Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: BfArM ist taub.

  1. #1
    Avatar von nibo
    nibo ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    8

    BfArM ist taub.

    Das Objekt bleibt vor dem Thema immer noch das "Phantom".

    Dass auch der BfArM weiterhin nicht zu trauen ist.


    Der Medizinische Einsatz von Cannabis bleibt hinter den Anforderungen zurück im Phantom der Kriminalistik.
    Was auch immer über die letzten Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte für diesen Gebrauch vorgesehen war.
    Etwas wie eine "gleichmäßig verteilte bzw. verstreute Kriminalisierung" gibt es.
    Dass "Kriminalisierung" immer mit "Trittbrettfahrern" beginnt, beruht auf der "Idee" der "angebotenen Trittbretter".



    Alles andere ist "Leckspray" für Innere Angelegenheiten. Und somit genau das Dauerproblem der Prohibition.
    Mit der Prohibition das "General Trittbrett" erschaffen zu haben.






    Auch wenn nun über Apotheken der Markt für Cannabis-Geschäfte sich eröffnet hat.
    Sind die bis jetzt über die Apotheke bezogenen THC/CBD "Blüten" das bis jetzt widerlichste Cannabis,
    dass mir untergekommen ist.


    Meine Sympathie gegenüber speziellen Inseln ist begrenzt.



    Wattestäbchen. "Stäbchen" in "Watte".

    "Stäbchen" mal tauschen und mehr "Watte".





    "Weiße Ware" anbieten und "Braune Ware" zurück lassen.


    Broccoli passt nicht ausschließlich nur zu Menschenfleisch.
    Dazu vielleicht besonders doppelt plus gut.

    Dennoch braucht nichts Appetit darauf zu machen.

    Nichtmal das Phantom.
    Geändert von nibo (04.08.2020 um 21:41 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •