Hallo zusammen,

ich würde hier gern ein mal meine Erfahrung mit einer Kontrolle Teilen, und vielleicht kann der ein oder andere ja auch etwas dazu berichten.

Ich wurde ende Dezember 2018 von der Polizei nahe Hildesheim kontrolliert.
Warum, kurz: Wir waren zu zweit unterwegs, wurden von einem anderen KFZ bedrängt und riefen die Polizei.
Darauf hin kam diese, und wollte natürlich erst ein mal Führerschein Fahrzeugschein sehen.
Darauf hin wurden ich gefragt ob ich Alkohol oder Drogen zu mir genommen habe.
Darauf sagte ich, das ich seid 10 Jahren keinen Alkohol trinke.
Dann sagte ich das ich Cannabis Patient bin.
Er belehrte mich dann erst ein mal das ich unter Drogen ein KFZ geführt habe.
Ohje dachte ich schon.
Es lief dann aber sehr nett weiter, ich zeigte ihm mein Rezept, ein Cannabisausweis wo alle Sorten vermerkt sind, und er ging zu seinem Kollegen.
Als er wieder kam wollte er noch wissen wann ich zuletzt konsumiert habe (es war Abends 19Uhr) und ich sagte am Vortag gegen 23Uhr.
Da ich Abends nach dem fahren erst konsumiere war für den Polizisten alles ok, und ich durfte mit meiner Freundin weiter fahren.
Das ist jetzt nicht negativ gemeint, aber ich denke das Alter des Polizisten hatte damit auch etwas zu tun.
Ich bin 34, und er hatte etwa mein Alter.

So ich weiß nicht ob das Thema Interessant für euch ist, aber wenn ja, freue ich mich auf eine nette Diskussion mit euch.

Gruß