Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 17 von 17

Thema: Hanf bei Hunden?!

  1. #16
    Registriert seit
    08.2020
    Beiträge
    2
    Hallo. Letztes Jahr hatte unser Hund Angst. Einer unserer Freunde aus der Familie, der Tierarzt ist, hat empfohlen, unserem Affenpinscher Hund Hanf-Leckereien zu geben. Hanf-Leckereien sind ein natürliches Beruhigungsmittel, das Hunden Angst lindert. Dankbar, dass es ihm jetzt gut geht.

  2. #17
    Registriert seit
    08.2021
    Beiträge
    5
    Hey Lolly,

    das tut mir sehr Leid zu hören, dass dein Hund daran leidet. Ich selbst besitze keine Hunde, jedoch bin ich ein überzeugter CBD Konsument. Meines Wissens nach kann CBD auch für Hunde positive Wirkungen haben. In den meisten Fällen wird es angewendet um Stress und Ängste zu reduzieren. Als Besitzer muss man sich keine Sorgen machen, da Cannabidiol weder berauschend noch psychoaktiv wirkt. Laut einer Studie kann CBD tatsächlich dabei helfen, den Anfällen bei Hunden entgegenzuwirken. Ich empfehle ein Vollspektrum Öl zu verwenden, weil man bei solch einem Öl nicht nur das Cannabinoid CBD einnimmt, sondern ein gesamtes Spektrum an Cannabinoiden. Dies sollte im besten Fall die Wirkung verstärken.

    Ich hoffe das hilft dir weiter. Dir und deinem Hund wünsche ich alles Gute!

    Beste Grüße

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •