PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verschwörungstheorie als Weltsicht zur 24. Langen Nacht der Museen



tribble
29.01.2009, 00:51
Am 31. Januar 2009 findet in Berlin die 24. Lange Nacht der Museen statt. Mit dabei ist das Hanf Museum. Ab 18 Uhr eröffnet es unter dem Motto “Weltsichten - Weltbilder” die Lange Nacht in seinen Räumen.

Das Hanf Museum Berlin behandelt dabei die Hanf-Verschwörung:

Die Vermutung der Vorteilsnahme einiger Weniger zum Schaden Vieler bietet sich bei der Cannabiskriminalisierung besonders an, da sowohl der verursachte Schaden als auch die Profiteure erst bei genauem Hinsehen offenbar werden. Am Beispiel des Hanfverbotes entschlüsselt die Sonderausstellung was eine Absprache zur Verschwörung macht, was Theorie und Wirklichkeit unterscheidet.

http://img.hanfmuseum.de/images/20081107-hm-24ln-hanf-fao1-sm.jpg

Wir laden dazu ein, den Gesprächen über Ver- und Entschwörung beizuwohnen.

Musik zur Ausstellung: P.Simon spielt Indisches auf der Sitar
Dazu im Hanfcafe: Cappuchino oder Hanftee, Hanfwaffeln, Hanfkuchen oder andere Köstlichkeiten machen den Abend unvergesslich..

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Museen auf der www.lange-nacht-der-museen.de sowie per Telefon bei der MuseumsInformation Berlin: 030 - 247 49 888.

Hintergründe zum Thema des Hanf Museums auf der Webseite www.hanfmuseum.de

Hanf Museum Berlin
Mühlendamm 5, 10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30 / 242 48 27
Telefax: +49 (0) 30 / 400 42751
www.hanfmuseum.de


Öffentliche Verkehrsmittel

Bus M48, 248, Bushaltestelle 'Nikolaiviertel'
U/S-Bhf. Alexanderplatz (U5/U8/S5/S7/S9)
U-Bhf. Klosterstraße (U2)
U-Bhf. Stadtmitte (U6)

Öffnungszeiten

Montag Ruhetag
Dienstags bis Freitags 10 Uhr bis 20 Uhr
Samstags und Sonntags 12 bis 20 Uhr

Über das Hanf Museum Berlin

Das Hanf Museum ist in der Bundesrepublik das einzige seiner Art und neben denen in Bologna und Amsterdam das dritte weltweit.
Im Herzen Berlins, im Nikolaiviertel, können sich die interessierten BesucherInnen ein umfassendes Bild über die alte Kulturpflanze machen. Die Ausstellung, die alle Themen rund um den Hanf behandelt, erstreckt sich auf mehr als 250 qm.