PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marinol bei Juckreiz



Katja
23.05.2005, 14:01
Nehme seit 14 Tagen Marinol wegen eines extremen Juckreizes am ganzen Körper, auf Grund einer cholestatischen Lebererkrankung.
Habe vorher schon alle anderen Medikamente und Leberdialyse ausprobiert, doch nichts hat geholfen. Konnte seit Monaten nicht mehr schlafen und wollte so auch nicht weiterleben.
Seit ich das Marinol nehme geht es mir sehr viel besser und der Juckreiz treibt mich nicht mehr in den "Wahnsinn".
Da es für meine Apotheke anscheinend ein Problem ist mir das Dronabinol in Kapselform zu besorgen, habe ich nun Tropfen bekommen.
Gibt es einen Unterschied zu Kapseln und Tropfen?
Die Kapseln werden ja erst im Magen wirksam, die Tropfen werden schon über die Mundschleimhaut aufgenommen.
Hat irgendjemand Erfahrung mit Tropfen und Kapseln gemacht?
Oder ist die Wirkungsweise die gleiche?

Dickschädel
23.05.2005, 15:41
Hallo

Da es in Alk gelöst ist und du befürchtungen hast das es anders wirkt würde ich vorschlagen das du es verdünnst, Es läßt sich mit Wasser oder fast jedem Getränk gut mischen. meide erstmal Säuren 8fruchtsäuren) und anderes Aggressive. Lasse auch erst mal Milch als mischung sein bis du die Dosen wieder abschätzen kannst. Dann kannst du dich langsam nach deinem geschmack richten, wüßte nichts was sich negtiv auswirkt, außer ein voller magen. Und selbst das ist nicht wild.

cya

warum ich dir das rate liegt daran das ich mir nicht vorstellen kann das die kapseln eine guten trager wie fett beinhalten und du die Dosis neu finden mußt da sie als tabletten nur mit Glück voll genutzt werden.

Katja
23.05.2005, 18:38
Danke für Deine Antwort, werde es ausprobieren!

Denis
23.05.2005, 21:14
Hi Katja, hallo Dickschädel,

ich habe leider keine Wirkung erzielen können, als ich mal ein paar Tropfen Dronabinol mit Alkohol (sehr hoch dosiert) oral einnahm. Sublingual gesehn ist die Darreichungsform in Sesamöl (meistens Triglyceride) dementsprechend Dosisabhängig als wenn man es in Kapseln einnimmt. Die Wirkung ist nur bei Sublingualer Anwendung schneller, da es nicht erst resorbiert werden muss.

Für den Apotheker ist die Kapselherstellung nur ne riesen Arbeit. Aber es kommt ja auch auf die Menge an.

Die Apotheker richten sich (meistens) nach dem NRF (Neues Rezeptur-Formularium) in dem Auszugsweise steht:

Rezepturhinweise für Dronabinol- (Marinol) und Cannabis-Zubereitungen:

Relevante NRF-Monographien und Texte:
- Dronabinol-Kapseln 2,5 / 5 oder 10 mg, NRF 22.7
-Ölige Dronabinol-Tropfen 2,5 %, BRF 22.8
-Allgmeine Hinweise 1.2.2.2. Kindergesicherte Behältnisse und Verschlüsse
-Allgemeine Hinweise 1.9. Kapseln
-Allgemeine Hinweise 1.11.2 Tropfflüssigkeiten

Relevante Rezepturhinweise im Internet:

www.dac-nrf.de
( http://www.pharmazeutische-zeitung.de/nrfstart.htm )

-Kindergesicherte Verschlüsse bei Rezepturen
-Hartgelatine-Steckkapselnb - füllstoffe und Kapselhüllen
-Methylphenidathydrochlorid
(-Amfentaminsulfat und Dexamfetaminsulfat - fällt ja hier flach)

Das Formularium kann man direkt als pdf laden unter:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/nrf/PDF/1-Dronabinol.pdf

So braucht niemand lange zu suchen !

Liebe Grüsse
Denis
--

Ps @Katja, hast Du denn die Stellen wo es juckt schon mal mit Marinol eingerieben oder Dir selbst eine Creme gemacht ? Man kann den Wirkstoff doch bestimmt mit einem Deiner Öle (z.B. Rosenöl) vermischen !?
Ps2: druck Dir mal das pdf aus und leg es dem Apotheker vor und rede vernünftig mit denen. Wenn die Apotheken eine gewisse Kundenbindung will, spricht doch der Preis für sich.

Gabi
23.05.2005, 22:34
hallo Katja

Michael hat sowohl Tropfen als auch Kapseln verwendet. Die Wirkung ist identisch. Tropfen lassen sich besser dosieren, Kapseln kann man nicht verschütten. In den Kapseln ist das Dronabinol in Fett gelöst (Hartfett oder Kakaobutter).
Die Wirkung von beidem ist besser, wenn du es zusammen mit zusätzlichem Fett vor einer Mahlzeit nimmst.

Ich habe hier in Mannheim auch lange nach Apotheken gesucht, die Dronabinol in Kapselform herstellen. Die meisten hatten keine Lust, da es für die Arbeit nur einen Festbetrag gibt und das ganze umständlich und langwierig ist.
Vielleicht frägst du ja einfach nochmal bei anderen Apotheken nach, wenn dir Kapseln
lieber sind.

liebe Grüße
Gabi

Katja
24.05.2005, 19:50
Hallo Denis, hallo Gabi,

ich danke Euch sehr für Eure Antworten. Ist es normal, dass ich so ein, ich weiß nicht wie ich es nennen soll, aber so ein gedämpftes Gefühl im Kopf habe, seit ich das Medikament nehme?
Ist eigentlich ganz angenehm. Denn vorher als ich den Juckreiz so extrem hatte, wäre ich fast wahnsinnig geworden.
Wäre nicht das Gegenteil zu erwarten, eher eine euphorische Wirkung?

Grüße Katja

Gabi
24.05.2005, 23:47
hi Katja

du kannst versuchen, mit der Dosierung zu experimentieren. z.B. weniger Tropfen nehmen, um den Punkt herauszufinden, an dem der Juckreiz gestoppt ist, aber du so wenig wie möglich sediert bist.
Die Dosierung ist ne ziemlich individuelle Angelegenheit.

liebe Grüße
Gabi

Denis
26.05.2005, 00:11
Hallo Katja,

was sind das denn für Tropfen, die Du bekommst ?

Marinol wird selten in Deutschland verordnet wegen den Einlieferungs-und Einreisebestimmungen des BtMG`s. Du dürftest meines Erachtens die Zubereitung für Dronabinol verordnet bekommen, weil Marinol ne ganz schön lange Prozedur ist, um es in die Apotheken und damit zum Patienten zu bekommen. Mir ist leider noch kein Fall bekannt ! Du wärst die erste.. :confused:

In welcher Konzentration bekommst Du es denn ? 1 %, 2,5 % oder 5 % Lösung... (wichtig ist die Miligrammdosis auf dem Rezept/Flasche). Als Privatversicherte bekommste doch eine Kopie, sonst fertige Dir das nächste mal eine vor dem Besuch der Apotheke eine an (z.B. im Copyshop - für Deine Unterlagen, falls mal was mit dem Führerschein ist, sof. vorh.?).

Wie wendest Du es denn genau an ? Geht der Juckreiz nach oraler Einahme weg, oder reibst Du die Stellen ein ?

Das dumpfe Gefühl im Kopf ist normal, das hab ich auch, wenn ich 100mg/Tag überschreite. Eine Euphorische Wirkung erzielst Du mit "Indica" (Dronabinol - Marinol) leider nicht so, wie bei reinem "Sativa". Es kommt aber immer auf das Kraut an, wenn Du eins zusätzlich benutzten solltest. :rolleyes:

Liebe Grüsse
Denis
--