Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Strafen in NL / INFO

  1. #1
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Ganz Oben und mal ganz Unten
    Beiträge
    214

    Ausrufezeichen Strafen in NL / INFO

    STRAFEN IN DEN NIEDERLANDEN
    Richtlinien vom 01.10.1996/01.01.2002

    Gelesen bei:
    http://www.legalizewiesbaden.de/csfaq12/index.htm

    CANNABISBESITZ MENGE STRAFMASS

    bis 5 Gramm ohne (bei Beschlagnahme ohne Widerspruch)*
    5 bis 30 Gramm 22,- bis 68,- EUR (bei Beschlagnahme ohne
    Widerspruch)
    30 bis 1000 Gramm 2,25 bis 4,50 EUR pro Gramm
    1 bis 5 Kilogramm 2268,- bis 4537,- EUR und/oder 2 Wochen Haft pro kg
    5 bis 25 Kilogramm 3 bis 6 Monate Haft und max. 11344,- EUR
    25 bis 100 Kilogramm 6 bis 12 Monate Haft und max. 11344,- EUR
    mehr als 100 Kilogramm 1 bis 2 Jahre Haft und max. 11344,- EUR

    ALLES ausser "Cannabisprodukte" gilt als harte Droge!

    ACHTUNG: Haschischöl gilt als harte Droge!


    ------------------------------------------------------------------------------
    *Ein- oder Ausfuhr ist immer strafbar. Auch bei Softdrugs - und wenn es nur "ein halbes Gramm" ist.

    *Es ist den Behörden verboten, Softdrugtransporte durchzulassen.

    Die Strafmasse können auf max. 4 Jahre Haft und bis zu 45378,- EUR Geldstrafe erhöht werden.



    CANNABISANBAU PFLANZEN STRAFMASS

    bis 5 ohne (bei Beschlagnahme ohne Widerspruch)
    5 bis 10 22,- EUR pro Pflanze (bei Wiederholung 34,- EUR)
    10 bis 100 56,- EUR und/oder 1/2 Tag Haft pro Pflanze
    100 bis 1000 2 bis 6 Monate Haft und max. 11344,- EUR
    mehr als 1000 6 Monate bis 4 Jahre Haft und 11344,- EUR

    Professioneller Anbau wird unterstellt wenn entweder von

    -Kunstlicht
    -einem isolierten Raum
    -thermostatgesteuertem Klima
    -Stecklingen
    Gebrauch gemacht wird.

    Wenn Professionalität unterstellt wird, sollen die Höchststrafen verhängt werden.
    Bei Grosshandel/-anbau bedeutet das max. vier Jahre und 11344,- EUR Geldstrafe
    '_' + __~ = *_*

    "nur die Harten komm` in Garten – die Kiffer dürfen etwas länger braten !"
    -
    "Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun"


    Foren-Disclaimer:
    Üblicherweise gehe ich davon aus, dass die von mir verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten sondern seriöse Informationen zu den Themenbereichen Drogen und Drogenpolitik.
    Da ich das aber logischerweise nicht in jedem Falle überwachen kann, fordert das Gesetz von mir, mich von den Inhalten aller verlinkten Seiten zu distanzieren. Das sei hiermit geschehen. Auch möchte ich nicht zum Drogenkonsum aufrufen.
    Sofern sich jemand aufgrund der Dialoge verletzt fühlt, werde ich sie umgehend nach Mitteilung ändern.
    Das ACM-Forum distanziert sich konkret und ausdrücklich von diesem Beitrag.
    Der Autor haftet ausschließlich selbst für seine Äußerungen! Siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89348

  2. #2
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    GE
    Beiträge
    244

    Haschischöl - warum verboten

    Haschischöl ist in offiziell geduldeten Coffeshops in NL nicht erhältlich : Die holl. Regierung verbot vor vielen Jahren den Verkauf von Öl, da dieses zu dem damaligen Zeitpunkt zu über 80% aus Afghanistan stammte und oftmals mit Opium/Opiaten versetzt war. Aus diesem Grund wurde es in die hard drugs Kategorie eingestuft. Verschnitte mit Opiaten/Opium wurden nur beim Öl festgestellt, getestetes Haschisch wies so gut wie nie
    einen Verschnitt mit Opium auf, was auch nicht verwundert, erhält doch ein afgh.Bauer für sein Schlafmohnprodukt lang mehr als für Gras/Hasch.Somit wäre ein Verschnitt von Harz mit Opiaten für die Bauern unrentabel. Ein Verschnitt des preislich viel höher gelegenen Cannabisöls mit Opiaten schien sich aber wohl - glaubt man den Statistiken dieser Jahre - zu rentieren.
    Der Import von Öl ist rückläufig, das in den NL konsumierte Öl stammt in der heutigen Zeit aus holl.Eigenproduktion und in letzter Zeit findet man (insb. in Amsterdam) auch wieder in den Coffeshops ein Konglomerat aus Haschisch und Öl, welches meistens unter dem Namen "jellyhash" gehandelt wird.
    greets
    Carsten

  3. #3
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Ganz Oben und mal ganz Unten
    Beiträge
    214

    Ausrufezeichen Haschöl / Jellyhasch

    @Profi

    Die o.g. Meinung kann ich nicht teilen, da hochwertiges Hasch, insbesondere "Skuff" nicht dem Öl gleicht und schon gar nicht dem -aus dem -Ico-Later- hergestelltem "Jellyhasch" ! *brrr*

    Das Jellyhasch wird mittels einer Rohrkonstruktion mit Gebrauch von "Butan/Propangas" durch Druck und versch. Siebe und Auffangbehälter hergestellt !

    Hasch-Öle, die "sehr schwer" unter -nicht-Labortechnischen- Voraussetzungen/Bedingungen hergestellt werden, sind "gefährlich" und auch in der Szene selten zu erhalten...daher ist dringender "Zweifel" angebracht, wenn auch die Meinung vertreten wird, es würde mit "Opiaten" versetzt. Das machen nur "Anjunker" !

    Vielleicht ist die Sehnsucht nach diesen "Opiat-Stoffen" soo gross, das Hoffnung drauf gesetzt wird, wenn der Gebraucher/Konsument diese Hoffnung -in-sich-trägt- !

    Ich glaube nicht, das die Afghanistan-Methode durchaus Verwendung findet, anstelle von "Opiaten" wird reines verzehrbares Lebensmittel-Öl in Verbindung gebracht, was auf Kacheln in einem geschlossenenm Raum verschmiert und anschliessend mit trockenen Blüten"verpollt" wird.
    Nach dem "verharzen" (verhärten) muss dieser von dieser Wand abgekratzt werden, da sonst -kein-"Afghane" im -Wortlaut an sich- verbreitet werden könnte.

    Zitat @Profi:
    Somit wäre ein Verschnitt von Harz mit Opiaten für die Bauern unrentabel (ja aber für die "Junks" von grosser Bedeutung..*lol*)

    Aber sog. Profis vertreten ja die angelesene Meinung der Bücher "Haschisch" von Robert Connel Clarke und "I love it" von Michael D. Mederedith und "Marihuana, die verbotene Medizin" von Dr.med. Lester Grinspoon und James B.Bakalar, die zwar Informationern über History und Verarbeitungsmethoden anpreisen, jedoch unter -Normal-Bedingungen kaum zu realisieren sind.

    Es sei denn, es ist ein Hasch-Labor-Experte unter den Reihen, was ich allerdings stark anzweifle, sry, aber "Statement is Shit".

    Information are beautyfull, but -in privat- not alwalys available..

    Greetinx
    The "really" THC-Doktor *hähähä*

    PS: Ich lach mich gleich schlapp... :hi:

    PS2: Der Plaudereck für Gartenfreunde wäre doch ein passender Thread für solche Postings... *ggg*

    PS3: Nicht "madig" machen, wenns Öl nicht gebe, würde kein Auto fahren ! *bg*


    :joint: :joint: :joint:
    '_' + __~ = *_*

    "nur die Harten komm` in Garten – die Kiffer dürfen etwas länger braten !"
    -
    "Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun"


    Foren-Disclaimer:
    Üblicherweise gehe ich davon aus, dass die von mir verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten sondern seriöse Informationen zu den Themenbereichen Drogen und Drogenpolitik.
    Da ich das aber logischerweise nicht in jedem Falle überwachen kann, fordert das Gesetz von mir, mich von den Inhalten aller verlinkten Seiten zu distanzieren. Das sei hiermit geschehen. Auch möchte ich nicht zum Drogenkonsum aufrufen.
    Sofern sich jemand aufgrund der Dialoge verletzt fühlt, werde ich sie umgehend nach Mitteilung ändern.
    Das ACM-Forum distanziert sich konkret und ausdrücklich von diesem Beitrag.
    Der Autor haftet ausschließlich selbst für seine Äußerungen! Siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89348

  4. #4
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Ganz Oben und mal ganz Unten
    Beiträge
    214

    Daumen hoch @Posting - Jellyhasch

    Mal schauen, wann es wieder "abgeändert" wird, lach, da ist doch zumindestens jemand "Profi" ! *grööööhll*

    The "real" Doc

    Denis
    & the senseless
    '_' + __~ = *_*

    "nur die Harten komm` in Garten – die Kiffer dürfen etwas länger braten !"
    -
    "Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun"


    Foren-Disclaimer:
    Üblicherweise gehe ich davon aus, dass die von mir verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten sondern seriöse Informationen zu den Themenbereichen Drogen und Drogenpolitik.
    Da ich das aber logischerweise nicht in jedem Falle überwachen kann, fordert das Gesetz von mir, mich von den Inhalten aller verlinkten Seiten zu distanzieren. Das sei hiermit geschehen. Auch möchte ich nicht zum Drogenkonsum aufrufen.
    Sofern sich jemand aufgrund der Dialoge verletzt fühlt, werde ich sie umgehend nach Mitteilung ändern.
    Das ACM-Forum distanziert sich konkret und ausdrücklich von diesem Beitrag.
    Der Autor haftet ausschließlich selbst für seine Äußerungen! Siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89348

  5. #5
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    830
    um was gehts
    zahme Vögel singen von Freiheit - die Wilden fliegen

  6. #6
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    GE
    Beiträge
    244

    Haschischöl

    Hallo Gabi!

    Was los ist ? Ich weiß es auch nicht! Hier führt wohl jemand n Privatkrieg, oh, sehr förderlich für die Seriosität des Forums...

    Die Informationen über die Gründe des Ölverbot stammen aus dem holländischen Opiumgesetz (in D btmg) und wurden mir von nol van schalk und wernard bruining bestätigt (Betreiber des Cannabis College in Amsterdam, Inhaber der Coffeeshopreihe Willi Wortel und Begründer der ersten holl.Seedbank Positronics und Erschaffer des ersten Coffeeshops, dem "mellow yellow".
    @Denis:Schön, dass Du Dein wahres Gesicht zeigst, und mich hier im Forum auf diese Art und Weise anmachst.Denis twoface duolingual. Kindergarten....
    1: Das aus dem Ice-o-lator oder den Bubblebags gewonnene waterhash hat nix mit Öl zu tun. Water/Icehash ist hochpotent.
    Sehr potent und schmackhaft, wenn man nich zu blöd zur Herstellung ist...
    2:jellyhash ist nicht das per superkritische Extraktion gewonnene Pflanzenöl , sondern eine einmalig im grow magazin fälschlich benutzt Bezeichnung für das per Butan/Propanextraktion erzeugte reine Pflanzenöl.(Richtigstellung kam in der folg.grow)
    3: JELLYHASH ist (in holl. Coffeeshops) per ice-o-lator - bubblebags erzeugtes icehash , welches in per Propanextraktion
    erzeugtes Öl eingelegt wird.Soma gewann genau mit diesem Produkt auf dem last high times cannabis cup den Silvercup...
    Zu bestaunen auf somas website und links.
    Die Holländer versetzen Ihr Öl natürlich nicht mit Opiaten, dass hab ich nicht behauptet, bitte lesen mit Augen...

    Sorry , so stehts nun mal geschrieben, aber Denis weiß es ja besser....
    Herzlichen Glückwunsch für Deine gelungene jahrelange Selektion Deines Genmaterials auf nicht psychoaktive THC Werte, ES LEBE DIE WAHRHEIT !!!

    greets
    Carsten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •