PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und wieder einmal ABGELEHNT



rüdeberta
05.10.2006, 18:57
Heute wurde wieder einmal mein Antrag auf Kostenübernahme für Dronabinol von der TK abgelehnt. Naja, war eh nur für´s Bfarm wg. Anbauantrag. Begründung war die gleiche die auch im Frontal 21 Beitrag genannt wurde. Merkwürdig ist nur das die KK wieder auf einer Einzelfallprüfung bestand (Arztberichte, Antragsformulare Gerichtsurteile und Bewilligungsschreiben anderer KK wurden besorgt und beigefügt)wenn die Begründung doch nur ein alter Hut ist. Dann dauerte die Bearbeitung beim MDK auch noch 4 Wochen. Also, außer Spesen und Zeitaufwand nix gewesen.

Aber man soll ja immer den positiven Aspekt in solchen Dingen sehen.
Und der heißt: Gerechtfertigter Notstand.

Für alle die den Frontal 21 Beitrag verpasst haben hier noch ein Link

http://www.youtube.com/watch?v=JCZquUhppn8


Gruß:
r

Gabi
05.10.2006, 19:05
Michaels Antrag wurde auch wieder abgelehnt. Ging auch wieder vor den MDK.
Was das kostet. Die spinnen!

Gruß Gabi

Migello
01.05.2009, 09:59
ich meine, die Pharmas unterdrücken das (mit ihrem Geld, Lobby) und die Schulmediziner gehorchen außerdem dem Drogenimage und die Judikative besteht aus ausführenden "Negern" bestimmter (geldmotivierter, freiheits-unterdrückender) Interessen.

Crews
21.10.2009, 20:05
Mein Antrag leigt auch bei der KK, aber man kennt ja das Spiel mit der 3 Monatsfrist was sich auf kosten der Patienten wiederspiegelt...

Mal sehen wann die Ablehnung der Kostenübernahme wieder im Briefkasten liegt...

ticcer
22.10.2009, 12:25
Hallo Leute,

mein Antrag auf Bedrocan wurde von meiner KK auch abgelehnt, es ist ,denke ich, die Frage , wie der für alle KK maßgebende G BA (Gemeinsamer Bundesausschuss ) , positiv umzustimmen ist. Die einzelnen KK oder der MDK hat eigentlich in dieser Sache nichts zu sagen, weil sie sich nur an die Richtlinien oder Empfehlungen des G-BA halten. Wie können wir also auf den G-BA einwirken, welche Möglichkeiten gibt es ?

Grüße

Frank