Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Cannabis und MTX

  1. #1
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    2

    Cannabis und MTX

    Hallo,

    bei mir wurde Psoriasis-arthritis festgestellt. Seit dem nehme ich Kortison und Methotrexat (MTX) ein.
    Da ich schon früher einmal regelmäßig gekifft hab, probiere ich grade die entzündungshemmende Wirkung von Cannabis aus.
    Ich brauche für meine Arbeit bewegliche Finger und muss auch mein eigenes Gewicht mit den Händen halten können.

    Vertragen sich Cannabis und MTX überhaupt? Und wenn ja, muss ich etwas etwas beachten? Wie sieht es an dem Tag der MTX Gabe aus? Lieber Verzichten und dafür Schmerzen riskieren?

    Ich muss regelmäßig zu Blutuntersuchungen. Kann es da sein, dass die Leberwerte durch die entzündungshemmende Wirkung von Cannabis ins Positive verfälscht werden und vielleicht gar nicht so gut sind? Wie lange sollte ich vor den Blutuntersuchungen nicht Kiffen um solche Wirkungen auszuschließen?

    Hoffe das sich jemand findet der meine Fragen beantworten kann. Bisher ist es mir nicht schlecht ergangen mit MTX und Cannabis. Aber sicher ist sicher

    Gruß

  2. #2
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    64
    Hallo,

    Sie können Kortison, MTX und Cannabis problemslos gleichzeitig verwenden. Ihre Leberwerte geben den aktuellen Zustand Ihrer Lebergesundheit wieder. Sie brauchen Cannabis vor einer Untersuchung nicht absetzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Franjo Grotenhermen

  3. #3
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die Antwort. Sie beruhigt mich sehr. Und auch dass ich die Behandlung mit Cannabis für die Blutuntersuchungen nicht einstellen brauche.

    Also muss ich nur auf die üblichen Nüchternheits-vorschriften für die Blutuntersuchung achten.

    Freundliche Grüße

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •