PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine letzte Tat!!!!!!!!!!!!!!!



Grassroli
28.07.2004, 05:54
http://groups.msn.com/Cannabisfreunde

An alle Aktivisten!

Tut mir leid, wenn ich Euch sagen muß, daß ich meine Tätigkeit als Aktivist beende, meine letzte Aktion war das Interview in der GrassTimes.

Gründe: Ich rege mich leicht auf und ich lasse mich nicht beleidigen von diesem scheiss Staat, dieses Land braucht eine Revolution, aber wenn das die meisten Leute nicht einsehen wollen und lieber zugekifft in der Ecke rumhängen, dann kann man hier nichts aufziehen.

Das habe ich sogar bei der Grünen Hilfe gemerkt, obwohl ich denen zu Verdanken habe, daß man mit mir ein Interview gemacht hat, aber mir wäre trotzdem lieber gewesen ein Interview im Fernsehen als in der GrassTimes.

Denn ich wollte nur Hilfe, wegen den Antrag auf Eigenanbau von 20 Cannabispflanzen, weil die Bundesopiumstelle den Antrag zurückgewiesen hat und jetzt habe ich 51¬ mehr Schulden.

Man verwies mich zu ihrem Anwat aus Hamburg, der sagte mir aber das was ich eh schon wußte und ich kann alles oder gar nichts in dem Widerspruch reinschreiben, das war die Antwort.

ich bin verdammt nochmal HIV-Positiv und habe ein gottverdammtes Recht auf meine Medizin, die scheiss Chemie können die Ärzte in den Ausguß kippen ohne Cannabis wäre ich schon tot und dieser Staat macht immer weiter und beleidigt die Leute, aber die lassen sich alles gefallen, dann tut es mir leid wenn alle feige sind und vor diesen läppischen Politikern Angst haben.

Darum mache ich jetzt erst mal Urlaub auf unbestimmte Zeit auf Ibiza, vielleicht ist dort die Cannabisczene besser als in Deutschland und dort gibtes auch noch Hippies die mit der Revolution angefangen haben, nur sie haben sie nicht richtig zuende geführt, das werde ich dann tun.

Es lebe die 60erRevolution!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit solidarischen Hanfgrüßen Roland
(Ehrenbürger von Coffeeshop Anna in Herzogenrath bei Aachen):smoke:

Gabi
29.07.2004, 00:58
hallo Roland

dachte, du bist schon längst unterwegs.
Ich wünsch dir auf jedenfall alles Gute . Die "Revolution"
wirst du dort sicher nicht finden, aber ich wünsche dir, dass
du dich ein bischen erholen und abschalten kannst.

lg Gabi

TheBushD0ct0r
29.07.2004, 01:53
High Grassrolli, :smoke:

das mit der "Revolution auf Ibiza" sehe ich ähnlich wie Gabi ;)
Unser Völkchen scheint nun mal sehr unrevolutionär zu sein. Das siehst du nicht nur an der Cannabis-User Szene, sondern z.B. auch an Millionen von Arbeitslosen, Rentnern und anderen Geringverdienenden, die unter dem hemmungslosen Sozialabbau der letzten Jahrzehnte - egal unter welchen Macht(in)habern - immer mehr leiden und aber auch gar nicht ihren Allerwertesten hochbekommen, um sich gemeinsam gegen das andauernde soziale Unrecht zu wehren.
Revolution ist nunmal hierzulande ein Fremdwort - zumindest für die Allermeisten.

Ich schließe mich nochmals Gabi an und wünsche dir gute Erholung und Entspannung.

Gruß :hi:
TheBushD0ct0r :joint: