Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: "Schädlichkeit" anderer Cannabinoide

  1. #1
    Registriert seit
    02.2015
    Beiträge
    198

    "Schädlichkeit" anderer Cannabinoide

    Vorweg: Wenn ich aus unserem Trinkwasser die Schwermetalle und Giftstoffe konzentriere, erreiche ich auch irgendwann eine kritische oder tödliche Dosis.

    Problem: Heute lassen sich erste Cannabinoide nicht nur extrahieren und auch von anderen trennen, sie lassen sich teils auch synthetisch oder teilsynthetisch erzeugen.

    Frage: Wenn es für THC praktisch unmöglich ist, schnell genug die möglicherweise tödliche Menge einzunehmen, da es einfach nicht geht, gibt es bei anderen Cannabinoiden direkte oder langfristige bedenkliche Konzentrationen für die Organe bishin zur Todesfolge?

    Ich schnappte Folgendes auf ohne es bislang genauer zu hinterfragen, dass bei hohen CBD Einnahmen eine bereits geschädigte Leber zu viel kriegen kann. Vermutlich aber ohne Langzeitschäden. Das ist bei mir seitdem im Hinterkopf. Neben CBD gibt es allerdings auch viele andere Cannabinoide. Kann man jetzt sagen, dass die alle keine toxische Wirkung haben und man mit ungeahnten Mengen seine Organe nicht belastet, wenn man einen Weg findet, diese Mengen überhaupt zu konsumieren?

    Die Wirkung auf die Psyche und psychische Erkrankungen ist dabei erst einmal was ganz Anderes. Und deswegen soll sich hier keiner aufgefordert sehen, große Mengen Cannabis oder von Cannabinoiden ohne genügende Erfahrungswerte zu konsumieren.

  2. #2
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    56

    Ausrufezeichen Cannabicyclol (CBL)

    Kürzlich schonmal erwähnt von mir
    Für Epileptiker wohl ungeeignet sind Sorten mit CBL

    In einer Studie an Kaninchen, die 1976 veröffentlicht wurde, entdeckte man, dass die Gabe von CBL bei einer Dosis von 1 mg/kg keine Effekte hervorrief, aber es führte zu Krämpfen und schließlich zum Tod, wenn es in einer Dosis von 8 mg/kg verabreicht wurde. Doch CBL ist lediglich zwei Kaninchen verabreicht worden, und dieser Effekt wurde nur bei einem Tier beobachtet! Es liegt also auf der Hand, dass CBL noch eingehend erforscht werden muss. https://sensiseeds.com/de/blog/wisse...abicyclol-cbl/
    Bei https://www.leafly.com/explore finden sich einige Sorten ohne und auch welche mit CBL

    Zu den folgend gelisteten Sorten finden sich Beschreibungen und bei "Test Data" auch die
    sog. strain finger prints (grafische Darstellung einiger Inhaltsstoffe)
    Wahrscheinlich gibt's noch weitere mit Daten

    SVF OG
    White Fire
    Banana Kush
    LA Confidential
    Tahoe OG
    Platinum Girl Scout Cookies
    Golden Goat
    Cherry Pie
    Grape Ape
    Sour Diesel
    ACDC ... [CBD-lastig]
    Purple Kush
    Chemdawg
    Berry White
    Bubba Kush
    Alien OG
    Green Crack
    Blue Dream
    Durban Poinson
    Headband
    Ingrid
    Skywalker OG
    OG Kush
    Trainwreck
    Super Lemon Haze
    Cannatonic ... [CBD-lastig]
    Harlequin .... [CBD-lastig]
    Girl Scout Cookies
    Granddaddy Purple
    Agent Orange
    Jack Herer
    Übersicht medizinischer Möglichkeiten: https://s3.amazonaws.com/leafly/cont...heel-large.jpg
    Auch dort wo oberflächlich betrachtet reines THC sinnvoll scheint, sind noch weitere Inhaltsstoffe angebracht:
    http://30c1be84fhhqj3xa1lmshckme.wpe...nfographic.png
    Und noch zu CBD https://images.weedmaps.com/pictures..._CBD_Wheel.png

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •