Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Unvertäglichkeit

  1. #1
    Registriert seit
    11.2012
    Beiträge
    4

    Unvertäglichkeit

    Wer weiß Rat?
    Habe keine gute Erfahrung mit ärztlich verordneten Cannabisblüten(Bedrocan)gemacht.Habe Kekse gebacken,wie im Rezept (Shitcakes)angegeben und nach Genuss eines halben Kekses massive Herzprobleme und Blutdruckabfall bekommen.Noch 2 Tage einen Versuch mit der halben Dosis(Viertelkeks)gemacht und dasselbe!Ich bin 71 und hatte gehofft,keine Schmerzmittel mehr nehmen zu müssen und Sport treiben zu können.Mein Blutdruck ist(in diesem Fall wohl leider) etwas niedrig.Muss ich die Hoffnung aufgeben?

  2. #2
    tommy ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2012
    Beiträge
    1
    Hi ravanus !
    Falls du es noch nicht eh schon kennst: Lass dich vom Arzt über Dronabinol informieren. Du kannst dich auch auf www.cannabismedizin.at informieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Einnahme: Tabletten, Tropfen (z.B. zum vaporizern )
    Viel Glück Tom

  3. #3
    ticcer ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    51
    Hallo Ravanus,
    das Bedrocan hat einen evtl. zu hohen THC-Gehalt für dich, es ist normal am Anfang Herzklopfen und Blutdruckabfall zu bekommen, wenn die
    Dosis zu hoch ist. Du musst dich da gaaaanz langsam rantasten. Es gibt in der Apotheke auch andere Sorten, mit weniger THC, aber mit mehr CBD.
    Gegen Schmerzen ist sowieso das CBD wichtiger. Davon bekommt man auch kein Herzrasen.
    Grüße Frank

  4. #4
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    krefeld
    Beiträge
    9
    Hei Ravanus Ich würde es mal mit der sorte Bediol versuchen hatt nur 6 prozent thc (dronabinol)und 7.5 prozent cbd(cananbidol) gruß mathes
    Geändert von mathes (30.12.2012 um 17:29 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •