Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Flashback ? Echorausch ? Was Habe Ich....? Wer Kann Mir Helfen ß

  1. #1
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1

    Ausrufezeichen Flashback ? Echorausch ? Was Habe Ich....? Wer Kann Mir Helfen ß

    Hallo alle zusammen. Ich brauche unbedingt Hilfe und Rat. Ich habe früher mit 15 angefangen zu kiffen. Ich habe zwar nicht jeden Tag geraucht aber schon mindestens einmal im Monat. Manchmal ganze lange nicht dann mal wieder öfters. Irgendwann habe ich wieder geraucht gehabt und dann am nächsten Tag, also an dem Tag nachdem ich geraucht hatte, war ich immer noch stoned. Erst am zweiten Tag ging es weg. Ich war zwar nicht richtig breit wie nachdem ich die Tüte geraucht habe, aber so die Wahrnehmung war schon wie wenn man geraucht hat. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht. Ich dachte kann mal passieren. Dann hab ich am darauffolgendem Wochenende wieder gekifft. Diesmal ging das fast ne Woche danach. Also wieder am nächsten morgen aufgewacht und immer noch stoned! War voll schlimm gewesen. Dann habe ich lange nicht mehr gekifft gehabt so fast ein halbes Jahr. Dann habe ich wieder angefangen gehabt und dann passierte es wieder. Aber diesmal ging es einen Monat lang. Es war eine sehr schlimme Zeit für mich. Es ist bischen als ob man zu hohen Blutdruck hat. Du siehst alles bischen anders, so als ob man eine Brille anhat. Das hat mir sehr zum schaffen gemacht gehabt. Nachdem es plötzlich wieder weg war hab ich ungefähr 10 Jahre nicht gekifft. Das heisst Grass geraucht. Vor cirka 6 Monaten habe ich dann wieder angefangen auf Partys zu trinken. und immer wenn ich bischen angetrunken war und mir die Tüte angeboten wurde habe ich nicht nein gesagt. Dann vor drei Wochen hab ich auf dem Balkon mit meinem Nachbarn eine Tüte geraucht. An dem Abend wurde mir richtig schlecht. Ich musste mich übergeben und am nächsten Tag als ich aufgewacht bin war ich immer noch bischen breit, so als ob die Wirkung nicht ganz weg war. Am Morgen danach war wieder alles ok. Dann hab ich jetzt am Wochenende wieder gekifft auf ner Party und bin seit dem noch benebelt. Es geht einfach nicht mehr weg. Ich spüre so einen leichten Druck und kribeln im Kopf. Manchmal vorne, manchmal im Hinterkopf. Die optische Wahrnehmung ist nicht wie als ob nüchtern ist. Als ob man durch eine Brille anhat die eine ganz andere Stärke hat. Aber nicht stark dass man es nicht aushällt. So schwach halt. Ich fühl mich nicht so, wie wenn man eine Dicke Tüte geraucht hat und voll breit ist. Es ist nur diese leicht verstellte optische Wahrnehmung. Das macht micht voll fertig. Weis nicht was ich machen soll. Warum ist das so und warum geht es nicht weg? Wäre sehr dankbar für einen Rat....Lg

  2. #2
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    73
    Ich erinnere mich, dass ich in jungen jahren auch tagelang das gefühl hatte, dass mein gehirn igendwie belegt ist, wenn ich mal gut erinen gekifft hatte.

    erinnere mich nicht mehr genau, wann dieses phänomen nicht mehr aufgetreten ist.

    Aber ich denke schon, dass du relativ viel zeit für selbstbeobachtung hast...vielleicht zuviel...
    also ablenkung bzw. eine beschäftigung, die dich in anspruch nimmt, viel frische Luft und Sport, damit die Abbauprodukte, die dir offenbar zu schaffen machen möglichst schnell und umfassend den Körper wieder verlassen.
    Offenbar spielt aber auch das gewissen eine rolle...solltest dir halt überlegen, was du wirklich von C. hältst...
    wenn du es als schlecht empfindest, bzw. wenn du es noch nicht lange irgendwie gut findest, du aber noch nicht sicher bist, welches wertesystem für dich in zukunft gelten soll, kann es zu solchen Überbewertungen an und für sich harmloser phänomene kommen

  3. #3
    Zap ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Butjadingen
    Beiträge
    20
    Lass den Alk weg, wenn du kiffen willst.

    Lass den Hanf weg, wenn du saufen willst.

    Alkohol und Hanf vertragen sich nicht. Da
    bekommst du Echo von deinem Körper, der
    keinen Bock auf so eine Dröhnung hat. Der
    Bock sitzt im Gehirn. Manche Gehirne kennen
    keine Grenze. Doch der Körper kennt sie und
    zeigt sie dir, indem es dir dreckig geht.

    Wenn du nicht 'Nein' sagen kannst, wenn du
    deine Grenzen erreicht hast, bemühe dich
    um eine Psychotherapie.

    Sauf mal vier Wochen nicht und berichte
    dann wie es dir geht. Mit nicht saufen meine
    ich keinen Tropfen Alk. Ein (eins und nicht mehr) Tütchen nach Sonnenuntergang ist erlaubt. Damit solltest du dein Alkproblem
    in den Griff bekommen.

    Zap
    Ich glaube an alles. Außer an Menschen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •