Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schmerztherapeut mit Cannabiserfahrung nähe München

  1. #1
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Haar bei München
    Beiträge
    3

    Schmerztherapeut mit Cannabiserfahrung nähe München

    Wer kennt einen Schmerztherapeuten mit Cannabiserfahrung nähe München.
    Würde mich sehr freuen, wenn mir wer weiterhelfen kann!
    ww

  2. #2
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    PAN
    Beiträge
    255

    Beitrag München..

    Hallo Wagner.

    Ich kann Dir hier daß Krankenhaus Großhadern nennen, die in letzter Zeit auch Studien (allerdings mit MC-Patienten) mit THC durchführten.

    Im Rechts der Isar, Abteilung Möhlstr gibt es auch eine Stelle für Schmerztherapie, der Doc dort kennt sich wohl aus mit dem
    Gewünschten, doch Du mußt in beiden Fällen die Leute direkt darauf ansprechen.

    Ansonst vielleicht mal über die Hanfapotheke anfragen, die scheinen auch ein paar Vertrauensärzte zu haben, vielleicht ist ja einer davon in Deiner Nähe.

    Gruß, der mucl ..
    Wer ständig in die Fußstapfen Anderer tritt wird NIE eigene Spuren hinterlassen!

  3. #3
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    PAN
    Beiträge
    255

    Daumen runter Nabnd...

    Ja is des a Traum!!

    Auch im re. der Isar hatte ich bisher keinen Erfolg.
    Nun ja, da hab ich demnächst mal wieder n Termin, vielleicht hat der Doc ja n guten Tag, auf jeden Fall konnte ich mich hier ausführlicher mit dem Arzt unterhalten, vielleicht hat ja er dann ein Einsehen und kann mir dann weiterhelfen.

    Denn, was nützen die schönsten Anträge, wenn man keinen Doc finden kann, der einem dies bestätigen mag?

    Gruß, da mucl..
    Wer ständig in die Fußstapfen Anderer tritt wird NIE eigene Spuren hinterlassen!

  4. #4
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Haar bei München
    Beiträge
    3

    Daumen hoch

    Liebe Mitstreiter,
    hier ein kurzer Abriß meiner Erfahrungen:
    1. Prof. Konrad, Uni Mannheim (info von IACM-Forum) hat sofort geantwortet. Empfiehlt Dronabinol, Dosis abhängig vom Schmerzzustand
    2. im Rechts der Isar soll Dr. Tölle der richtige Doc sein, den konnte ich leider bislang nicht erreichen.
    3. Habe noch die Empfehlung (privater Kontakt) zu Prof. Gröneneyer in Bochum, der war auch vor ein paar Tagen in einem Morgenmagazin im Fernsehen, da habe ich den Internetlink her;
    4. eben aus diesem Institut hat mir Herr Dr. Kern den Tip gegeben, mich mit Prof. Gorter in Köln in Verbindung zu setzen, bin nächste Woche auch dort, Terminvereinbarung war fix, ist aber Privatklinik, d.h. sofort cash, aber hilft ja nix, wenn´s dann vielleicht hilft.
    Bleibe in Kontakt mit Euch allen,
    lieben Gruß aus München,
    Wolfgang Wagner. (Nix hallo Wagner)
    ww

  5. #5
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    22
    Hallo ,

    wir hier im Wilden Süden haben immer Substitutionsärzte, die dementsprechend auch keine Prbleme mit Dronabinol haben.

    falls Adressen benötigt werden, geb ich sie gerne auf Anfrage raus..muß aber zuvor fragen, da beide Fachärzte lange Wartezeiten haben und total ausgebucht sind..

    einer ist Internist/Umweltmed., der andere Schmerztherapeut.

    wie hoch sind die Zuzahlungen bei Dronabinol jetzt?
    weiß das jemand?
    ...kann man das überhaupt zahlen?


    Gruß
    baba
    Lebe im Hier und Jetzt!

  6. #6
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Haar bei München
    Beiträge
    3

    Blinzeln

    Hallo von Wolfgang,
    kurze Info zum Thema Zuzahlung Dronabinol.
    War letzte Woche bei Prof. Dr. Gorter in Köln, der hat mir ein BTM-Rezept ausgestellt für 500 mg. Habe dann bei meiner Krankenversicherung SBK - Siemens Betriebskrankenkasse - nachgefragt, die Antwort lautete: Sie zahlen bis zu 500 mg / Monat darüber hinaus müßte man selber zahlen.
    Falls man selber zahlen muß, hier ein aktueller Wert von letzter Woche: 250 mg gleich ca. 190€, 500 mg gleich ca. 350€.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang Wagner.
    ww

  7. #7
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    825

    Re: Nabnd...

    Original geschrieben von mucl


    Denn, was nützen die schönsten Anträge, wenn man keinen Doc finden kann, der einem dies bestätigen mag?

    Gruß, da mucl..
    hi Mucl und alle, dies auch noch drückt

    Ihr könnt beim ACM nen Brief an Eure Ärzte anfordern, in dem die Ärzte drum gebeten werden, euch zu unterstützen und die Hintergründe erläutert werden. Vielleicht hilft das ja.

    Daumen drück und liebe Grüße
    Gabi
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •