Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Hanföl bei Neurodermitis

  1. #16
    Anna ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    10
    Also ich habe mich hierauf bezogen:
    Zitat Zitat von rüdeberta Beitrag anzeigen
    Es wird dafür Hanfsamenöl verwendet was du völlig legal im Internet bestellen oder in Reformhäusern kaufen kannst.
    Ich dachte, Hanfsamenöl könnte man vielleicht genauso wie Sonnenblumenöl oder Leinsamenöl selbst herstellen. Ist doch das gleiche Prinzip. Dann habe ich mich nach dem entsprechenden Rohmaterial umgeschaut. Ich will ja nichts anbauen. Da weiß ich doch, dass das eine rechtliche Grauzone ist.

  2. #17
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26
    @Anna

    Ich glaube das du hiermit besser beraten bist:

    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keyw...6gctl9ynb_e_p6

    Das Öl welches man aus dem Endprodukt der Samen macht die du gefunden hast ist für den invasiven, medizinischen Gebrauch gedacht ;-)
    Geändert von brucebanner (01.07.2015 um 01:28 Uhr)

  3. #18
    Anna ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    10
    Okay, gut zu wissen. Danke.

  4. #19
    Julian ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    1
    Hallo Anna!

    Am besten kaufst du dir ein Hanföl aus Hanfsamen im Bioladen deines Vertrauens. Selbst dieses Öl herzustellen ist viel zu aufwendig und steht nicht in Relation zum gekauften Produkt. Hier kannst du etwas mehr über die Verwendungen von Hanfsamen nachlesen.

    Im Gegensatz zu den aus den Samen hergestellten Öl wird Cannabis Öl aus den Blüten, Blättern einer potenten Cannabis Pflanze gewonnen. Diese Öl ist auch mehr ein Harz als ein Öl und wird um es flüssiger zu bekommen oft mit Hanfsamen Öl verdünnt.
    Da diese Öl aber ein sogenanntes F.E.C.O (Full Extracted Cannabis Oil) ist, beinhaltet es auch alle Cannabinoide die sich in dieser Cannabis Sorte befinden. Darunter auch THC, welches leider immer noch verboten ist, trotz nachgewiesenem medizinischen Nutzen (USA hält sogar ein Patent darauf).

    Ein weiteres ÖL das seit einigen Jahren nun immer mehr ins öffentliche Bewusstsein tritt, welches auch aus Hanf gewonnen wird, ist das CBD Öl. CBD oder Cannabidiol ist ein nicht psychoactives Cannabinoid dem unzählige medizinische Wirkungsweisen zugeschrieben werden. Am bekanntesten ist der Einsatz von CBD gegen Epilepsie und wurde bekannt durch ein Mädchen namens Charlottes Figi. Dieses Öl trägt heute den Namen Charlottes Web welches den Namen von der gleichnamigen Hanfsorte erhielt. Diese Sorte hat einen sehr hohen CBD Gehalt und nur minimale Spuren von THC. Diese Öl soll neben den genannten auch bei Hautkrankheiten wie Psoriasis helfen. Nachzulesen hier auf Englisch. Einfach Google übersetzen lassen wer dem Englischen nicht mächtig ist.

    lg

  5. #20
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    1
    Hallo.ich leide unter ziemlich starker Neurodermitis. Die Krankheit ließ sich ziemlich gut mit Kortison behandeln finden Sie dort https://apothekebewertungen.com, allerdings habe ich nach einiger Zeit extreme Wassereinlagerungen im Gewebe bekommen und die Behandlung mit Kortison wurde abgesetzt. Jetzt bricht das Ganze wieder voll aus und auch die ganzen üblichen Cremes zeigen kaum Wirkung. Ich bin eher durch einen Zufall auf Hanföl gestoßen und habe unter https://oelerino.de/hanfoel auch eine Erklärung gefunden, wieso sich das Öl so positiv auf die Haut auswirkt, allerdings handelt es sich bei dem Artikel um handelsübliches Öl aus Nutzhanf. Bei weiteren Nachforschungen bin ich dann auf CBD-Hanföl gestoßen, was laut einigen Quellen eine noch bessere Wirkung bei Neuodermitis haben soll, da sich die enthaltenen Cannabinoide positiv auf die Heilung auswirken. Allerdings gibt es das Öl mit verschiedenen CBD-Anteilen, ich denke mal umso mehr, desto besser? Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, ob das normale Hanföl durch die enthaltenen Wirkstoffe ausreichend ist oder sollte ich zu der CBD-Hanföl Variante greifen? Eventuell auch beide Öle und eins für die äußerliche Anwendung und das andere für die orale Einnahme? Ich hoffe jemand im Forum kennt sich mit den Ölen und Neurodermitis aus, würde mich unglaublich freuen.
    Liebe Grüße,Olivia
    Geändert von olivia777 (16.11.2018 um 13:37 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •