Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Sortenempfehlung für ADHS-Patienten ??

  1. #1
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    8

    Sortenempfehlung für ADHS-Patienten ??

    Hallo ihr Lieben,

    mein Arzt hat mir einige Sortenempfehlungen ausgesprochen:

    Sativa für den Tag:
    RedNo2, Peacenaturals20/1, Bedrocan, Luminarium


    Indica für den Abend:
    Pedanios22/1
    Penelope
    RedNo4 (Hybrid)

    jetzt wollte ich euch fragen, insbesondere natürlich die ADHSler mit welchen Sorten ihr in welchen Situationen gute Erfahrungen gemacht habt und wieso. Sowie der Dosierung.

    Erfahrung habe ich bereits, kein Erstanwender, nur nicht mit den Sorten. Ein hohen CBD Anteil würde ich generell ausschließen, da CBD für mich eine Wirkung hat die mich "dumpf" macht und eher als unangenehm empfunden wird.

    Pedanios22/1 soll wohl ganz gut sein für ADHSler aber vom Geruch her etwas abstoßend.


    Ich würde zu Luminarium & RedNo4 für die Eingewöhnungsphase tendieren.

    Luminarium könnte aber auch etwas zu stark sein, alternative wäre PeaceNaturals20/1

    Bedrocan soll wohl ungeeignet sein, das es agressionsfördernd wirken kann bei ADHS - habe ich hier im Forum gelesen.
    Bzw. der verwirrende Effekt sehr stark ist, was es für den Gebrauch tagsüber eher unpassend macht.


    Ich leide an starken Schwierigkeiten einzuschlafen - deswegen tendiere ich zu einer Sorte mit hohem THC Anteil für den Abend.
    Mit den Sorten WhiteWiddow und vorallem WhiteRhino habe ich sehr gute Erfahrungen in Amsterdam gemacht. Allerdings ist dies auch schon länger her und eventuell nicht mehr aktuell. Dennoch wäre ich über eine Empfehlung welche diesen Sorten ähnelt dankbar.

    Ich freue mich über eure Rückmeldung, vielen lieben Dank!
    Falls ihr zügig antworten könnt wäre das toll, am Montag soll ich nämlich mitteilen welche Sorten ich ausprobieren möchte.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Elra ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    18
    Hi,

    also zum Einschlafen kann ich positiv von Red No.4 berichten. Ist, glaub ich, eine Indica-sorte. Der Geruch wird von manchen als unangenehm muffig beschrieben, ist aber normal. Ich habe den Eindruck, dass Indica im Allgemeinen gut zum Einschlafen ist und auch CBD-Sorten. Penelope ist eine CBD-reiche Sorte. Ich finde, dass die auch eine, relativ milde schlaffördernde Wirkung hat. Bakerstreet soll auch noch gut zum Schlafen sein.
    LG elra

  3. #3
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von LeonLeon Beitrag anzeigen

    Bedrocan soll wohl ungeeignet sein, das es agressionsfördernd wirken kann bei ADHS - habe ich hier im Forum gelesen.
    Bzw. der verwirrende Effekt sehr stark ist, was es für den Gebrauch tagsüber eher unpassend macht.

    Hey Leon, wo hast du das denn gelesen? hast du da einen Link zu?

  4. #4
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    8
    Hey Chris, leider nein, dass weiß ich nicht mehr.


    Update:

    Bis jetzt bin ich mit Red No.4 sehr gut gefahren. Auch wenn das eine Indica-Sorte ist funktioniert sie hervorragend tagsüber.
    Red No.2 probiere ich jetzt seit einem Monat es ist eine Sativa für den Tag und ich muss sagen...
    Es hilft ganz und gar nicht. Fasst schon gegenteilig.
    Ich kann mich schlechter konzentrieren, hab vor Anspannung einen Knoten in der Brust und es macht mich ziemlich "dumpf".
    Ich freue mich schon auf Mai, ab da wird dann Luminarium & Bakerstreet zur Verfügung stehen. Von beiden erhoffe ich mir viel!
    Geändert von LeonLeon (22.05.2018 um 20:28 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    8
    Update:

    Ich habe mich geirrt. Red No.4 ist ein Hybrid. Welcher für mich, Mittags und Abends hervorragend funktioniert.
    Da er mich weder zu müde noch zu angespannt macht.
    Seit neuem habe ich nun Bakerstreet, welches perfekt zur Nacht ist. Jedoch zu "müde machend" für den Abend.

  6. #6
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    8
    Update:

    Seit ein paar Tagen rauche ich nun Peace Naturals 20/1 anstatt RedNo4.
    Es funktioniert hervorragend! Dass muss man wirklich behaupten. Es nimmt mir Ängste und macht mich auf eine konzentrierte/wache Art relaxed.
    Geschmacklich super! Soll wohl ein purple kush sein..

    Klenk 18/1:
    Wirkung ähnlich zu Peace Naturals 20/1, aber nicht ganz so gut und befreiend. Trotzdem ein guter strain bis jetzt.

  7. #7
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    6
    Bedrocan ist eine sehr klare und aktivierende Blüte ohne Couchlock, die die Konzentrationsfähigkeit fördert. Sicher mag es auch Patienten geben, die das als verspult wahrnehmen können, diese brauchen dann aber eher eine schwache und beruhigende Indica.
    Bediol lässt sich sehr gut mit Bedrocan für eine tiefere Schmerzwirkung ohne CouchLock kombinieren. Ebenso kann man mit etwas zu viel Bedrocan im Blut mit Bediol die Wirkung reduzieren.
    Red No2 ist weniger klar, eher dumpf, hatte zuletzt leider einen Sortenwechsel. Es macht zwar nicht lethargisch, aber es senkt die Konzentrationsfähigkeit
    PeaceNaturals20/1 ist ein couchlockender aber sehr klarer Hybrid, der zu einer starken Muskelentspannung und Adernweitung führt.

    Luminarium gibts noch gar nicht.

    Ich leide an starken Schwierigkeiten einzuschlafen - deswegen tendiere ich zu einer Sorte mit hohem THC Anteil für den Abend.
    Mit den Sorten WhiteWiddow und vorallem WhiteRhino habe ich sehr gute Erfahrungen in Amsterdam gemacht. Allerdings ist dies auch schon länger her und eventuell nicht mehr aktuell. Dennoch wäre ich über eine Empfehlung welche diesen Sorten ähnelt dankbar.

    Ich freue mich über eure Rückmeldung, vielen lieben Dank!
    Falls ihr zügig antworten könnt wäre das toll, am Montag soll ich nämlich mitteilen welche Sorten ich ausprobieren möchte.

    Liebe Grüße[/QUOTE]

  8. #8
    Registriert seit
    06.2017
    Beiträge
    40
    Als ADHSler habe ich folgende Sorten als hilfreich empfunden:

    1. Pedanios 22/1 (ich glaube Ghost Train Haze - unangenehmer Geruch, stimme ich dir sofort zu)

    2. Bakerstreet (Hindukush-Varietät - empfinde ich als sehr klärend, war ehrlich gesagt ziemlich begeistert)

    3. Pedanios 20/1 (LA Confidential) fand ich nicht sehr hilfreich.

    4, Bedrocan fand ich zwar sehr stimmungsaufhellend, jedoch habe ich sie alles andere als konzentrationsfördernd empfunden.
    - Das mit dem aggressionsfördernd habe ich auch gelesen und kann nur heftig den Kopf schütteln: Das ist ja wohl ein superindividueller Eindruck. Und hört sich mehr nach zu hoher Konsummenge an. Das kann bei Menschen mit angekratzem Nervenkostüm bei vielen Sorten mit einer Kombination aus hohem THC- und Myrcengehalt schnell mal passieren. Immerhin steigert Myrcen die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke für THC. In solchen Fällen vielleicht eher mal Microdosing probieren und nicht gleich einen ganzen Joint wegknallen, sorry.

    5. Ich werde mich in den nächsten Wochen mal an der Penelope ausprobieren, mal sehen was das macht.
    Meine Empfehlung: Probier mal Bakerstreet.
    Geändert von AdhsPhytophil (08.07.2018 um 09:05 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von Chewbacca Beitrag anzeigen
    Ich leide an starken Schwierigkeiten einzuschlafen - deswegen tendiere ich zu einer Sorte mit hohem THC Anteil für den Abend.
    Und damit hältst du den prinzipiell irren Eindruck aufrecht, daß THC ein dummes BtM wäre.

    Mit den Sorten WhiteWiddow und vorallem WhiteRhino habe ich sehr gute Erfahrungen in Amsterdam gemacht. Allerdings ist dies auch schon länger her und eventuell nicht mehr aktuell. Dennoch wäre ich über eine Empfehlung welche diesen Sorten ähnelt dankbar.
    Schau dir mal die auch bei mir in der Sig. verlinkten grafischen Zusammenfassungen an.

    Die Terpene werden in Deutschland offenbar vorsätzlich ignoriert, damit med. Cannabis
    insgesamt möglichst schlecht funktioniert.

    Ich freue mich über eure Rückmeldung, vielen lieben Dank!
    Falls ihr zügig antworten könnt wäre das toll, am Montag soll ich nämlich mitteilen welche Sorten ich ausprobieren möchte.
    Wie erwähnt; wegen der Ignoranz gegenüber den Terpenen kann kaum das richtige ausgewählt werden.
    Aber es ist möglich mit mehr als genug THC auch einen kurzen "euphorischen Anfall" zu bekommen, um direkt daran anschließend einfach nur einzuschlafen.
    Übersicht medizinischer Möglichkeiten:
    Farben: Rot - Sativa (hochwachsend(Faserhanf))
    Violett/magenta - Indica (eher buschiger Wuchs)
    Grün - Hybride (Kreuzungen Sativa x Indica)

    Auch dort wo oberflächlich betrachtet eine Reihe von Cannabinoiden
    oder nur reines THC sinnvoll scheint, sind noch weitere Inhaltsstoffe wichtig,
    die sich quasi hinter den obigen Einfärbungen verbergen.
    Bitte anklicken --> http://30c1be84fhhqj3xa1lmshckme.wpe...nfographic.png

    Zu nivellierend wirkendem CBD u. einigen anderen Cannabinoiden
    Und ein Beispiel für antidepressive Sorte: https://www.leafly.com/sativa/sour-diesel

  10. #10
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    8
    [QUOTE=Syntaxie;9200]Und damit hältst du den prinzipiell irren Eindruck aufrecht, daß THC ein dummes BtM wäre.



    ganz ruhig, "Syntaxie".. .

    Wie du oben ließt bin ich Anfänger, und über Ratschläge dankbar. Aber nicht für unnötige Kommentare mit "prinzipiell irrem Eindruck".

    Alles über 18%THC Gehalt ist für mich hoch. Und da muss ich sagen, hat ein Bakerstreet mit 20,5 besser funktioniert, als ein Klenk mit 18.

    Da liegt die Vermutung für einen Anfänger Nahe: "es läge am THC Gehalt oder Sativa/Indica" an was sollte er es auch sonst fest machen ?

    Die Sache mit den Terpen ist super schlüssig, Danke für den Hinweis. (kein Sarkasmus.)

  11. #11
    Registriert seit
    06.2017
    Beiträge
    40
    Syntaxie hat Leafly entdeckt, somit von Terpenoiden erfahren und jetzt alle daran "teilhaben" lassen... na bravo.

    Deswegen muss ich jetzt nicht in jedem Thread, der nur ansatzweise passt für Leafly Werbung machen... Und im nächsten Moment posten, leafly sei das Letzte. Ok...


    Die Terpinoidsonne ist super, keine Frage. Doch das hier:

    "Und damit hältst du den prinzipiell irren Eindruck aufrecht, daß THC ein dummes BtM wäre. " -
    Geändert von AdhsPhytophil (20.07.2018 um 21:12 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    04.2018
    Ort
    Nämberch
    Beiträge
    1
    Hallo,
    Wie kommt ihr an die verschiedenen Sorten? Ich bekomme in Nürnberg leider nicht so viel Auswahl. Danke

  13. #13
    Registriert seit
    06.2017
    Beiträge
    73
    Versuchs mal mit einer Apotheke die einen Vorrat hat bzw. per Post versendet:
    z.B. https://forum.arbeitsgemeinschaft-ca...-Bestands-Info

    weitere bekannte Apotheken siehe https://hanfverband-forum.de/viewtopic.php?f=22&t=8172

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •