mal weniger. Gegen die MS hab ich ca. 10 Monate ein Interferron bekommen....wurde aber wieder abgesetzt wg. ziemlich hohen Leberwerten. 4 Monate später begann ich eine neue Therapie ...6 Wochen genommen...wieder hohe Werte! Bluttestes ergaben jetzt jedoch das ich Porphyrie habe! Schock!!! Nun meine Frage: könnte es wohl sein, daß der heftige Cannabiskonsum dazu beigetragen hat, daß diese Krankheit ausgebrochen ist? Habe nämlich so etwas ähnliches im Netz gelesen und bin mir nun überhaupt nicht mehr sicher, ob ich nun noch kiffen darf oder nicht! Ist Cannabis schädlich bei Porphyrie????? Ich rauche doch soooo gerne
    LG Elitaeria

  2. #2
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    64
    Hallo,

    in der größten medizinischen Datenbank gibt es keine Einträge zum Thema Porphyrie und THC oder Cannabis. Es gibt also keine wissenschaftlichen Erkenntnisse zu diesem Thema.

    Ich habe mal jemanden begutachtet, der an einer Porphyrie litt und daher keine Medikamente nehmen durfte. Er litt an einer Eplilepsie und behandelte sich mit Cannabis, weil er dies von allen Mitteln am besten vertrug. Ich gehe daher davon aus, dass Cannabis vergleichsweise wenig schädlich ist. Grundsätzlich sollten bei einer Porphyrie aber möglichst wenig Substanzen aufgenommen werden, die in der Leber abgebaut werden müssen.

    Viele Grüße

    Dr. med. Franjo Grotenhermen

  3. #3
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2
    ....so ein Mist! Das heißt: ich sollte auch das rauchen von normalen Zigaretten sein lassen?....Ich fall um.....alles was ungesund ist und Spaß macht ist verboten. DAMNED! Na dann gratuliere ich mir herzlichst zu dieser Erkrankung.
    Aber vielen Dank für die Antwort

  4. #4
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Porphyrie

    Hallo elitaeria,

    Wie bitte du hast zuerst MS und jetzt Porphyrie diagnostiziert bekommen, wurde bei dir durch eine Differentialdiagnose eine Borreliose ausgeschlossen? Ich frage das weil ich über nicht wenige Fälle gelesen habe, bei denen MS von den Neurologen diagnostiziert wurde, die Grunderkrankung sich später als eine Lyme-Borreliose enttarnt hat.

    Nikotin ist grundsätzlich schädlich, also überleg dir das, kauf dir einen Vaporisator und behandle deine angebliche MS weiter mit Cannabis pur. Und klär die Sache mit der Borreliose ab, die macht gerne total verrückte Sachen im menschlichen Körper auch Organschäden, ach und was ich fast vergass, was für Medikamente und andere Drogen hast du in den letzten Jahren zu dir genommen, bedenke die meisten Medikamente werden über die Leber metabolisiert und mit der Galle ausgeschieden.

    Vieleicht ist deine Porphyrie Medikamentenbedingt.

    Saludos cáñamos
    Jürgen
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •