Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 33

Thema: an alle Mitglieder - nur Mut!

  1. #16
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Nord-Baden
    Beiträge
    63
    Erst mal Hi @all,

    dies ist mein erster Beitrag hier im Forum und ich kann eigentlich gar nicht ausdrücken wie happy ich bin, dass es dieses Forum jetzt gibt.

    **Erklärung zu meiner Behinderung / Krankheit, von mir in neuen Thread verschoben.

    Neben und mit meiner Behinderung bin ich aber vor allem Mensch !! Und zwar kein Miesepeter, wie sich das der eine oder andere hier offensichtlich vorstellt, sondern eine rechte Frohnatur.

    siehe**

    Da ich nun beide Seiten reichlich gut kenne, sowohl den "Genuss"-Raucher als auch den Patienten, der froh ist eine gut verträgliche, natürliche Medizin zu haben, bin ich wohl in diesem Thread hier genau richtig.


    Auch wenn ich Gabi nicht in allem was sie hier gepostet hat, zustimmen möchte, der Apotheker wie der Pharma-Produzent und -Großhändler sind im Prinzip auch nur Dealer (=Händler), auch sie verdienen gut und reichlich mit dem was andern Menschen gut tut!

    Trotzdem Leute, es müsste euch doch aufgefallen sein, unter welchem Namen dieses Forum hier steht. Nämlich Internationale Arbeitsgemeinschaft für Cannabis als MEDIZIN ! Wer lesen kann ist da echt im Vorteil.
    Ich finde es klasse von euch, wenn ihr euch für eingekerkerte Cannabis-Konsumenten, -Grower, -Händler und sonstige Knackis einsetzen wollt. Dafür bekommt ihr ehrlich meinen Respect.
    Aber das kann nicht eine Aufgabe dieses Boards sein. Versteht das bitte.
    Ich kann euch gerne noch ein paar Links geben, wo es um die grundlegende Legalisierung von Cannabis geht. Diese wäre ja auch eigentlich schon längst fällig, wenn die Politrickser nicht mal wieder um einige Millionen(?) Stimmen ein leeres Versprechen gemacht hätten, sondern mal Wort halten würden.

    Aber hier auf diesem Board, und das ist meine Meinung, sollte sich der Schwerpunkt doch um die medizinischen Aspekte unseres geliebten Krauts und seiner Inhaltsstoffe drehen.

    Klaro kann man sich auf dem Social-Forum des Boards auch mal über die Situation in den Kerkern unterhalten. Aber, seid mir nicht bös´, ihr könnt von so nem jungen Board nun wirklich nicht verlangen, dass es versucht gegen alle Missstände unsrer Republik oder gar der Welt, anzukämpfen.

    Und ich denke, ich habe eingangs deutlich genug betont, wie froh ich bin, dass es jetzt dieses Board (meines Wissens das einzige deutschsprachige) gibt.

    In diesem Sinne
    Legalize it, ´cause it´s the healing of the Nations

    Euer BushD0ct0r
    Geändert von TheBushD0ct0r (02.04.2004 um 14:03 Uhr)
    Legalize it - and I will advertise it (P.Tosh)

    ICQ? MSN? Yahoo?
    Hab Ich - Frag Mich

  2. #17
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    10
    Original geschrieben von TheBushD0ct0r
    Erst mal Hi @all,




    Aber hier auf diesem Board, und das ist meine Meinung, sollte sich der Schwerpunkt doch um die medizinischen Aspekte unseres geliebten Krauts und seiner Inhaltsstoffe drehen.

    Klaro kann man sich auf dem Social-Forum des Boards auch mal über die Situation in den Kerkern unterhalten. Aber, seid mir nicht bös´, ihr könnt von so nem jungen Board nun wirklich nicht verlangen, dass es versucht gegen alle Missstände unsrer Republik oder gar der Welt, anzukämpfen.



    Euer BushD0ct0r

    @ Buschdoktor
    Kannst Du Dir vorstellen das auch Leute hinter Gittern sitzen die Cannabis nur als Med. verwendet haben ?
    Wenn ich Deinen Beitrag so Lese meine ich nein.
    Leider ist dem aber nicht so -> sehr wohl ein Thema für dieses Forum.
    MfG

    Alfred

    Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind.

  3. #18
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    EU Berlin-Kreuzberg
    Beiträge
    15
    Hi friends!

    Also erstmal zu dem hypothetischen Miesepetrichen: der entsteht, wenn man meint, Kranke konsummieren Cannabis ausschließlich nur zur Linderung ihrer Schmerzen und wenn man sich so von den Genußkiffern abgrenzen möchte. Das will natürlich niemand, wär auch quatsch, da ein schmerzfreies Dasein ja auch schon ein Genuß sein kann.
    Es geht mehr darum sich auf welche Weise auch immer von der Knastfrage zu befreien. Daher glauben einige, daß nur Genußkiffer in den Knast kommen. Da Genuß sowieso überflüssig und für die Gläubigen unter uns sogar eine schwere Sünde ist, sitzen diese Genießer, die sich nicht zähmen können vielleicht sogar zurecht im Knast?
    Und wenns nun so nicht läuft, weil einfach kein passender Miesepeter hier anwesend ist: macht man nun aus den Knackis laute fiese Dealer, die nun ebenfalls zurecht ins Gefängnis geworfen werden.

    Aber dies geht nun auch nicht! Also, wie kriegt man denn nun dieses Thema von board?

    Klaro kann man sich auf dem Social-Forum des Boards auch mal (auch mal?!!!) über die Situation in den Kerkern unterhalten. Aber, seid mir nicht bös´, ihr könnt von so nem jungen Board nun wirklich nicht verlangen, dass es [i](das board?)/i] versucht gegen alle Missstände unsrer Republik oder gar der Welt, anzukämpfen.
    Freunde, ihr müßt euch einfach nur daran gewöhnen, daß hier jeder in den thread hineinschnuppern kann in den er eben möchte. Wo ist denn das Problem? Vorallem lieber Bushdocter, wer will sich denn über Mißstände unterhalten? Wenn überhaupt, gehts darum sie zu beseitigen! Und ich habe Denis so verstanden, daß er, Denis sich mit dieser Problematik entsprechend auseinandersetzen möchte und sich freuen würde, vielleicht noch einen oder zwei Leute zu finden. Von dem "Board" wird dabei doch gar nichts verlangt. Es soll nicht unbenannt und von allen andere thread gereinigt werden, oder?
    Und selbst wenn das Board einem Verein gehört, so hat der Verein ja nichts mit den Themen zu tun, die hier besprochen werden.

    Viele sind neu im Internet (ich auch). So ein offenes Forum ist was anderes als ein Treffen in einem geschlossen Raum. Wenn wir uns in einem Vereinsraum treffen, kann natürlich nicht jedes Thema angegangen werden.

    Das Thema Gefängnis ist obendrein so allgemein, daß in vielen Internetforen entsprechende Threade sein könnten: in den Kifferforen, hier im IACM-Forum aber auch im Forum der Hip-Hop-scene, in einem Kochkunstforum, auf einem Matheboard oder sonst wo.

    Warum, liebe Leute stellt ihr nicht positiv dar, so wie z.B. Denis, womit ihr euch hier beschäftigen wollt? Was fehlt, ist die Frage und nicht, was und wer ist überflüssig und muß weg!

    viele Grüße aus dem Internet, von einem längst geheilten miesepetrichen Genußkiffer, dem zu allem Überfluß der Stoff ausgegangen ist!

    meule
    Geändert von meule (02.04.2004 um 10:29 Uhr)

  4. #19
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Nord-Baden
    Beiträge
    63
    @Alfred
    @ Buschdoktor
    Kannst Du Dir vorstellen das auch Leute hinter Gittern sitzen die Cannabis nur als Med. verwendet haben ?
    Wenn ich Deinen Beitrag so Lese meine ich nein.
    Leider ist dem aber nicht so -> sehr wohl ein Thema für dieses Forum.
    Ok, du kennst mich nicht, aber hältst du mich wirklich für so beschränkt, dass ich mir das nicht vorstellen kann ?

    Dass im Knast (mit Einschränkungen) die Gesellschaft "draußen" mit ihren Problemen widergespiegelt wird, sich die Probleme z.T. auch noch verstärken, das stellt niemand in Abrede.
    Nur denke ich, dass z.B. eine Versorgung von Kranken im Knast mit Cannabis erst erreicht werden kann, wenn die Versorgung "draußen" einigermaßen zufriedenstellend geregelt ist. D.h., wenn der Gesetzgeber endlich realisiert und die entsprechenden Gesetze verabschiedet und umgesetzt haben, dass jeder der Cannabis als Medizin braucht, dieses auch in der für ihn optimalen Darreichungsform auf Kosten von Krankenkasse oder sonstigen zuständigen Kostenträgern erhalten kann.
    Ich denke, da muss die "freie" Gesellschaft erst den Schritt machen, bevor der auch im Bau umgesetzt wird, und nicht umgekehrt. Die Kuh muss erst kalben, bevor man sie melken kann. Zu gut deutsch, Schritt für Schritt.
    Deshalb wollte ich nur daran erinnern was das Hauptanliegen dieses Boards hier, was der gemeinsame Nenner ist.

    @Meule,
    ok, du sagst du seist neu im Internet. Ich bin auch erst seit einem knappen Jahr online. Aber soviel habe ich gleich kapiert. Dass es Themen-gebundene Foren und freie Foren gibt. Und so ist dieses Board hier eindeutig Themen-gebunden. Ist das so schwer zu verstehen? Bist du wirklich sooo neu im Net, dass du diese Regeln nicht kennst?
    Aber ich denke der Admin (Grotenhermen) hat das nochmals sowas von klipp und klar dargestellt, dass es sogar ein Grundschüler kapieren müsste.

    Zum Thema positiv.
    Ich möchte mich hier, wie sicherlich die meisten Members dieses Forums über Erfahrungen, Erkenntnisse, Probleme und ihre möglichen Lösungen - im Zusammenhang von Cannabis als Medizin - austauschen, informieren, unterhalten oder wie auch immer du das nennen magst.
    Wie interessant fändest du es denn, wenn ich hier einen Thread über die neuesten Rollstuhlmodelle eröffnen würde? Da würdest du und einige andere doch sicher auch gleich sagen; ´Halt! Off Topic!´
    Das hätte aber auch was mit Medizin zu tun. Würde also auch einen Schnittpunkt dieses Boards berühren. Trotzdem gibt es dafür besser geeignete Foren die sich nämlich speziell auch damit befassen. Und deshalb würde ich ein entsprechendes Thema dort anschneiden und nicht hier.
    Soviel dazu von meiner Seite.

    Im übrigen wünsche ich dir, dass deine Versorgungs-Misere bald behoben ist.


    Nun habe ich noch eine ganz andere, eher technische Frage zum Board:

    Ist es möglich, das Board so einzustellen, dass man beim Lesen oder Schreiben nicht alle halbe Stunde rausfliegt und sich neu einloggen muss?
    Falls dies individuell eingestellt werden kann, wo und wie bitte? Danke.

    Es grüßt euch

    der BushD0ct0r
    Legalize it - and I will advertise it (P.Tosh)

    ICQ? MSN? Yahoo?
    Hab Ich - Frag Mich

  5. #20
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Ganz Oben und mal ganz Unten
    Beiträge
    214

    Re: Re: an alle Mitglieder - nur Mut!

    -

    Moooin Kinnas *lol*,
    Hi@all, hi meule, hi TheBushD0ct0r, hi Gabi,

    nun lasst uns doch mal aufhören zu streiten!

    Natürlich war mein Posting ein Themenvorschlag, den man aber auch umbenennen kann!

    Ich würde das ganze abrunden in:

    allg. medizinische Anwendung von THC in Gefängniskrankenhäusern (Justizvollzugkrankenhaus=JVK)

    und/oder

    allg. medizinische Verwendung von THC im Krankenhaus, bzw. in der Schmerzklinik

    und/oder

    allg. medizinische Verwendung von THC in verschiedenen Psychatrischen Institutionen und Bereichen

    Dazu evtl. Erfahrungsberichte von den behandelnden Ärzten und Patienten, die:

    1. Die Behandlung mit THC (ob legal oder illegal) befürwortet haben

    oder

    2. Die Behandlung mit THC (legal o. illegal) verneint haben.

    Grade die Psychosomatischen Kliniken haben da Nachholbedarf, zumal ich versehentlich mal aus einer Klinik disziplinarisch entlassen wurde, da mein Urin-Screening THC-positiv war.

    Das während des Aufenthaltes hochpotente Psychopharmaka eingesetzt wurden war sekundär. Primär war die grundliegend falsche Meinung und Unwissenheit zum Gebrauch von THC, es ist ja schliesslich eine Droge, die dem BtMG unterliegt.

    Die Alkoholiker hattens da einfacher, nach dem abendlichen "Blasen" wurde gesoffen und morgens beim Frühstück hat eh kein Hahn mehr nach gekräht...aber das UK-Screening mit THC konnte man nicht so leicht umgehen!

    Ich danke Euch allen für die Beiträge und die Unterstützung und die Kritik! Das Thema ist zur "Reizfrage" geworden und nicht in meinem Sinne.

    Sofern die Krankenkassen meine hohe Morphin-Einnahme tolerieren und ich mich aber nicht selbst mit THC medikamentieren darf, um dieselbe zu entlasten, dann wundert`s mich nicht, wenn die nächste Kranken-Reform kommt, zu unseren Lasten natürlich!

    MhG
    Denis
    -
    '_' + __~ = *_*

    "nur die Harten komm` in Garten – die Kiffer dürfen etwas länger braten !"
    -
    "Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun"


    Foren-Disclaimer:
    Üblicherweise gehe ich davon aus, dass die von mir verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten sondern seriöse Informationen zu den Themenbereichen Drogen und Drogenpolitik.
    Da ich das aber logischerweise nicht in jedem Falle überwachen kann, fordert das Gesetz von mir, mich von den Inhalten aller verlinkten Seiten zu distanzieren. Das sei hiermit geschehen. Auch möchte ich nicht zum Drogenkonsum aufrufen.
    Sofern sich jemand aufgrund der Dialoge verletzt fühlt, werde ich sie umgehend nach Mitteilung ändern.
    Das ACM-Forum distanziert sich konkret und ausdrücklich von diesem Beitrag.
    Der Autor haftet ausschließlich selbst für seine Äußerungen! Siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89348

  6. #21
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    841
    Original geschrieben von Alfred
    @ Buschdoktor
    Kannst Du Dir vorstellen das auch Leute hinter Gittern sitzen die Cannabis nur als Med. verwendet haben ?
    Wenn ich Deinen Beitrag so Lese meine ich nein.
    Leider ist dem aber nicht so -> sehr wohl ein Thema für dieses Forum.
    hallo Alfred

    zum Thema wurde inzwischen weiter oben ein Unterforum eingerichtet. Dann mal nix, wie rein in die Tasten

    Grüße
    Gabi
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

  7. #22
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    10
    Original geschrieben von TheBushD0ct0r
    @Alfred


    Ok, du kennst mich nicht, aber hältst du mich wirklich für so beschränkt, dass ich mir das nicht vorstellen kann ?

    Wie interessant fändest du es denn, wenn ich hier einen Thread über die neuesten Rollstuhlmodelle eröffnen würde? Da würdest du und einige andere doch sicher auch gleich sagen; ´Halt! Off Topic!´
    der BushD0ct0r
    Natürlich halte ich Dich nicht für beschränkt ! Wie kommst Du auf die Idee? vielleicht und ich betone vielleicht habe ich es etwas ironisch gemeint

    Ja klar, allerdings wenn Dein Rollstuhl vorher Cannabis konsumiert hat und das einen Einfluß auf den Benutzer hat könnte bzw. müßte das sehr wohl ein Thema in diesen Forum sein.!??
    MfG

    Alfred

    Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind.

  8. #23
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Nord-Baden
    Beiträge
    63

    Daumen runter Re: C. für Rollstuhl?

    Also wirklich, Alfred *entsetzt-kopf-schüttel*

    Dem Rollstuhl Cannabis geben? Nein, nein, nein! - C.-Konsum ist nämlich dem Rolli-FAHRER vorbehalten, dem Gefährt aber strengstens untersagt *lol*

    Peace, ok? Ich hatte dich offensichtlich missverstanden, und ein entsprechender Thread ist ja bereits eröffnet.

    Greetings
    TheBushD0ct0r
    Geändert von TheBushD0ct0r (09.04.2004 um 00:48 Uhr)
    Legalize it - and I will advertise it (P.Tosh)

    ICQ? MSN? Yahoo?
    Hab Ich - Frag Mich

  9. #24
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    GE
    Beiträge
    244
    Hallo !
    Hoffentlich bleiben wir von Leuten mit nem Umgangston wie in einigen Beiträgen verschont.Bezüglich des in Holland erhältlichem Marihuanas in den Apotheken: Es gibt zwei Varianten, Bedrocan und Simm-18 . Da es sich um ein Apothekenprodukt handelt, kann man davon ausgehen,dass es sich um rückstandfreies und pestizidfreies und ökologisch korrektes Produkt handelt, dies ist ein Vorteil gegenüber dem in den Coffeeshops erhältlichem kommerz. Cannabis. Ob dies allerdings den extremen Preisunterschied rechtfertigen kann, ist fragwürdig.Der Produzent von Bedrocan steht kurz vor der Pleite, da statt der erwarteten 8000 Patienten bisher nur 1000 auf das Apothekenprodukt setzen.
    Da die holländische Regierung einen immer konservativeren Kurs fährt , und mittlerweile Überlegungen im Raum stehen, die eine vollkommene Abschaffung der Coffeeshops/Cannabistolerierung zur Folge hätten, würde es mich nicht wundern, wenn die Einführung von Marihuana in Apotheken nicht der erste Schritt war, um diese Pläne in die Tat umzusetzen. Nach dem Motto : Für die med.Versorgung von Patienten wird gesorgt, deshalb Bedrocan und Simm 18 in die Apotheke, und da ja nun für die Patienten eine Lösung geschaffen wurde, können sie ja allen "Genusskiffern" den Zugang zum Kraut kontrolliert erschweren.Vielleicht ist es ja auch nur eine dumme paranoide Schlussfolgerung meinerseits, aber auf diesem Planeten ist ja alles möglich....
    greetings
    Carsten
    Geändert von Carsten (12.04.2004 um 15:34 Uhr)

  10. #25
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bad Kissingen
    Beiträge
    307

    Blinzeln @Carsten

    Hi,

    glaubst Du wirklich, die Holländer geben eine Möglichkeit auf, auf diese Weise enorm höhere Steuern kassieren zu können? Die NL stehen mittlerweile vor genau dem selben Problem, wie wir. Sie können spätestens im nächsten Jahr die finz. Bedingungen der EU nicht erfüllen und werden dann mit einer Strafe bedacht werden.
    Die fehlenden Einnahmen, die sie jetzt noch durch den öff. Verkauf von C. bekommen, würden sich dann doppelt auswirken.
    Daher glaube ich, daß da einige Politiker unter den NL´s sich vielleicht wichtig machen wollen. Ein Stoiber oder eine Merkel würden das selbe fordern - oder?
    Ein weiterer Punkt ist, daß sich dann die ganze Drogenszene wieder in die Illegalität verziehen würde, dadurch zwangsweise auch die Anzahl der Heroinkonsumenten ansteigen würde.
    Das kann nicht das Ziel der Holl. Regierung sein, nachden sie die Anzahl der Fixer durch ihre bisherige Drogenpolitik minimiert hat. Damit würden sie sich ins eigene Fleisch schneiden (Borderline Syndrom??? )
    Das ist meine Meinung - ich hoffe, ich behalte Recht!!!

    Gruß Frank :smoke:

  11. #26
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    EU Berlin-Kreuzberg
    Beiträge
    15
    hi Leute, hi Gabi!

    Einige Leute sind der Ansicht, daß ich kranke Menschen für Miesepeter hingestellt habe.Selbst wenns so wäre, d.h. wenn man unter 1000enden Sätzen auch -z.B. aus Versehen- einen üblen Satz von sich gibt, glaubt denn wirklich jemand, daß ich diese Auffassung habe? Das ist doch quatsch. Und was ist dann mit den ganzen anderen Sätzen?
    Sowas kommt vor. Es sind alles nur ASCII-Zeichen. Freuen wir uns doch, daß wir uns sogar "richtige" Menschen hinter diesen ganzen Zeichen vorstellen können. Sonst wären solche "Begegnungen" reichlich langweilig, oder?

    Allerdings darf man solche Vorstellungen dann nicht zu ernst nehmen. Es sind reine Hirngespinste, weil man von den Menschen ja nichts weiter sieht, als eben diese Zeichen, und wissen tut man doch nichts, nichts über soziale Stellung, über Krankheiten, über den Bildungsgrad, Nationalität, Alter, und ansich auch nichtmal, wer Männlein oder Weiblein ist.

    Das Thema, um das es ging, war nun sehr kontrovers, wo verschiedene Leute so oder so genervt sind.

    Speziell "beleidigt" habe ich im Übrigen schlimmsten Falls nur Gabi. Dafür möchte ich mich dann doch entschuldigen.:hi:

    Ansonsten hab ich schon in den obigen Artikeln durchschimmern lassen, was ich mache und womit ich mich beschäftige, wieso ich überhaupt hier bin, bzw gewesen war. Vermutlich werde ich nur im "politischen" Teil ab und zu ne Info rein kopieren. Die Gefängnisteile kann man doch auch zu dem anderen Gefängnisteil verschieben. Und wenns gelöscht wird bin ich bestimmt nicht beleidigt. :smoke:

    meule

  12. #27
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    841
    sorry Fügi
    das ist vermutlich mir versehentlich passiert, als ich die Überschrift korrigierte. Habs wieder geändert

    Gruß Gabi

  13. #28
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    31

    Stellungsnahme

    Ich muß Gabi recht geben, ich war zwar auch schon wegen meinem Medikament in der JVA Würzburg und man hat wenig Rechte. Aber dennoch müssen wir schauen das wir erst mal den Med-Hanf für Menschen frei bekommen, die es aus gesundheitlichen Gründen benötigen.
    Jah bless you! Peace and Love!

    Rasta-Volker

  14. #29
    wili ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    99
    Ich halte das für eine Illusion,
    "Ich muß Gabi recht geben, ich war zwar auch schon wegen meinem Medikament in der JVA Würzburg und man hat wenig Rechte. Aber dennoch müssen wir schauen das wir erst mal den Med-Hanf für Menschen frei bekommen, die es aus gesundheitlichen Gründen benötigen.
    Jah bless you! Peace and Love!"

    Sie dazu die Cannabisclubs in Spanien....die bestehen zum Teil aus Mez.- konsumenten und Genuß- und/oder Entspannungskonsumenten.

    Kriminaliesiert werden alle Konsumenten, deswegen, meine ich, sollte doch wohl viele Betroffene dagegen etwas unternehmen.

    Zum anderen halte ich es für eine Überforderung für die Medz.-anwender, wenn Sie alleine gegen die Illegalität angehen.

  15. #30
    wili ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    99
    @Günther
    Das Deutschland Entwicklungsland ist, in "Sachen Drogenpolitik" ist mir auch klar.

    Und das die zuständigen Behörten den Alk Vergleich nicht möchten ist wohl darin bekründet, das Europaweit nur die Alk-Produzierenden Länder auf dem Standpunkt stehen...."Alk sei keine Droge".
    Ich denke dabei an die Äußerung des französischen Gesundheitsminister "Alkohol sein keine Droge".

    Wenn die Alkis sich Ihre Welt schön trinken wollen, sollen sie das tun, wenn sie aber die Wirklichkeit nebelig reden haben sie damit bei mir wenig Glück.

    Ich warte nur darauf, bis es heißt, die Kunst von Rauchern sei "entartete Kunst"...ich habe so den Eindruck, wir stehen kurz davor. Ich täuche mich natürlich gern, aber ich vermute ich werde "Ent-täucht".

    Zum anderen wird die Einstiegsthese in eine Drogenkarriere von Cannabis wirklich wieder aufgewärmt. Nicht nur von Politikern, sondern auch von als liberal geltenden psychologischen Literatur. Z.B. Lehrbuch der Psychiatrie und Psychotherapie Klaus Dörner 2002 im Vergleich mit der Ausgabe von 1978.
    Hierrin wird die Gefahr des Umstiegs auf härtere Drogen angemahnt. Ursache sei hierbei die Wirkungsteigerung und/oder die Abhänigkeit vom der Gruppe/Dealer genannt.
    Hierbei wird auch die Theorie des Symtoms vertreten (Konsum von Cannabis), Ohne dabei die Charakterstruktur des Konsumenten zu berücksichtigen.
    Der "Homokonsumens" in einer Konsumgesellschaft verfügt nun mal über einen "Konsumtrieb". Ein großer Teil der Industrie ist spezialisiert darauf Konsumenten zu schaffen, dabei ist es egal, was konsumiert wird, die Hauptsache ist, dass konsumiert wird.

    Zun anderen sollte man sich den Vergleich von Alk zu Cannabis in seinen Konsummustern und Auswirkungen nicht entgehen lassen. Während Cannabis etwa eine 1/4 Seite Raum einnimmt und Alk mehrere Seiten einnimmt, zeigt hierbei schon, welche gravierenden Folgen der Konsum der jeweiligen Drogen hat und alleine von daher ist das für mein Befinden schon garnicht zu trennen.

    Zum anderen ist für mich die Konsumsucht Ihre Ursachen und Betäubungsgründe und dabei die suggestive Werbung (24 Stunden täglich)mit ihren suchtmachenden Bildern wohl weitaus gefährlicher, als der Konsum von Cannabis aus welchen Gründen auch immer.

    Ich werde mich natürlich an der einen oder anderen Aktion gerne beteiligen.

    Ps: zum Vergleich Alkohol als Medizin!
    http://www.drogen-aufklaerung.de/tex.../alkohol05.htm

    Eine kleine Ergänzung zum Thema:
    Hopfen (botanisch Humulus) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Hanfgewächse, seine Wirkstoffe sind psychoaktiv. Er enthält unter anderem Phytoöstrogene, also Wirkstoffe, die dem Östrogen ähnlich sind und bei Wechseljahresbeschwerden helfen sollen. Allgemein gilt Hopfen als beruhigend und schlaffördernd.
    Auch hier ist nur die weibliche Pflanze potent und muß von der männlichen getrennt werden.

    Alle Arten von Hopfen sind Kletterpflanzen. Der Echte Hopfen ist mehrjährig und kann bis zu fünfzig Jahre alt werden. Der Japanische Hopfen ist einjährig. Die Pflanze windet sich im Uhrzeigersinn und wächst innerhalb von 24 Stunden bis zu dreißig Zentimeter.

    Die Hauptanbaugebiete für Echten Hopfen in Deutschland (37 % des Weltanbaus) finden sich in der Hallertau und um Tettnang. Traditionell beginnt die Hopfenernte am 25. August.
    Geändert von wili (11.12.2006 um 13:18 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •