Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: PassierscheinA39/ AntragCannabismedikation

  1. #1
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    6

    PassierscheinA39/ AntragCannabismedikation

    Hallo

    Ich suche einen Schamanen in Weiß - welcher mich bei meiner Cannabis Therapie begleitet!
    Bei meinen Krankheiten herrscht freiere Auswahl bei den Diagnosen - ausreichend Befunde / Schwerbehinderten Ausweis etc. werden selbstverständlich vorgelegt

    Da wir in einer zwei Klassen Gesellschaft leben und ich freiwillig pflichtversichert bin - ist es mir bewusst - das eventuell anfallende Kosten - von mir privat ZUSÄTZLICH getragen werden müssen!
    (Wenn‘s teurer werden sollte - Schufa ist ok )
    Weiterhin bin ich mir nicht zu schade - einen weiteren Anfahrtsweg - zuzumuten - ein regelmäßiger Kontakt eventuell einmal pro Quartal würde ich begrüßen.
    Sinnlose und unverstandene Diskussion mit Psychologen - möchte ich mir nach 26 Jahren Therapie etc nicht mehr geben ..
    Desweiteren lehne ich jegliche Art weiterer Medikation außer Cannabis - ab.
    Genauso wie ICH der ärztlichen Schweigepflicht zu Dank verpflichtet bin - sehe ich das „Schweigen“ ebenfalls als Behandlungs-Grundvoraussetzung meinerseits an.


    Kölner Raum

    Gerne kann man mir privat eine Nachricht zu kommen lassen

    Hoffnungsvoll

    der Schwerbehinderte mit 80%
    - Körper und Geist am Arsch - aber arbeitsfähig
    Geändert von Markus77 (24.05.2018 um 20:21 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •