PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SCM - Selbsthifenetzwerk-Cannabis-Medizin gegründet



Gabi
18.11.2006, 21:09
liebe Freunde

Heute haben sich 17 Patienten in Mannheim getroffen und das Selbsthilfenetztwerk-Cannabis-Medizin SCM gegründet.

Wir haben gemeinsam folgendes Statut beschlossen:

Statut für das Selbsthilfenetzwerk der Patienten im ACM

Angesichts der Tatsache, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und sein Dienstherr, das Bundesgesundheitsministerium
das Grundrecht auf medizinische Versorgung von Patienten, die Cannabis als Medizin brauchen seit vielen Jahren schon ignoriert und mit Füßen tritt

angesichts der Tatsache, dass das BfArM die Weisung des Bundesverwaltungsgerichts die Erlaubnis zum Eigenanbau von Cannabis durch Patienten in Erwägung zu ziehen, unterläuft, in dem es für die Erlaubnis Auflagen stellt, die von Privatpersonen nicht zu erfüllen sind

angesichts der Tatsache, dass der einzelne Patient weder gesundheitlich noch finanziell in der Lage ist, sich dagegen zu wehren

angesichts der Tatsache, dass der größte Teil der Bevölkerung die notwendige Versorgung von Patienten mit Cannabis befürwortet

schließen sich die betroffenen Patienten zu einem Selbsthilfenetzwerk zusammen.

Zweck des Netzwerkes ist die legale Selbstversorgung der betroffenen Patienten
mit schad-und fremdstofffreiem Cannabis zum Selbstkostenpreis.


Der Zweck wird verwirklicht durch die gemeinsame Organisierung einer Produktionsfläche, die den Auflagen des BfArM entspricht sowie weitere, mit dem BfArM oder anderen staatlichen Stellen noch auszuhandelnden Möglichkeiten.


Mitglied kann jede/r Patient/in werden, die/der chronisch krank ist und ein Gutachten durch einen Vertrauensarzt des Selbsthilfenetzwerkes aus dem IACM vorlegt,
dass die Wirkung von THC bei der eigenen Krankheit nicht unwahrscheinlich ist.

Mitglied kann jede/r Angehörige werden, der wegen der Einschränkungen des Patienten,
dessen Versorgung übernommen hat.

Das Selbsthilfenetzwerk ist Teil der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM) und arbeitet im Rahmen der ACM-Satzung.

Die einzelnen Mitglieder, sind Mitglied des ACM.

Das Netzwerk organisiert sich autonom.

Die Mitglieder des Netzwerkes wählen 2 Sprecher, die Mitglied im ACM-Vorstand werden und die Interessen des Netzwerkes nach außen vertreten.


Soweit, das Statut.
Alle Patienten, die die im Statut genannten Voraussetzungen erfüllen, können dem SCM beitreten und wir hoffen, dass viele diese Gelegenheit nutzen, dem BfArM geschlossen entgegenzutreten.


Wir 3 die grad vor dem Computer sitzen, strecken jetzt erstmal alle viere von uns.
Es werden noch sicher von anderen Teilnehmern die Einzelheiten berichtet, an die sie sich erinnern können :) und so aus dem Mosaik das Ganze werden.

Gabi, Michael und Werter

Thorsten
19.11.2006, 08:10
Hallo alle zusammen,

die herzlichsten Glückwünsche zur Gründung des SCM.

Und ein dickes DANKESCHÖN an alle die diesen Schritt ermöglicht haben.

viele Grüße

Thorsten

mucl
19.11.2006, 09:02
und ein dickes DANKESCHÖN!!!

gleich mal ein paar Fragen:

-ab wann werden Mitglieder aufgenommen?
-wie genau läuft das Prozedere ab?
(wg. ACM Mitgliedschaft u. dgl.)

über weitere Infos freut sich der mucl ..

wili
19.11.2006, 10:35
Ich wünsche euch viel Erfolg beim gelingen eures berechtigtem Vorhabens und bewundere euren Mut dazu.














-----------------------------------------------------------------------------------------

Hysterische Politik und Bürokratie macht noch keine hysterischen Bürger

illuminati
19.11.2006, 13:43
Herzlichen Dank an alle, die sich dazu bereiterklärt haben, diese Hürde zu nehmen.

Euer Arrangement ist bewundernswert!

Ab wann werdet ihr euch mit der BfArM ausseinandersetzen um die rechtlichen Rahmenbedingungen zu klären?

LG Illuminati

weedman
19.11.2006, 17:02
Hallo "Gründungsleute".
Scheint ne coole Aktion geworden zu sein...Respekt.
Würde dann auch gerne Mitglied werden wollen.
Grüsse aus Gronau...
weedman:cool:

Gabi
19.11.2006, 22:41
hallo

wir haben zwar einen 6-Stunden-Marathon gemacht, aber natürlich nicht alles klären können.
Beitreten könnt ihr aber schon :)
In Zukunft wird es auf dem Beitrittsformular
zum ACM auch ein Kästchen zum ankreuzen
SCM-Mitgliedschaft geben.
Da die Mitgliedschaft an die Voraussetzung
"chronische Krankheit, bei der die mediz. Wirkung von Cannabis nicht unwahrscheinlich ist" gebunden ist, muß
der Beitrittserklärung eine ärztliche Diagnosestellung beigelegt werden. Franjo
prüft dann als Vertrauensgutachter des SCM, ob die Verwendung von Cannabis indiziert ist.
bei Patienten, die eh schon von ihm begutachtet wurden z.B. für den BfArM-Antrag, ist das erneute vorlegen der Diagnose (denk ich mal) nicht nötig.
Ich denke, die können voererst einfach an Franjo mailen, dass sie dem SCM beitreten wollen.
Franjo wird das dann an mich weitergeben. Ich bin vorläufig als einzige Sprecherin gewählt. Den oder die 2.Sprecher/in werden wir bis zum den nächsten ACM-Vorstandwahlen zum 10jährigen ACM-Jubiläum im Frühjahr 2007 bestimmen.

liebe Grüße an alle und vor allem diejenigen, die die enormen Strapazen auf sich genommen haben oder gezwungen waren zuhause zu bleiben, weil es einfach ihre Kräfte überstieg

Gabi

Carsten
19.11.2006, 23:36
Hallo,

die Mitgliedschaft kann eigentlich sofort beantragt werden.
Wie Gabi schon darstellte, wird ein Vertrauensarzt den Gesundheitsstatus überprüfen/attestieren, und das Netzwerk wird versuchen die Bfarm Forderungen zu erfüllen, dann schaun mer mal, wie sich das Bfarm dann die nächsten Hürden aus Ihren Hirnwindungen herauswursteln werden, wenn wir denn die jetzigen Forderungen erfüllen.
Respekt insbesondere für alle Patienten die mehrere hundert Kilometer gefahren sind, um am Treffen teilzunehmen.
Und ein fettes RESPEKT an Gabi für die geleistet Arbeit !!!!!
lg
Carsten

Systobi
21.11.2006, 04:22
Gabi und 16 weitere "Mütter und Väter unseres gemeinsamen Anliegens".

Auf einer kleinen Insel im hohen Norden Deutschlands ist ein Selbstanzeiger furchtbar stolz auf Euch. KEIN GESYLTze!
Zum ersten Mal wogt so etwas wie starkes Gemeinschaftsgefühl
durch die Republik, und wenn ich nicht die Nr. 18 werden sollte auf einem SCM-Beitrittsformular, dann reicht mir auch eine Nr. 23.615 oder so.

Wow, das ist `ne tierisch gute Nachricht.
encod. at wird sich freuen.
Franjo vielleicht über Mehrarbeit stöhnen.
BfArm starke Zerrungen vom Kopfschütteln kriegen.
Gabi den alternativen Nobelpreis gewinnen.
Oder `ne Skulptur von Junker.
Verdient hat sie beides.


Ich freu mich riesig.
Es wäre das erste Mal, daß ich auf eine echt VERNÜNFTIGE BAUSPARKASSE einzahle.
"AUF DIESE STEINE KÖNNEN SIE TRAUEN!"
Sollte jetzt schon am Nikotin dafür sparen.

SCM-Beitrittserklärung und Steinsponsor-Daten hätte ich gern bei Gelegenheit, wenn Ihr Eure zu Recht genossene Euphorie gründlich ausgekostet habt.


Man sieht, verdammt noch mal, schon einen richtigen Schimmer von Licht im Tal der Ahnungslosen....
Ihr müsst die Kerzenzieher sein!

Gruß
aXXL`s Axel

Carsten
21.11.2006, 14:06
Hallo,

wie Günther schon sagte, wäre es nun auf jeden Fall für Patienten angebracht, einen Antrag beim Bfarm zu stellen, je mehr Leute , desto besser. Schon allein um im Falle eines Rechtstreits sich nicht vorwerfen lassen zu müssen, man hätte nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, desweiteren lässt sich durch eine grössere Anzahl an Anträgen auch das öffentliche Interesse und damit indirekt der Entscheidungsdruck auf das Bfarm erhöhen. Desweiteren wird es auf jeden Fall Sinn machen, untergeordnete Regionalgruppen zu bilden, da ein zentrales Treffen aufgrund der Tatsache, das Patienten aus allen Himmelsrichtungen kommen, nicht immer zu realisieren sein wird. Ich könnte für den Raum NRW in regelmässigen Abständen behindertengerechte Räume anmieten, in dem man sich treffen könnte. Also an alle Leute aus NRW, die an einer Regionalgruppe NRW interessiert sind, können sich gerne bei mir melden.
lg
Carsten

encod
21.11.2006, 15:29
gratulation zu Gründung.

Gibts schon was zu veröffentlichen ;) ?

tHa EnBee
21.11.2006, 18:41
find das echt toll von euch!

nur meint ihr des geht so einfach die auflagen zu erfüllen und wie würde des konkret ablaufen mit den mitgliedern, werden die dann von einem bestimmten ort aus versorgt oder muss man weiterhin selbst schauen woher man sein gras holt?

würde auch mitgleid werden nur hab ich noch kein gutachten (keine ahnung was mit der letzten post passiert ist) und dank herrn hartz bekomme ich mit algII nicht gerade viel geld und spar schon um jeden cent. :(

rimmler
21.11.2006, 23:12
Sehr schön ..

Die Masse hat bisher immer gewonnen in der Zeitgeschichte und daher finde ich diese Idee sehr gut.

Grüsse aus Stuttgart

Grassroli
22.11.2006, 01:48
Hallo Gabi und alle anderen Mitglieder,

ich würde gerne Mitglied werden, was würde das mich kosten?

Und ist das nicht im Moment noch illegal? Denn die Gesetzgebung hat ja noch nichts entschieden?

Wie komme ich an das Cannabis und wer baut es an?

Das sind viele Fragen im Moment, aber ich finde irgendwannmal muß man anfangen, denn ich bin jemand der zu den nicht Feiglingen gehört und dem Staat wenn es sein muß die Zähne zeigt!

Schöne Grüße an alle

Roland (Ehrenbürger der Hanfinsel)

Die Zauberpflanze wird siegen, sie hat mir auch das Leben geschenkt

Grassroli
22.11.2006, 17:18
http://groups.msn.com/Cannabisfreunde

Warum kommt hier keine Antwort, schließlich gehöre ich zur Risikogruppe, weil ich HIV bin, ich will endlich wissen ob das hier legal ist?!!!!!!!!!!!!!

Gruß Roland

Gabi
22.11.2006, 18:41
hallo Roland
Zumindest ich antworte erst jetzt, weil ich seit deiner Frage geschlafen und dann gearbeitet habe und erst jetzt ins Forum komme.

Ziel des SCM ist es, gemeinsam die Auflagen des BfArM für einen Anbau zu erfüllen. Es wird also noch nicht angebaut,
sondern ein Weg verfolgt, damit sie uns nicht mit diesen Auflagen die Luft abdrehen können. Es wird aber sicher nöch ne ganze Weile dauern, und die Aktivität und Unterstützung vieler nötig sein, bis wir das Ziel erreicht haben.
Es werden viele individuelle und ein gemeinsamer Antrag gestellt werden müssen. Vielleicht müssen wir auch klagen,
wir brauchen Geld, Unterstzer mit Sachverstand, Unterstützung von Anwälten usw

Nein, legal ist der Anbau noch nicht, aber laut BfArM sind die Auflagen Voraussetzung für eine Genehmigung. Also schaffen wir sie.

viele Grüße
Gabi

PS: Die Mitgliedschaft ist an die ACM-Mitgliedschaft gebunden. Die monatlichen Mitgliedsbeiträge betragen 5€ für Erwerbstätige und 2,50€ für Rentner und Arbeitslose.
Die Beiträge bewegen sich also wirklich in einem Rahmen, der für niemanden ein Hinderungsgrund sein kann.

tHa EnBee
24.11.2006, 07:48
hmm gibts das beitrittsformular auch als pdf oder so?

ich kann nichts ausdrucken weil ich keinen drucker hab und die datei wird dann bei freunden und meinem dad nicht erkannt.

wäre toll wenn mir das jemand irgendwie schicken könnte oder eben einen link gibt. ehrlich gesagt is des blöd gemacht zumindest für firefox

auge
24.11.2006, 10:04
hallo THa EnBee,

ein beitrittsformular findest du im aktuellen ACM-Magazin (http://www.cannabis-med.org/german/download/magazin2006.pdf) auf seite 8.


ich hoffe, ich konnte helfen,

love and light
auge

tHa EnBee
24.11.2006, 10:20
DANKESCHÖN

einfach des teil ausfüllen ausschneiden und losschicken oder (hab ALGII)

auge
24.11.2006, 10:33
Original geschrieben von tHa EnBee
DANKESCHÖN

einfach des teil ausfüllen ausschneiden und losschicken oder (hab ALGII)

ja

love and light
auge

tHa EnBee
29.11.2006, 08:03
mal ne frage nebenbei.

braucht ihr evtl noch ne homepage bzw ein portal, das mit einem riesen banner zu IACM verknüpft wäre?

Gabi
29.11.2006, 13:35
Original geschrieben von tHa EnBee
mal ne frage nebenbei.

braucht ihr evtl noch ne homepage bzw ein portal, das mit einem riesen banner zu IACM verknüpft wäre?


hallo

der Platz ist schon vorhanden, nur bis mehr als das Statut draufsteht, dauerts noch ein bischen

SCM-Homepage (http://www.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de)

aber danke und viele Grüße

Gabi

tHa EnBee
29.11.2006, 13:39
ah okay, sonst hätt ich eine gemacht wenn ich hier mitm andern projekt fertig bin.

aber wenns schon einer macht isses ja noch besser =D

Rasta
23.12.2006, 11:13
Hi Gabi, wollt mal nachfragen wie ich den Antrag mir runterkopiere. Auf was für Seite muss ich drauf. Danke und euch ein erholsames Weihnachtsfest.

Peace and Love!

Ras-Volker

Piet
06.02.2007, 10:35
Hallole Gaby;) :p Wannsin was so passiert aufm Markt.Einen herzlichen Glückwunsch an alle Mitwirkenden -Mitglieder.Sich so ganz alleine durch den Justizjangle und Verhandelungen durchzuschlagen ist die Hölle für mich.Im momend gehen die versteifungen an den fingern,so das ich mich zu word melden wollte.Gaby sei so Leib und Ändere bitte meine E-Mail adresse habe meinen anbitter gewächselt.Lautet piet peppalice-dsl.de
ich hoffe das es so stimmt.Werde mir einen Bekannten zu rate ziehen.Gruß Piet:confused:

Gabi
06.02.2007, 22:54
hi Piet
ich schick dir mal ne testmail. so, wie dus geschrieben hast, stimmt die adresse wahrscheinlich nicht. Ich versuch verschiedene Varianten. Antworte bitte, wenn was ankommt.
Gruß Gabi

Gabi
11.02.2007, 18:38
hallo liebe Forumsmitglieder

auf der SCM-Website (http://www.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de)
könnt ihr ab sofort verfolgen, was wir bisher gemacht haben und weiter machen.
Bisher hat das SCM 26 Mitglieder. nach dem großen Anklang den der Vorschlag hier am Anfang gefunden hat, frage ich mich, wo ihr alle bleibt. oder besser: frage ich euch?

liebe Grüße
Gabi

Systobi
12.02.2007, 02:21
Beitrag Zurückgenommen. Überreaktion meinerseits.

Gehe in Klausur, was ich überhaupt mache...

Systobi-Axel

illuminati
12.02.2007, 14:33
Hab ihn dir auf deine Email geschickt ;)

Greetz Illuminati

Systobi
13.02.2007, 08:15
Beitrag zurückgenommen

Systobi 14.02. 07

Rasta
14.02.2007, 08:03
Hi, schickt mir bitte auch einen Fragebogen. Danke. Gott schütze euch!

Peace and Love!

Rasta-Volker

tHa EnBee
14.02.2007, 09:39
Ende von Seite 2 steht der Fragebogen.
der eintrag mit den vielen------------------------------------ usw

Migello
04.05.2009, 07:12
ich erwarte AKTUELLES
sowie eine kleine webseite -
geht ja heutzutage net mehr ohne. ;)

Gabi
04.05.2009, 16:34
SCM-Seite (http://blog.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de/)