Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Nachtschweiß nach dem Aufhören

  1. #1
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    4

    Nachtschweiß nach dem Aufhören

    Hallo!
    Also ich rauche schon seit mehreren Jahren täglich. Ab und zu mache ich mal für ein, zwei Wochen Pause. So wie gestern wieder mal. Jedesmal fängt es gleich an: an meinerm ersten "Entzugsabend" fange ich schon vor dem Schlafen an zu schwitzen. Dann im Bett schwitz ich die ersten 3-4 Nächte so stark, dass ich mir pro Nacht 2 neue Shirts anziehen muss. Und mit Schlafen ist Nachts ja sowieso nicht viel.
    Mein Freund hört immer mit mir auch und bei ihm sind die Symptome genau die selben. Kann man gegen das Schwitzen irgendwas tun?
    Danke und Grüße

    Stigmartha

  2. #2
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    GE
    Beiträge
    244
    Hallo !

    Kann es sein, das diese Problematik psychosomatischer Natur ist bzw. eine Überreaktion des vegetativen Nervensystems ?? Ich persönlich konsumiere Cannabis aus gesundheitlichen Gründen, und falls es bei mir dazu kommt, das ich nicht versorgt bin, kommt es schnell zu einer Verschlimmerung der Krankheitssyymptomatik, aber kaum zu anderen Absetzphänomenen, abgesehen von gesteigerter innerer Unruhe. Vielleicht liegt es an der Intention, warum überhaupt Cannabis konsumiert wird.Personen , die den Konsum aus medizinischen Gründen praktizieren, scheinen weniger "allgemeine" Absetzsymptome zu haben, als "Genuss"kosumenten (ich hasse diese Schubladenbegriffe, aber irgendwie muss man es ja in Worte fassen)
    Bei der med.therap. Anwendung von z.B. Opiaten lässt sich ähnliches beobachten.Hinzu kommt, das aber auch jeder generell etwas anders auf das Absetzen nach Langzeitkonsum von Cannabis reagiert, und das was sich bei mir als innerere Unruhe zeigt sind bei dir die Schweissausbrüche.
    Gegen die Symptome würde ich es mal mit Meditation und beruhigendem tee versuchen, ich weiß, dass hört sich jetz blöd ab, aber einen Versuch isses wert
    in der hoffnung , nich allzu viel stuss geschrieben zu haben
    gruß
    Carsten
    Geändert von Carsten (09.08.2005 um 19:46 Uhr)

  3. #3
    Gast
    Hallo,

    nächtliches Schwitzen ist ein vergleichsweise häufiges Symptom nach dem Absetzen von Cannabis. Es gibt keine wirklich wirksamen Gegenmaßnahmen. Es hört nach einigen Tagen von selbst auf.

    Viele Grüße

    Dr. Franjo Grotenhermen

  4. #4
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    5
    Hallo,

    ich kenne den Entzugsschweiss auch von früher, seit ich C. jedoch pur konsumiere, habe ich keine Probleme mehr damit. Ich schlafe auch nicht mehr unruhig nach dem Absetzen.

    Also entweder war der Tabakbeikosum schuld oder es liegt daran, dass ich pur viel weniger konsumiere (bei gleicher Linderung).

    Grüße
    Damian

  5. #5
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bad Kissingen
    Beiträge
    307

    Reden Schwitzen

    Hi Damian,

    liegt eher daran, daß Du weniger konsumierst!

    Gruß Frank
    Hinweis: In Deutschland ist der Besitz, Anbau, Verkauf, usw. von Cannabis verboten!!! Jede Maßnahme C. zu erwerben, anzubauen und einzuführen, kann strafrechtlich verfolgt werden und geschieht daher in Eigenverantwortung!!!

  6. #6
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    22
    Hallo,


    @damian:
    hast du so einen vaporizer?
    pur?

    Gruß
    baba
    Lebe im Hier und Jetzt!

  7. #7
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    11

    Cool Nachtschwitzen

    Hallo @ all,

    dieses Problem kenne ich auch sehr gut, aber so richtig dahinter bin ich auch noch net gekommen warum das so ist. Ich kiffe jetzt schon seit mehreren Jahren dauerhaft Canabis und wenn das so weitergeht habe ich bald alle Sorten durch. Und es gibt noch vieeeel zu probieren! Wenn ich aufhören muss, schlägt mein M.C. gnadenlos wieder zurück. Mit Gras ist es noch erträglich. Ich habe leider keinen Tag an dem ich mal schmerzfrei bin. Mit W33d lässt es sich wenigsten ertragen und ich kann mal den Mist vergessen...

    P.S.: Ich hab mir mal die Master Kush Samen bestellt und wollte gen wissen, ob ich damit eine gute Wahl getroffen habe und wie ich die am Besten zum Keimen bringe. Hab schon zwei Samen in meinem Dope gefunden aber die sind nix geworden.

    Grüsse Dave

  8. #8
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    19
    Konsumiert ihr mit Tabak oder pur?

    Vllt kommt der Schweiss von Nikotinentzug.

  9. #9
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    97

    Nachtschweiss

    Nehme Cannabis schon seit Jahren gegen meine Schmerzen infolge von Spondylarthrose, allerdings nehme ich es oral ein, wenn ich merke die Schmerzen lassen nach, nehme ich auch nichts mehr ein, ich habe aber keinerlei Absetzungsprobleme und denke auch das bei euch das Problem vom beigemischten Tabak kommt, sprich Tabakentzugssymptom.

    Isch halt scho a verdeifeltes Gift der Tobak, gell!

    Besser ist C pur in einem Vaporisator - schont eure Lungen, und wird dadurch absolut gesundheitsfördernd - nicht für alle, aber wahrscheinlich für die meisten.

    Saludos
    Jürgen
    Von der Wahrheit zur Wirklichkeit ist ein langer Weg:
    THE REPORT.
    CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW ISBN 9781902848204.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •