Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: selbstanzeige ?

  1. #1
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    150

    selbstanzeige ?

    hallo,

    ich hab gerade das thema ueber die selbstanzeige von frau Köhler gelesen.
    http://www.cannabis-med.org/german/f...=&threadid=235

    ich kann es verstehen, so einen weg zu gehen.
    das leben in der kriminalitaet ist nervenaufreibend.
    um das eigene moralgefuehl nicht zu verletzen, kann eine selbstanzeige schon helfen.

    wenn ich es fuer noetig erachte, oute ich mich bei gewissen personen auch.
    eine selbstanzeige kommt fuer mich zur zeit aber nicht in betracht, da meine berufliche existenz auf dem spiel steht.

    wie schaetzt ihr die chancen und die risiken einer selbstanzeige ein ?

    love and light
    auge
    ? sind gefangene im drogenkrieg eigentlich kriegsgefangene ?
    --
    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, denkfehler nehme ich gern zurueck !

  2. #2
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    825

    Re: Selbstanzeige

    Original geschrieben von Günther
    ...

    Chancen gibt es - K E I N E !!!!!!!!!!!!!!!!
    Günther, du alter Pessimist

    ich glaube schon, dass Ute Köhler ne Chance hat, die ganz schön in Bedrängnis
    zu bringen und beim Verfassungsgericht Recht zu bekommen. Sie ist austherapierte
    Schmerzpatientin, der erwiesenermaßen ausschließlich THC hilft und die seit Jahren
    vergeblich um die Kostenübernahme für Dronabinol streitet.
    Den Richter will ich erstmal sehen, der sie verurteilt.
    Es ist aber sicher so, dass - da keine
    massenhafte Selbstanzeige durch Patienten stattfindet, sondern Einzelne
    das exemplarisch machen- die medizinische Sachlage 1000%ig und der einzelne dabei mehr zu gewinnen, als zu verlieren haben muß. So ein Führerschein ist schon ein gewichtiges Argument.

    Gruß Gabi
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

  3. #3
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    121

    Selbstanzeige

    Hallo Leute
    Da auf meiner Ende Oktober stattfindenden Verhandlung sicherlich nicht herauskommen wird das ich anabuen darf, werde ich wohl danach auch so etwas im doch recht liberalen Hamburg testen. Was bleibt einem denn anderes übrig.

    Mal sehen was passiert
    Geändert von rüdeberta (30.09.2004 um 14:32 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    825
    hi Rüdeberta

    da drück ich dir aber erstmal die Daumen für
    nen Freispruch in deinem Verfahren jetzt.
    Mit dem Antrag auf vorbeugenden Rechtsschutz kam soweit ich weiß, bisher noch niemand durch, auch wenn das Verfassungsgericht meint, dass das möglich sei.

    liebe Grüße
    Gabi
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •