Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Arztsuche Raum München / Augenerkrankung RP

  1. #1
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    2

    Arztsuche Raum München / Augenerkrankung RP

    Hallo erstmal an alle im Forum,

    bei mir wurde vor 5 Jahren eine degenerative Netzhauterkrankung (Retinitis Pigmentosa) festgestellt und dafür gibt's momentan keine Behandlungsmöglichkeit.

    Cannabis könnte den Krankheitsverlauf verlangsamen (Stichwort neuroprotektiv) und auch im Bereich Nachtsichtigkeit eine Besserung bringen. Zu der Krankheit und einer Therapie mit Cannabis läuft dazu auch eine Studie in Israel. (Insgesamt ist die Studienlage aber leider eher dürftig, was natürlich die Argumentation nicht leichter macht)

    Wie, wahrscheinlich fast jeder hier, habe ich mittlerweile eine gut gefüllte Exel-Tabelle mit Ärzten von denen man
    a) keine Rückmeldung erhalten hat oder
    b) eine Absage erhalten hat oder
    c) eine Nachricht mit dem Inhalt, dass das Thema interessant ist, aber man nicht der richtige Arzt dafür sei.

    Bis jetzt waren Anfragen bei diversen niedergelassenen Augenärzten im Raum München, der LMU und weiteren größeren Augenarzt-Zentren in München erfolglos. Weitergehende Hilfestellung in der Richtung bzw. gar Empfehlungen einzelner Ärzte konnten leider auch nicht Cannahealthcare, der Hanfverband München, Pro Retina, der BBSB sowie die Selbsthilfegruppe Leben mit Usher.

    Ich bin mir durchaus bewusst, das es für meine Erkrankung bis jetzt wenig Erfahrung und kaum Patienten in entsprechender Behandlung gibt. Dies macht die Arztsuche natürlich nicht einfacher und daher würde ich mich freuen, falls jemand Kontakt zu einem Arzt im Raum München hat (und diese Kontaktdaten auch weitergeben darf), der einer Cannabistherapie auch bei eher selteneren Erkrankungen aufgeschlossen ist.

    Über Fragen (vlt. ist ja ebenfalls jemand auf der gleichen Suche), Tipps, Empfehlungen etc. würd ich mich freuen.

    LG Chris

    -------------------
    Studien:

    - Lax, P. et al.: Neuroprotective effects of the cannabinoid agonist HU210 on retinal degeneration, in: Experimental Eye Research, März 2014.

    - Russo, E. B. et al.: Cannabis improves night vision: a case study of dark adaptometry and scotopic sensitivity in kid smokers of the Rif mountain of northern Morocco, in: Journal of Ethnopharmacology 93 (2004), S. 99 - 104.

    - https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03078309
    Geändert von ChrisKl (19.07.2019 um 22:01 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    2
    Hallo nochmal,

    mir wird jetzt seit zwei Wochen Cannabis zur Behandlung meiner Augenerkrankung auf Privatrezept verordnet. Mein nächster Schritt ist daher die Kostenübernahme bei der Krankenkasse zu beantragen.

    Sollte sich daher jemand ebenfalls mit dem Thema beschäftigen (vielleicht hat ja jemand auch Tipps für die Kostenübernahme), dann würde ich mich über eine Nachricht freuen. Sollte jemand, der auch an der Erkrankung leidet, eventuell über das Thema gestolpert sein, dann könnt ihr euch bei Fragen oder zum Austausch natürlich auch jederzeit gerne melden.

    Viele Grüße

    Chris

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •