Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gibt es Alternativen zu Dronabinol?

  1. #1
    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1

    Gibt es Alternativen zu Dronabinol?

    Hallo zusammen!

    Ich nehme seit ca. 3 1/2 Jahren DRONABINOL und habe langsam genug
    von der inneren Unruhe, die die Einnahme mit sich bringt.
    Abends macht es mich zeitweise geradezu fertig.

    Da mein Arzt mir kein Cannabis verschreiben tut, habe ich mir gedacht,
    es gibt evtl. Alternativen zum herkömmlichen DRONABINOL.
    Gibt es diese?

    Beste Grüße
    Stefan

  2. #2
    Registriert seit
    06.2017
    Beiträge
    74
    Zu den THC-haltigen Produkten zur oralen Einnahme bzw. Derivaten zählen noch Canemes, Marinol, Tilray-Tropfen (10/10 und 25/1), Sativex und ethanolische bzw. ölige Lösungen einzelner Sorten.

    Insbesondere Produkte mit CBD wären für dich vielleicht interessant, oft ist THC damit verträglicher.
    Geändert von moepens (27.08.2020 um 00:09 Uhr)

  3. #3
    132 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2018
    Beiträge
    53
    Das CBD mag was ändern, was aber denke ich viel ausschlaggebender ist: Dronabinol ist synthetisch hergestelltes THC ohne jegliche andere Stoffe aus dem Cannabis. In natürlichem Cannabis sind oft Stoffe enthalten, die die Nebenwirkungen vom THC abdämpfen (andere Cannabidoide und Terpene).
    Daher wäre ein Wechsel zu Vollspektrumextrakten wie dem Tilray 25 oder Tilray 10/10 sinnvoll. Allerdings ist nicht bekannt, welche Sorte enthalten ist und es könnte theoritisch ein Restmülleimer der Firma Tilray sein, in den alle Reste geworfen werden, wodurch die Wirkung ein bisschen wie Glücksspiel ist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •