Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: Pfeiffersches Drüsenfieber mit chronischem Verlauf

  1. #16
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26
    Hallo!

    Also ich benutze denn Wasserfilter von Namaste, über ne Bong hatte ich auch schon nachgedacht aber ich muss sagen das der Wasserfilter
    von Namaste mit ner Bong vergleichbar ist ( hab in meiner Jugend Erfahrungen mit Bongs gesammelt..)! Wenn man nicht aufpasst sediert man sich mit dem Watertool recht schnell wenn man die richtige Sorte hat. Der Preis ist recht hoch verglichen mit her Bong ausm Headshop. Ich hab hier mal was gefunden, ist etwas günstiger:

    http://verdampftnochmal.de/products/...acle-14mm.html

    Gruß
    Geändert von brucebanner (05.09.2015 um 10:46 Uhr)

  2. #17
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26
    Hallo Pegasus!

    Folgendes könnte Interessant für dich sein:

    http://www.shg-bergstrasse.de/html/H...ome%20EBV.html
    http://www.klinikum.uni-heidelberg.d...nfektionen.pdf
    http://dr-bieger.de/reaktivierung-vo...er-diagnostik/
    http://www.springermedizin.at/artike...-ebv-infektion

    Ich glaube du wärst der erste der medizinische Cannabisblüten auf " Rezept " beantragt bezüglich einer Viralen Infektion....habe ich bisher noch nix drüber gelesen oder gehört. Da Virale Erkrankungen ja meistens wieder abheilen und keine längeren Beeinträchtigungen mit sich bringen und nicht all zu oft dauerhaft anhalten, könnte es nicht einfach sein eine Bescheinigung zu bekommen. Aber es gibt ja immer das " erste mal "!!
    Nimm doch mal Kontakt mit dem BfArM auf.

    Hoffe das es dir bald besser geht!
    Geändert von brucebanner (05.09.2015 um 10:48 Uhr)

  3. #18
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Landkreis Aurich
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von brucebanner Beitrag anzeigen
    Ich hab hier mal was gefunden, ist etwas günstiger:

    http://verdampftnochmal.de/products/...acle-14mm.html

    Gruß
    Hallo Brucebanner,

    den 14mm Adapter habe ich ebenfalls über Verdampfnochmal bezogen. Ich will einfach mal austesten, wie sich die ganze Konstruktion bei akuten Schmerzschüben so verhält. Vielleicht schreibe ich dann einen Erfahrungsbericht darüber. Hoffentlich kann ich damit auf die eine oder andere Tilidin verzichten.

    Ganz lieben Gruß und eine schönes Wochenende.

  4. #19
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    26
    Hallo!

    Nachdem was ich in Videoclips aus dem Netz gesehen hab funktioniert vaporisierer mit einer Hooker recht gut, sehr dichter Dampf !

    Kennst du Kratom? Opioid verwand. Eventuell kann dir das ja auch helfen Tilidin einzusparen. Kosten sind glaube ich ähnlich aber brauchst kein Rezept....

    http://kratom.eu/Kratom-kaufen-im-Online-Shop
    http://www.kratomratgeber.de/kratomsorten/

    Wünsche dir auch ein schönes Wochenende.
    Geändert von brucebanner (05.09.2015 um 22:21 Uhr)

  5. #20
    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Landkreis Aurich
    Beiträge
    61
    Hallo lieber Brucebanner,

    Kratom ist mir vom Namen her ein Begriff. Aber ausprobiert habe ich es bisher noch nie. Ein Versuch wäre es aber sicherlich wert. Danke für den Tipp.

    Beim Einsparen vom Tilidin geht es mir aber nicht so sehr um die Kosten, denn das bezahlt eh die Krankenkasse, sondern vielmehr darum, mich nicht zu sehr an dieses Medikament zu gewöhnen. Außerdem geht der Schmerz damit sowieso nicht weg, sondern wird lediglich in Watte eingepackt.

    Ganz lieben Gruß
    Ruby

  6. #21
    Anna ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    10
    Hallo Pegasus,

    wie geht es dir denn mittlerweile? Ist es besser geworden? Mit oder ohne Cannabis?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •