Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schweitzer CBD Hasch !Legal! -> Deutschland per Post!

  1. #1
    Registriert seit
    03.2015
    Beiträge
    103

    Schweitzer CBD Hasch !Legal! -> Deutschland per Post!

    An alle CBD Patienten, ich hatte eben mit der Firma/Shop "CBD-Store.ch" in der Schweiz Kontakt, folgende Hasch - Sorten können Legal nach Deutschland geliefert werden:

    - CBD Hash Super Lemon Haze 10% CBD THC < 0.2% - Geschmack: Zitrusfrisch mit einer süssen Note

    - CBD Hash Grand Daddy Purple 10% CBD THC < 0.2% - Geschmack: Beeren, Trauben Aroma

    - CBD Hash Strawnana 10% CBD THC < 0.2% - Geschmack: Erdbeere mit einem Hauch von Banane

    -CBD Hash OG Kusch 10% CBD THC < 0.2% - Geschmack: Zitrus Aroma , immer Grün mit einer nicht verkennbaren Schärfe.


    Ich habe mir mal das Grand Daddy Purple bestellt, da kenne ich das Original Weed und dass ist der Hammer, einer meiner Favoriten. Sobald ich es habe stelle ich hier mal Bilder rein und ob es wirklich schmeckt wie das Original. Laut Shop sind alle Terpene enthalten, sowie kompletter Verzicht auf Chemie Dünger und Zusätze.
    5 Gramm 50 CHF - Versand versichert Einschreiben 20 CHF, bei größeren Mengen wirds billiger, ich teste erst mal die 5 Gramm.

    Shop: https://cbd-store.ch/cbd-bluten/cbd-hash.html

    Presseberichte: KannaSwiss erzeugt das weltweit erste legale Haschisch
    -> http://www.tagesspiegel.de/advertorials ... 27702.html

  2. #2
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    PAN
    Beiträge
    255
    Servus mitanand!

    (he hee, sorry, ot, aber ich kanns mir nicht verkneifen!!!
    Little Ganja zu Deutsch: Hänfling? ����)

    Leider reagiert mein Schmerz und Spastik nur auf THC, houndstooth oder Bedrocan,
    andere Sorten wenig bis 0 Wirkung.

    Gegen "entzündlichen Prozessen" bekomme ich jetzt demnächst mal
    Penelope, viel CBD, THC gehalt gleich.

    Hier währe ein solch frei erhältliches Produkt nicht schlecht,
    sollte es wirklich alle anderen Bestandteile haben.
    Zumal diese CBD Sorten bisher, für mich zumindest ��,
    schwer zu bekommen waren.

    Würde mich freuen, wenn Du darüber ein bischen berichten könntest!
    Aussehen, Geschmack, Qualität einerseits, und was mich dann
    interresieren würde:
    Wie verspürst Du die Wirkung?
    (wie konsumierst Du eigentlich?)
    Wirkung auf evtl entzündliche Prozesse? (Gelenke, Muskeln, Nerven, wenn
    möglich und in der Kürze schon spürbar)

    SO! Das hast Du nun davon hier von einem "Test" zu berichten,
    da muß ich gleich mal für Infos nachhaken! ��

    Danke, da Thomas..
    Wer ständig in die Fußstapfen Anderer tritt wird NIE eigene Spuren hinterlassen!

  3. #3
    Registriert seit
    03.2015
    Beiträge
    103
    Sobald ich es habe werde ich deine Fragen beantworten.

  4. #4
    Registriert seit
    03.2015
    Beiträge
    103
    Es ist eben angekommen, vorab TOP!

    Bestellt hatte ich 5 Gramm Grand Daddy Purple, gekommen sind 5,35 Gramm.

    Komisch nur kam mit der Österreichischen Post, obwohl der Lieferant in der Schweiz sitzt aber nun gut.

    Verpackt war es in einer Luftpolstertasche, lag im Briefkasten. Das Hasch war extra verpackt und zusätzlich eingeschweißt.

    Geruch/Ersteindruck:
    Wenn ich ein Zöllner wäre, könnte ich den Unterschied zu "normalen" Haschisch nicht feststellen (ohne Labor). Sieht aus wie Hasch, riecht wie Hasch, ist auch Hasch, halt nur mit wenig THC.
    Der Ekelgeruch den man z.b. von den Europlatten/Billighasch von früher kennt ist nicht vorhanden!

    Konsistenz/Geschmack:
    Konsistenz ist wie Pollen Hasch, man könnte denken King Hasan, zum zerkleinern/bröseln braucht man kein Feuer, ist nicht hart oder trocken. Geschmack ist sehr fruchtig, leicht erdig im Abgang, kein Eckelgeschmack wie bei manchen Haschsorten vorhanden, sehr blumig. Terpene sind definitiv noch vorhanden. Der Rauch riecht auch sehr süßlich.

    Wirkung:
    Definitiv sedierend, betäubt den Körper, entspannt, alles was ich mir erwartet habe. Meiner Meinung nach ist auch eine Psychoaktive Wirkung vorhanden, die aber eher in den Bereich Entspannung geht anstatt in verpeilt und High. Geraucht im Joint ca. 0,4-0,5 Gramm, halber Joint!


    Falls ihr noch Fragen habt oder ich was vergessen habe einfach Posten

  5. #5
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    8
    Hallo,

    irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit rechten Dingen zu geht.
    CBD Gras kann nicht versendet werden, da der THC Gehalt nicht garantiert werden kann - Hasch jedoch schon.
    Nun wird aber meines Wissens nach Hasch aus genau solchen Blüten gewonnen. Es gibt keinen Arbeitsgang, in dem man das THC aus dem Kief entfernen kann.
    Nun gibt es für mich zwei Erklärungen:
    1. Es ist eine grauzone und bei Hasch wird einfach behauptet, dass kein THC enthalten ist, obwohl es eben doch die deutschen Grenzwerte überschreitet.
    2. Es ist fake-Hasch mit CBD Kristallen und Aromen angereichert. Es gibt legalen Hasch-Grundstoff zu kaufen. Dieser könnte nun eben mit Aromen und reinem CBD angereichert werden - so könnte ein THC-freies Produkt garantiert werden, was nun auch 100% legal exportiert werden kann.
    Gesundheitlich habe ich hierbei so meine Bedenken...

    Klarheit hierüber kann nur eine Laboranalyse bringen.

    Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    06.2017
    Beiträge
    29
    Hatte die letzten Wochen das Vergnügen mit 0,5g CBD-Kristallen, die ich mit ätherischem Hanföl vermengt habe. Das ganze wurde dann in sehr kleinen Mengen gedabbt. Das CBD als Reinstoff wurde durch lösemittelfreie subkritische CO2-Extraktion gewonnen. Beim ätherischen Öl handelte es sich um ein ätherisches Nutzhanföl, gewonnen durch Wasserdampfextraktion.
    Wirkung sehr subtil. Schmerzlindernd und entzündungshemmend würde ich sofort unterschreiben.

  7. #7
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von bluenote Beitrag anzeigen
    Hallo,

    irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit rechten Dingen zu geht.
    CBD Gras kann nicht versendet werden, da der THC Gehalt nicht garantiert werden kann - Hasch jedoch schon.
    Nun wird aber meines Wissens nach Hasch aus genau solchen Blüten gewonnen. Es gibt keinen Arbeitsgang, in dem man das THC aus dem Kief entfernen kann.
    Nun gibt es für mich zwei Erklärungen:
    1. Es ist eine grauzone und bei Hasch wird einfach behauptet, dass kein THC enthalten ist, obwohl es eben doch die deutschen Grenzwerte überschreitet.
    2. Es ist fake-Hasch mit CBD Kristallen und Aromen angereichert. Es gibt legalen Hasch-Grundstoff zu kaufen. Dieser könnte nun eben mit Aromen und reinem CBD angereichert werden - so könnte ein THC-freies Produkt garantiert werden, was nun auch 100% legal exportiert werden kann.
    Gesundheitlich habe ich hierbei so meine Bedenken...

    Klarheit hierüber kann nur eine Laboranalyse bringen.

    Grüße
    Mh, darf ich fragen, was denn "legaler Haschgrundstoff" sein soll?! Hab ich ja noch nie gehört und ichd achte, bisher alles cannabinoidbetreffende zu kennen. Danke für die Aufklärung

  8. #8
    Registriert seit
    08.2016
    Beiträge
    31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •