PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vollextrakt von Tilray



Ivi
09.01.2018, 16:57
Hallo Ihr,

ich habe ein Rezept für das Vollextrakt von Tilray bekomme(liegt schon in der Apo, muss noch geprüft werden), wie wird sich die KK verhalten, hatte zuvor Sativex.

Gruß Ivi

Wonder Woman
09.01.2018, 23:21
Hast Du denn bereits eine Kostenübernahme?

Instinktiv würde ich vermuten, dass die Kassen nicht begeistert sind, weil das Tilray ziemlich teuer ist im Vergleich zu Blüten.

Ivi
10.01.2018, 06:32
nein habe keine Kostenübernahme, war ja bei Sativex nicht nötig. Da bin ich mal gespannt, denn Blüten wollte mir mein Neuro nicht verschreiben.
Vielleicht jetzt, wer weiß....

Danke Daniela

Ivi
12.01.2018, 08:38
Hallo Daniela,
ich habe jetzt mal bei der KK angerufen und da zufällig erfahren, dass eben der " neue " Neuro einen Antrag für Blüten gestellt hat.
Das scheint sein Praxisteam nicht zu wissen, denn da habe ich ja mehrfach angerufen. Und wegen des Vollexraktes das mir ja der " alte " Neuro verschrieben hat, kümmert sich jetzt meine Apotheke, um das abzuklären.
Und ansonsten heißt es jetzt warten. Aber Anfang ist gemacht....juhu :-)

Gruß Iris

Wonder Woman
12.01.2018, 14:34
Noch bedenklicher finde ich, dass Du selbst nicht informiert wurdest, dass der Neurologe jetzt doch Blüten für Dich beantragt hat.
Schön, dass er es getan hat, aber wissen möchte man das als Patient dann ja auch. Gibt ja auch Fristen, auf die man achten sollte etc.

Ivi
13.01.2018, 10:31
ja da hast Du vollkommen Recht, habe ich Ihm auch indirekt geschrieben, von der KK weiß ich wann das Schreiben einging.
Jetzt heißt es eben warten...

Hanfseilner
20.01.2018, 15:47
Würde mich mal interessieren, wie die Vollextrakte von Tilray im praktischen Alltag sind. ;)

Ivi
20.01.2018, 18:52
Da ich es nicht habe, keine Ahnung, sorry...alles bissel quer gelaufen

marti
24.01.2018, 10:46
nein habe keine Kostenübernahme, war ja bei Sativex nicht nötig.


wie ist es bei Tilray Vollspektrum-Cannabis-Extrakte ist da eine Kostenübernahme nötig?

moepens
24.01.2018, 16:03
Sativex ist seit Jahren für MS-bedingte Spastik zugelassen und in diesem Fall erstattungsfähig, "wenn andere Arzneimittel [die] Muskelsteife nicht bessern konnten".

marti
24.01.2018, 21:09
danke moepens

ja das mit Sativex wusste ich :)

sind aber öle und extrakte wie

Ölige Cannabidiol-Lösung (cbd)
Dronabinol
Marinol
Tilray
erstattungsfähig wie Sativex?

LG

moepens
24.01.2018, 22:47
Diese genannten cannabinoidhaltigen Arzneimittel haben für diese Indikation eben keine Zulassung. Nach dem neuen Gesetz sind die Chancen der Erstattung stark gestiegen. Vorher war das die absolute Ausnahme und quasi auf Sativex, Dronabinol und Cannabidiol beschränkt.

Ivi
25.01.2018, 08:00
ja...so ist es

Gunter_H
28.01.2018, 10:06
Nach meinem Eindruck haben die Kassen / MDKs gegenüber Tilray aus Kostengründen Vorbehalte.
Die Kassen sind nach meinem Eindruck eher bereit Sativex sogar „off label“ (zu andere Zwecken als zugelassen) zu genehmigen....

Wie so oft kommt es aber im Einzelfall auch auf die schlüssige Begründung an. Z.B. Wer von Sativex „Mundschleimhaut Probleme“
bekommt sollte ggf. mit einem Kurzattest nochmal die Kasse ansprechen....

mankra
05.02.2018, 22:17
Ich bin mit tilray 10:10 und auch 25 sehr zufrieden.
Blüten sind zwar besser ausm vapo, aber die rechtlichen Probleme die es ja gar nicht geben dürfte bringen mich dazu tilray als grundmedikation und Blüten für die schmerzspitzen und zum schlafen.
Ist zwar nervig und teuer, aber noch hab ich keine Ablehnung von der pkk.