Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Adhs

  1. #1
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    3

    Adhs

    Hallo zusammen,

    ich betreue einen Menschen mit ADHS der auch Cannabis nutzt. Ich werde hier mal alles zusammentragen was ich zum Thema finde und ich nutze um ihn bei seinem Weg zu begleiten.

    lg max

  2. #2
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    2
    Das wird ja richtig intressant hier !

    Gruß Anonymouse2

  3. #3
    xxx ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    2
    Ich habe ADHS und das nicht ohne Komorbidität.
    Zum Glück bekomme ich jetzt med. Cannabis aus der Apotheke.

    Erstmal soviel dazu...

  4. #4
    ticcer ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    51
    Hi, und welchen Cannabis erhälst du bzw. ist besser bei deinen Symptomen, das Bedrocan ? Wie ist das mit Indica-Sorten ?
    lg Frank

  5. #5
    xxx ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    2
    Hallo Frank, ich habe bisher Bedrocan und Bedica getestet... An für sich habe ich beide bisher wenig benutzt... zu teuer... Aber, das Bedica hat mir besser geholfen, nicht so stark am Anfang und es war andauernder in der Wirkung.

    Ich muss mich noch über nen paar Dinge schlau machen, dann beantworte ich deine Frage bezüglich der Indica-Sorten.

    LG xxx

  6. #6
    ticcer ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    51
    Bedrocan eine Sativa-Sorte und eher anregend,
    Bedica ist eine Indica-Sorte und eher dämpfend, körperlich wirkend (Theorie)

  7. #7
    Keek ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    5
    Hallo ich bin ganz neu hier, interessiere mich aber auch für das Thema.
    Ich bin selbst ADSler und konsumiere seit ich 18-19 bin. Im Alter von 23 bin ich im TV über ADS gestolpert.
    Nach heutigem Wissensstand und mit einem Alter von 31 weiß ich, dass ich mich jahrelang quasi selbst behandelt habe.
    Neulich gab es für mich zum ersten mal Medikinet, und auch zum letzten mal!!! Ich habe mein Leben lang NIE chemische Drogen konsumiert, erst als ich sie vom Arzt verschrieben bekam, verrückte Welt!
    Wem das Medikament hilft, bitte, der soll es nehmen. Mir persönlich hilft Cannabis, seit über 12 Jahren, und deswegen wäre ich überglücklich wenn mir ein Arzt Cannabis als Medikament anbieten würde.
    Jetzt meine frage, wie stell ich das an?
    Soll ich einfach mal meinen Hausarzt fragen, oder ist sowas eher kontraproduktiv? Ich will mir da nicht unüberlegt selbst Steine in den Weg legen.
    Wenn jemand von Euch mir einen hilfreichen Tip geben kann, fände ich super, danke.

  8. #8
    Registriert seit
    05.2013
    Beiträge
    25
    Als erstes brauchst du einen Arzt der dies befürwortet, was heut zu tage nicht immer leicht ist. Da diese Ärzte nicht alle auf dem Wissenstand sind,die keine ahnung haben von dem medizinischen Potenzial von Cannabis.

  9. #9
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55
    jupp, mir wurde auch grade ADHS diagnostiziert..und wat is...der Arzt will mir Ritalin nu verschreiben. Toll.. :-(

  10. #10
    Ck88 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4
    Ich hab wie keek mit 18 angefangen zu kiffen und habe ADHS. Ich hab mich auch selbst therapiert ohne es zu wissen. Jetzt hab ich einen Arzt der mir med. Cannabis verschreibt. Ich kann nur sagen sucht bis ihr einen Arzt findet der euch hilft den es lohnt sich wirklich den Kampf auf sich zu nehmen.

    Bei fragen helfe ich euch natürlich gerne.

    Lg

  11. #11
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55
    Welche Sorten verwendest du in wie hohen Dosen? Rauchst du, verdampfst du? Kasse oder Selbstzahler? Als Adhs'ler bin ich immer interessiert, wie andere mit ihrem Medikament so zurecht kommen.

    Ich bekomme Cannabinoid-Medikamente seit nun über 1 1/2 Jahren, als Selbstzahler. Zuerst Sativex, brachte so rein gar nichts, bis auf Megenschmerzen (wohl wegen des Alkohols), dann Blüten, 2g/t, Sativa morgens, hoch cbd mittags, indica abends, seit nem Monat nehm ich noch zusätzlich CBD Tropfen, 5%ig, 6 morgens und abends. Keine Psychopharmaka mehr, hatte zwischendurch ein kurzes Experiment mit Strattera, was aber böse nach hinten los ging.

    Kostenübernahme wurde trotz Widerspruchs abgelehnt. Werd's erneut versuchen, inkl. Sozialgericht.

    Liebe Grüße!

  12. #12
    Ck88 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4
    Hallo Chris,

    Wie ich heraus lesen kann bist du schon viel weiter als ich mit der Medikation. Denn ich probiere noch jegliche sorten durch die ich bekommen kann. Habe erst seit Januar 2018 mein Rezept.

    Aber bisher habe ich gute Erfahrung mit Green no3 und Bediol gemacht.
    Auch habe ich gute Erfahrung mit cbd tee gemacht. Bei einer Starken sorte muss ich noch rum experementieren.

    Ich nehme am tag zwischen 0.4 - 1.0 g je nach dem wie es läuft.

    Bin leider noch selbstzahler aber ich habe jetzt auch noch einen Arzt gefunden "Kassenarzt" mit dem ich die Kostenübernahme durchführen möchte und Sie mich dabei unterstützt. Ich hoffe ich krieg eine schönere Nachricht als du.

    Bei welcher Krankenkasse bist du? " bin bei der aok".
    Welche sorten nimmst du genau? Gut das du von den chemischen Medikamenten abgekommen bist... das ist echt ne Frechheit was die Ärzte einem ADHS/ADS Patienten verschreiben.....

    Lg

  13. #13
    Ck88 ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4
    Nachtrag:

    Ja ich verdampfe es. Habe erst vor kurzem mit dem Verdampfen angefangen (seit ca. 3 Monaten). Davor hab ich es
    in einem "joint" konsumiert. Und ich muss sagen das Vaporisieren gefällt mir sehr! Bin positiv überrascht. Hab auch einen der etwas dampf macht also kriegt man optisch ein bissil das Gefühl das man was raucht. Kann es nur empfehlen.

    lg

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •