Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Epilepsie und Cannabis!?

  1. #1
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    8

    Epilepsie und Cannabis!?

    hi, vorweg einmal, ich habe seit nun 4 jahren epilepsie und bin 19 jahre alt. nun zu meiner frage wie verträgt sich der konsum von cannabis mit dieser krankheit und vor allem mit meinen medikamenten (convulex retard, 500mg in der früh und 650mg am abend)

    bin mal gespannt ob mir da jemand weiter helfen kann

  2. #2
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    8
    danke hab mir den thread durch gelesen nur leider kann ich mich nicht damit indifizieren weil ich zb komplett andere medikamente nehme, keine anfälle vom alkohol bekomme, däfür halt im schlaf und bei flackerlicht. ich kiffe schon relativ lange und mir fällt auf das mein herz immer zu rast beim kiffen so ~130-140 puls ist da schon normal und man braucht kein arzt sein um zu wissen, dass das viel zu schnell ist

    nun wie kann es sein das ich durchs kiffen so nen hohen puls bekomme

    das einzig positive das zu erkennen ist sind meine ruhigen hände die normalerweiße extrem zittern wegen den medikamenten

  3. #3
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bad Kissingen
    Beiträge
    307

    Daumen hoch @Hobbygärtner

    Hi,

    habe auch Epilepsie - Grand mal, wurde ´99 diagnostiziert. Unter Cannabis konnte ich die Medikamente (Carbamazepin) gegen Krampfanfälle auf ein Minimum reduzieren. Seit knapp 4 Jahren bin ich krampffrei!
    Aber sei bloß vorsichtig, wenn Du ausprobierst, ob das bei dir auch geht - kein Auto fahren, nicht schwimmen, usw.

    Gruß Frank

    :smoke:
    Hinweis: In Deutschland ist der Besitz, Anbau, Verkauf, usw. von Cannabis verboten!!! Jede Maßnahme C. zu erwerben, anzubauen und einzuführen, kann strafrechtlich verfolgt werden und geschieht daher in Eigenverantwortung!!!

  4. #4
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    8
    bezüglich führerschein is momentan eh nichts zu machen, weil ich einfach nicht anfallsfrei werde, obwohl ich schon mehrere medikamente über die jahre hinweg ausprobiert habe. wobei ich sagen muss das die convulex bis jetzt am besten angeschlagen haben nun sind die anfälle wesentlich weniger geworden 2-3/monat und auch leichter. im gegensatz zu früher ist das ein wahnsinns fortschritt, weil ich früher fast täglich welche hatte und irgendwie glaube ich das ich durchs kiffen die anfälle besser im griff habe solange ich es damit nicht übertreibe. hatte selbst schon nach dem kiffen anfälle
    und bezüglich schwimmen und co. hab ich nichts zu befürchten, weil ich das nicht mehr ausüben kann weil meine gelenke mittlerweile ziemlich rampuniert sind und permanent raushupfen

    danke für dein kommentar, es macht mich ein klein wenig sicherer mit dem umgang von cannabis :smoke:

  5. #5
    Gast
    Hallo,

    Cannabisprodukte werden seit langer Zeit gegen Epilepsie eingesetzt. Der erste Kanadier, der Ende der 90er Jahre Cannabis legal verwenden durfte, ist Epileptiker, und Cannabis war das einzige Präparat, das in der Lage war, seine Anfälle zu kontrollieren.
    In tierexperimentellen Studien hat sich gezeigt, dass THC sowohl anfallsreduzierende als auch anfallsauslösende Eigenschaften aufweist. Das hängt vom verwendeten Modell ab. Auch beim Menschen sind solche widersprüchlichen Wirkungen möglich. Dies ist nicht nur bei der Epilepsie der Fall. Beispielsweise lindert Cannabis im Allgemeinen Übelkeit und Erbrechen. Bei einigen Menschen löst er jedoch Brechreiz aus. Diese widersprüchlichen Wirkungen basieren, um es vereinfacht zu sagen, auf einer unterschiedlichen "Voreinstellung" des Gehirns. Diese Voreinstellung betrifft vor allem die Neurotransmitter (Nervenüberträgerstoffe), die mit dem Cannabinoid-System in Wechselwirkung stehen.
    Cannabis wirkt im Allgemeinen anfallshemmend. Es kann jedoch auch anfallsfördernd sein. Nach meiner Kenntnis scheint dies jedoch eher selten zu sein. Bisher ist recht wenig bekannt, welche Epilepsieformen eher auf Cannabis ansprechen als andere, weil es keine moderne klinische Forschung zu diesem Thema gibt.

    Viele Grüße
    Dr. Franjo Grotenhermen

  6. #6
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    8
    danke es freut mich doch immer wieder die bestätigung zu bekommen, dass cannabis "gut" gegen epilepsie ist. besten dank für eure hilfe :hi:

  7. #7
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    52
    Vorsicht bei Sorten mit CBL

    In one study on rabbits published in 1976, it was found that administration of CBL caused no effects at 1mg/kg, but caused convulsions and death when administered at 8mg/kg. However, CBL was only administered to two rabbits, and this effect was only seen in one! Thus, it is clear that more research into CBL is necessary. https://sensiseeds.com/en/blog/canna...abicyclol-cbl/
    Zu den folgend gelisteten Sorten finden sich bei https://www.leafly.com/explore
    Beschreibungen und bei "Test Data" auch die
    sog. strain finger prints (grafische Darstellung einiger Inhaltsstoffe)
    Wahrscheinlich gibt's noch weitere Sorten mit solchen Angaben.
    Daß in den strain fingerprints CBL angegeben ist, erklärt sich wohl mit dem oben zitierten


    SVF OG
    White Fire
    Banana Kush
    LA Confidential
    Tahoe OG
    Platinum Girl Scout Cookies
    Golden Goat
    Cherry Pie
    Grape Ape
    Sour Diesel
    ACDC ... [CBD-lastig]
    Purple Kush
    Chemdawg
    Berry White
    Bubba Kush
    Alien OG
    Green Crack
    Blue Dream
    Durban Poinson
    Headband
    Ingrid
    Skywalker OG
    OG Kush
    Trainwreck
    Super Lemon Haze
    Cannatonic ... [CBD-lastig]
    Harlequin .... [CBD-lastig]
    Girl Scout Cookies
    Granddaddy Purple
    Agent Orange
    Jack Herer
    Übersicht medizinischer Möglichkeiten: https://s3.amazonaws.com/leafly/cont...heel-large.jpg
    Auch dort wo oberflächlich betrachtet reines THC sinnvoll scheint, sind noch weitere Inhaltsstoffe angebracht:
    http://30c1be84fhhqj3xa1lmshckme.wpe...nfographic.png
    Und noch zu CBD https://images.weedmaps.com/pictures..._CBD_Wheel.png

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •