Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hallo aus München

  1. #1
    Registriert seit
    09.2019
    Beiträge
    2

    Hallo aus München

    Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Dr. Eva Maria Strobl, ich bin Fachärztin für Allgemeinmedizin und Notärztin am Flughafen München. Ich betreibe außerdem in München meine eigene Praxis mit Schwerpunkt Anti Aging Medizin.
    Ich verfolge den Aufstieg von Cannabis als Wirkstoff in der Medizin schon seit einiger Zeit, und wollte über dieses Forum jetzt mal die Gelegenheit nutzen, tiefer in die Materie einzusteigen. Mich interessiert seine Verwendung vor allem im Rahmen der Schmerztherapie, insbesondere bei Migräne. Ich gehe bei Migräne bereits alternative Wege mit Botox, bin aber (auch aus eigenem Interesse als Migränepatientin) immer interessiert an potenten Alternativen. Außerdem verfolge ich die Nutzung von Cannabidiol für Anti Aging mit wachsendem Interesse. Ich freue mich auf einen regen Austausch.

    Herzlich,
    Dr. Eva Maria Strobl

  2. #2
    Registriert seit
    02.2015
    Beiträge
    208
    Hallo Eva, du siehst es schon selber, dass hier nicht das meiste los ist. Mit dem Aufkommen von Facebook begann wohl zeitgleich das Forensterben.

    Zu Cannabinoiden und Schmerzen: Es gibt verschiedene Schmerzarten und Cannabis hilft nicht gegen jede Schmerzart und nicht bei jedem Patienten. Dann gibt es wieder diejenigen, die hohe Dosierungen THC sehr mögen und andere, die lieber THC und CBD 1 zu 1 oder eben CBD verwenden. Bei Migräne weiß ich es gerade nicht. Aber das ist doch auch mit depressiver Laune verbunden, da man kaum was machen kann und dann kann neben der Schmerzlinderung auch die Stimmungsaufhellung oder antidepressive Wirkung, die sich bei vielen einstellt, helfen.

    Das sage ich aber als jemand, der nicht mal offizieller Patient ist. Ich bin allerdings mit vielen Patienten gut befreundet. Wer selber zahlen muss, der ist meist chronisch pleite, dabei würde es wie Unkraut wachsen. Ich kann dir diesen Beitrag empfehlen, der mal aufzeigt, wie die CBD Kosten sinken können. Es entstand nach einem Artikel von Dr. Franjo Grotenhermen, aber unabhängig dazu.

    https://hanftube.de/2018/11/03/cbd-o...t-80-billiger/

    PS: Ich bin hier nur selten im Forum.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •