Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Arzt für Kassenrezepte München

  1. #1
    Registriert seit
    03.2018
    Beiträge
    3

    Arzt für Kassenrezepte München

    Liebe Community,
    nachdem ich endlich meine Kostenübernahme über die Kasse bestätigt bekommenen habe suche ich einen Arzt der bereit ist mir Kassenrezepte auszustellen. Mein vorheriger kann leider nur auf Privatrezept. Die Suche gestaltet sich allerdings wieder schwieriger als gedacht.

    Hat mir jemand Tipps wo ich mich hinwenden könnte?

    Besten Dank <3

  2. #2
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    2

    Cannabis Privatrezept

    hey,
    bin schon länger auf der suche nach zumindest einem privatrezept für cannabis und komme auch aus münchen. Leide an morbus crohn (chronisch entzündliche darmerkrankung)und ich hab mittlerweile schon 12 ärzte ohne erfolg abgeklappert.ich weiss ich kann dir leider nicht weiterhelfen aber ich wäre echt auf deine Hilfe angewiesen
    lg

  3. #3
    Registriert seit
    03.2018
    Beiträge
    3
    Hallo Lucauca,

    mein ehemaliger Arzt hat leider zurückgezogen. Es ist traurig, dass verschreibende Ärtzte als Geheimtipp gehandelt werden und andere sich dem Thema aus Ignoranz oder Angst nicht öffnen wollen. Es geht um Gesundheit, eines der höchsten Güter und Recht, dass bedingungslos einem jedem zustehen sollten. Der aktuelle Zustand ist erbärmlich und lächerlich.
    Du kannst einfach mal 'Cannabis Ärzte' googeln. Da gibt es ein paar, aber musst evtl. mal queer durchs Land.

    Viel Erfolg.

  4. #4
    TomKB ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    München+
    Beiträge
    44
    Ich bin ebenfalls aus dem Münchner Raum, kann euch aber leider keine Empfehlung aussprechen.
    Mein Arzt selber hat kompletten Aufnahmestopp und war auch schon kurz davor, selbst seinen Patienten mit GKV Genehmigung, keine Rezepte mehr auszustellen, zum Einen dank der KVB Bayern und deren Mitteilung vor einiger Zeit an die Ärzte, dass es in baldiger Zukunft zu massiven Regressansprüchen kommen wird und zum Anderen (wie ich selbst miterlebt habe mehrmals) es vermeintliche Patienten gibt, die sich in der Praxis aufführen ohne Ende, weil es nicht so läuft wie sie sich das vorstellen.
    Es ist wirklich traurig, denn auf der Strecke bleiben wie immer: die betroffenen Patienten wie ihr.
    Ich kann euch nur viel viel Kraft und Glück wünschen bei eurer Suche.

  5. #5
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    2
    ja leider, hab seit dem letzten Beitrag wieder 3 Ärzte abgeklappert welche leider auch komplett verschlossen reagiert haben obwohl ich im moment starke Symptome habe, weshalb mir auch ein Privatrezept völlig ausreichen würde... naja muss ich wohl leider wieder auf Cortison und Schmerzmittel umsteigen.Die Nebenwirkungen sind zwar unmittelbar merkbar und könnten auch längerfristik auftreten aber mit 20 Jahren ist das ja den Leuten anscheinend egal...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •