Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erste Hilfe, wenn es dir nach der Aufnahme schlecht geht

  1. #1
    Sumpfi ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    47

    Erste Hilfe, wenn es dir nach der Aufnahme schlecht geht

    Hier könnte, die "alten Hasen" bitte Hinweise und Ratschläge hinterlassen, wenn es einem nach der Aufnahme von Cannabis schlecht geht. Kreislauf, Übelkeit und damit verbundene Angstgefühle können ja immer mal vorkommen, wie ich selbst feststellen musste. Mittlerweile geht es wieder, trotzdem ein mulmiges Gefühl, bei gleicher Menge wie an den anderen Tagen Kreislaufachterbahn mit Zittern zu fahren, Übelkeit und weiche Knie zu haben.

    Was kann man tun, damit man es aushält bzw. wie kann man feststellen ob professionelle Hilfe notwendig ist. Vor allem, wie beruhigt man Partner, die das Ganze kritisch sehen.

  2. #2
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    85
    wenn sowas passiert hat man überdosiert, erste hilfe:

    1.ablenkung/beschäftigung im sitzen/liegen, (pc-spiele (denkspiele,ratespiele),kartenspiele...)
    2. CBD kann helfen den kopf und gedanken zu beruhigen
    3. bei kreislauf, traubenzucker, kaltes wasser trinken,füsse hochlagern,evt korodin kreislauftropfen, ruhe bewahren und zusätzlich siehe 1
    4. sich sicher sein das alles nach ein paar minuten bis 1 stunde wieder vorbei ist, und man keine hilfe benötigt

    5. das nächste mal weniger dosieren !

  3. #3
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Sumpfi Beitrag anzeigen
    Vor allem, wie beruhigt man Partner, die das Ganze kritisch sehen.
    umgedreht, der partner sollte beruhigen

    wer sich einen zu großen stopft, und in schlechter verfassung ist oder keine toleranz hat -> muss ausharren
    ansonsten niedriger dosieren, verfassung ändern (set/setting) sorte wechseln

    edit: das ganze ist übrigens ein witz gegen nebenwirkungen von anderen chemischen medikamenten!
    Geändert von THcola (01.06.2017 um 09:49 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    03.2015
    Beiträge
    103
    Cola, Schokolade, Chips, Fettes+Süßes Essen, kaltes Wasser über die Handgelenke, kalten Waschlappen ins Genick, raus gehen - bewegen Kreislauf in Schwung bringen, Kaffee mit Zucker und Milch, kein PC - Handy - TV, beim ersten mal nicht alleine egal welche Droge/Medikament!

  5. #5
    Big A ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    37
    Gernerell vernünftig dosieren. Wenn man etwas übertrieben hat hilft viel trinken. Am besten Wasser. Und essen. Prinzipiell egal was. Duschen soll auch helfen. Und ganz wichtig. Sich immer wieder klar machen, dass der Zustand nur kurz anhält.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •