Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Red No. 2 / vormals Houndstooth

  1. #1
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    782

    Red No. 2 / vormals Houndstooth

    „Houndstooth“ ist jetzt in „Red No. 2“ umbenannt. Es bleibt die selbe Sorte, sie heißt nur anders.


    Importeur: Spektrum Cannabis GmbH


    nicht bestrahlt
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

  2. #2
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    12
    Qualität der Blüten ist gut und auch schön getrimmt. Tweed gibt sich hier merklich mehr Mühe als Bedrocan.

    Viel wichtiger für uns als Patienten ist die Wirkung:
    Houndstooth ist wirklich eine super Sativa!
    Es hilft gut gegen meine Schmerzen (muskulär, neuropathisch und rheumatisch), ohne mich müde oder schlapp zu machen. Ein Kiffer würde dazu wohl "Kopf-High" sagen. Houndstooth lindert meine körperlichen Symptome, aber eben ohne den Körper und Geist dabei zu ermüden. Genau das brauche ich. Top!

  3. #3
    Registriert seit
    03.2015
    Beiträge
    92
    Vergleichbar mit Bedrocan, aber auf jendenfall besser was das Rauchgefühl angeht. Man muss nicht so Husten, die Wirkung ist sanfter, mehr Körperhigh. Kommt auf keinen Fall an das Origninal aus dem Greenhouse ran, dazu fehlen hier die Geschmackskomponenten. Im Greenhouse schmeckt man 100% das Lemon, bei Houndstooths naja, das beste Sativa aktuell, trotz allem.

    RIP* Franco Loja

  4. #4
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Pete94 Beitrag anzeigen
    Ein Kiffer würde dazu wohl "Kopf-High" sagen.
    nimms mir nicht übel aber wer hat dir denn sowas eingetrichtert, kiffer bleibt kiffer und cannabiskonsument bleibt cannabiskonsument, und blaukraut bleibt blaukraut
    bin auch gespannt auf das houndstooth

  5. #5
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    76
    kurzes review Houndstooth,

    Aussehen: dicke blüten, hellgrün

    Geruch: leichter haze geruch mit einem touch zitrone (riecht auch kurzzeitig nach einer art döner)

    Wirkung: hauptsächlich stimmungsaufhellend, Sativalastig sehr gut gegen depressionen

    https://img4.picload.org/image/ridrldwl/houndstooth.jpg
    Geändert von THcola (22.05.2017 um 19:56 Uhr)

  6. #6
    Plant ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    6
    Houndstooth

    Geruch: frisch minzig, zitronig, natürlich, erdig

    Konsistenz u. Aussehen:
    gut verarbeitet, kompakt aber noch luftig, mit klassischem Lemon Skunk vergleichbar

    Geschmack u. Wirkungsverlauf:
    etwas herb wie schlecht oder zu schnell/nicht im dunkeln getrocknet u. nach limone, leicht inhalierbar
    ohne einhergendes Ekelgefühl und Unwohlsein während der Übergangswirkung.
    Nach etwa 5-15min sind meine Symptomatiken wie Tics (bei Tourette Syndrom), Depressionen, Schwitzen etc. deutlich abgemildert und eine beruhigende, leicht konzentrationsfördernde Wirkung entfaltet sich.
    In der Dosierungsphase ist schnell eine leicht euphorische Grenze aber auch ermüdende Grenze erreicht, wogegen sich nach wenigen Tagen eine Toleranz entwickelt.
    Es bleibt jedoch verhältnismäßig gut wirksam u. es kann eine optimale Dosierung erzielt werden.

    Für Allergiker aber auch Skeptiker:
    Diese Sorte scheint über die Anbaumethode steril gehalten zu werden u. sei nicht bestrahlt.
    Geändert von Plant (26.05.2017 um 23:43 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •