28.-30.8.2009 Ferdinand Lassalle lädt zum Herrenabend

Das Hanf Museum Berlin beteiligt sich mit einer speziellen Präsentation an der diesjährigen Historiale: "Ein Herrenabend"

Ferdinand Lassalle, Mitbegründer der Arbeiterbewegung in Deutschland in der Mitte des 19. Jahrhunderts, lädt Berliner Berühmtheitent wie Franz Duncker, Ludwig Pietsch, Hans von Bülow und andere Persönlichkeiten der "besseren Gesellschaft" des damaligen Berlins zu einem Herrenabend mit dem exotischen Abenteuer eines Haschischrausches ein. Ludwig Pietsch, Zeitzeuge und Chronist, beschreibt den Abend und wie einige Herren feiern...

Die Ausstellung wird von Freitag dem 28. August ab 10.00 bis Sonntag den 30. August 2009 präsentiert. Die Ausstellung ist am Abend der Langen Nacht nur mit dem Ticket der Langen Nacht zugänglich.

Die Historiale ist Europas größtes Geschichtsfestival. Mit jährlich wechselndem Thema machen wir in der letzten Augustwoche des Jahres, Geschichte live erlebbar. Zu unserem Programm gehören Stadtführungen, Vorträge, spektakuläre Aktionen und der historische Markt im Nikolaiviertel. Mit dem folgenden Link können Sie das Programmheft zur Historale beziehen

http://img.hanfmuseum.de/images/Ferdinand_Lassalle.jpg

Ferdinand Lassalle, 11. April 1825 - 31. August 1864

Wir wünschen viel Spass!

http://img.hanfmuseum.de/images/hanf...logo-klein.png

Hanf Museum Berlin
Mühlendamm 5, 10178 Berlin-Mitte
Telefon +49 (0) 30 / 242 48 27
info at hanfmuseum.de
www.hanfmuseum.de

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus M48, 248, Bushaltestelle 'Nikolaiviertel'
U/S-Bhf. Alexanderplatz (U5/U8/S5/S7/S9)
U-Bhf. Klosterstraße (U2)
U-Bhf. Stadtmitte (U6)

Öffnungszeiten

Montag Ruhetag
Dienstags bis Freitags 10 Uhr bis 20 Uhr
Samstags und Sonntags 12 bis 20 Uhr

Über das Hanf Museum Berlin

Das Hanf Museum ist in der Bundesrepublik das einzige seiner Art und
neben denen in Bologna und Amsterdam das dritte weltweit.

Im Herzen Berlins, im Nikolaiviertel, können sich die interessierten
BesucherInnen ein umfassendes Bild über die alte Kulturpflanze machen.
Die Ausstellung, die alle Themen rund um den Hanf behandelt, erstreckt
sich auf mehr als 250 qm.