PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!



Littleganja
17.07.2017, 15:04
Soeben wurde mir von meiner Apotheke mitgeteilt, dass die Großhändler Ausverkauft sind. Erst wieder ab Mitte August soll die Medizin wieder verfügbar sein, Schweinerei!
Ich frage jetzt in einer Apotheke an, von der mir bekannt ist dass der Apotheker direkt aus Holland importiert, sobald ich positive Rückmeldung habe, werde ich es hier rein schreiben und dann per Anfrage über Mail hier im Forum Hilfestellung leisten für jeden der nichts mehr bekommt.

Da haben bestimmt die Krankenkassen die Finger im Spiel?!

Ok verfügbar sind Bedrocan, Bedica, Bedrobinol, Pedanios 16-1 & 18-1.

Wer dass gleiche Problem hat Nachricht an mich, ich helfe weiter....... (!Nachricht am besten im DHV Forum, da schau ich häufiger nach!) http://hanfverband-forum.de/viewtopic.php?f=22&t=7580

Wonder Woman
17.07.2017, 15:17
Keine einzige Sorte mehr lieferbar? :(

Ich glaub nicht, dass die Kassen daran schuld sind. Wenn, dann nur indirekt, indem sie Kostenübernahmezusagen erteilt haben.

Ich weiß jetzt nicht, wie es läuft, aber vielleicht dürfen die Importeure nur festgesetzte Höchstmengen einführen - und da hat sich die Regierung ganz böse verkalkuliert, wenn es so ist. :mad:

Oder Deutschland hat in Kanada und den Niederlanden eine gewisse Menge vorbestellt für diesen Zeitraum - und daher haben die Hersteller nicht mehr für uns eingeplant.

Edit: Die Sorten, die Du als verfügbar nachgetragen hast - sind das die, die direkt von der Apotheke importiert wurden?

THcola
17.07.2017, 15:34
Ok verfügbar sind Bedrocan, Bedica, Bedrobinol, Pedanios 16-1 & 18-1.



Princeton ist noch verfügbar Aktuell -aber nur in den 10g dosen

Littleganja
17.07.2017, 16:40
Edit: Die Sorten, die Du als verfügbar nachgetragen hast - sind das die, die direkt von der Apotheke importiert wurden?

Also die Bedrocan Sorten werden direkt aus Holland von ihm persönlich importiert, als Apotheke kann man beim BfArM eine Einfuhrlizens beantragen und ich sag mal so wenn die Apotheke eh Nähe Holland ist bietet sich dass an.

Die Pedanios Sorten kauft er auf Vorrat beim Großhändler soviel ich weiß.

Dass die Großhändler nicht mehr liefern hat meiner Meinung nach System und es ist wichtig dass die Medien Wind davon bekommen!

Littleganja
17.07.2017, 16:59
Stern, Spiegel, Focus & Bildzeitung habe ich mal angeschrieben, mal schauen ob die es veröffentlichen?!

Falls euch auch noch welche einfallen einfach mal anschreiben, hier der Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wollte sie Informieren, dass ab dem heutigen Tag Cannabis in der Apotheke Ausverkauft ist d.h die Großhändler beliefern die Apotheken nicht mehr.

Das neue Gesetz ist der blanke Hohn und Patienten wie ich die sogar eine Kostenübernahme haben müssen nun schauen wo sie bleiben.

Bitte informieren Sie die Öffentlichkeit und bewegen Sie die Politik zum handeln!

Mit freundlichen Grüßen

Chris
05.12.2017, 12:05
Nicht tragbar ist nicht die "Nicht-Verfügbarkeit", sondern, daß mit der angeblichen Verfügbarkeit gespielt wird. Wir sind kranke Patienten und angewiesen auf ein Medikament und müssen uns trotz Legalität nun jeden Monat selbst darum kümmern, daß wir es auch wirklich bekommen, müssen herumtelephonieren, ob die und die Sorte da ist und dann hoffen, daß sie 3 Tage später auch noch verfügbar ist bzw. auch wirklich abholbereit ist. Und um dieses ständige Kümmern gest es mir, ich kann mich nicht kümmern. Jedes anderes blöde Medikament habe ich hinterhergeschmissen bekommen, wegen des Cannabis-Medikaments muss ich mich vernetzen, zu zig Ärzten, zig Apotheken abklappern, ständig anfragen, warten ...usw.usw...ich wollte eigentlich endlich mal zur Ruhe kommen und nicht daß die Beschaffung meines Medikaments im Vordergrund steht. Das macht mich wirklich kirre!

Und: die ohne Kostenübername müssen natürlich noch sehr auf den Preis achten, so eine Therapie kann einen schnell finanziell ruinieren. Ich denke die wenigsten können eine solche Therapie aus der Portokasse bezahlen. Viele sind aufgrund ihrer Krankheit doch gar nicht erwerbsfähig.

Ich mache dies Therapie nun seit über einem Jahr. Kurz: es mit mir sehr sehr geholfen - solange ich es mir leisten konnte.
Nun hat sich einiges verändert bei mir und eine komplette monatliche Medikation ist nicht mehr finanzierbar. Willkommen Sozialer Abstieg.

Die Apotheken in W, R, und B haben nun den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht, Bestellung wird zeitgemäß, Verfügbarkeit ist einsehbar. Es wird mehr solche Apotheken geben, die Preise werden aus "den und den" Gründen bald fallen.

Gut Ding braucht Weile. Ich hoffe auf Kurzweil.

Wonder Woman
05.12.2017, 20:15
Die Apotheke in W hab ich ja noch aufm Schirm, aber wo sind R und B?

Chris
07.12.2017, 08:40
"Sie haben Post" ^^

Franconian
07.12.2017, 16:43
Hi Chris,

würde mich auch interessieren. Was heißt einsehbar? Gibt es eine URL zur Abfrage?

sp0ck
08.12.2017, 19:17
Ich werde mittlerweile seit Wochen vertröstet. Letzte vorletzte Woche hieß noch Pedanios 22/1 hat den med. Test hinter sich, ab morgen werden die Bestellungen abgearbeitet.
24 Std. hieß es es wurden Spuren eines Hefepilzes entdeckt.
Ich versorge mich auf dem Schwarzmarkt und möchte gar nicht wissen was da für Spuren drin sind.
Musste leider feststellen das die Straßenware bei weitem nicht den Effekt des med. bei mir hat.
D.h. Mehrverbrauch und wieder höhere Kosten.
Habe mir ja den Spaß gemacht mal das Bundesgesundheitsministerium anzuschreiben, zurück kam eine Standardantwort.
Also weiter hoffen und warten.

Chris
10.12.2017, 08:52
Die Berlin Apotheke hat sowas z.b:
http://24uhrmedikamente.de/suche/cannabis

sp0ck
10.12.2017, 13:35
Danke für den Link, kannst du sagen ob eine davon auch versendet?
Ich rufe die sonst mal an.

Chris
11.12.2017, 08:54
Genau, ruf da mal an. Nach Hörensagen versenden die aber.

Rheumaknochen
11.12.2017, 11:32
Hallo,
also, in Berlin gibt es eine Apotheke, in der Nähe vom ROTEN RATHAUS, die verschicken mir mein Medikament!!
Hab gerade angerufen, freundlich mein leid geklagt und siehe da, " gar kein Problem " war die Antwort!!
Allerdings Vorkasse usw.... klar.
Von Apotheke zu Apotheke geht nix, hab ich auch gefragt, wär einfacher gewesen.....

sp0ck
11.12.2017, 16:09
Genau, ruf da mal an. Nach Hörensagen versenden die aber.

Habe ich gemacht. Lasse dich am 4/20 heilig sprechen (der 20.4. ist der Feiertag der Kiffer in den USA - endlich mal eine positive Belegung dieses Datums)
Habe mit denen telefoniert, mache Rezept und Kostenübernahme fertig sende und faxe es und dann schicken sie es mir.
Ich bin dir sehr dankbar :joint:

Rheumaknochen
11.12.2017, 16:48
....gern geschehen! Mit unseren Leiden und Gebrechen sitzen wir ja schließlich alle in einem Boot.
Abgesehen davon, es gibt bestimmt noch andere Apotheken, die ihrem Auftrag, die Bevölkerung mit Medikamenten zu versorgen,
nachkommen können. Rumfragen und weitersagen!!
Frohes Fest

Chris
12.12.2017, 07:42
@sp0ck: freut mich wirklich, wenn ich dir ne Freude machen konnte! Hoffe, du bekommst ganz bald deine Medizin!

Mit Kostenübername ist die Apotheke ne super Sache, aber ich denke, deren Preise werden sich auch so um die 24€ belaufen und somit für Selbstzahler nicht finanzierbar sein.

sp0ck
12.12.2017, 19:54
Ja nochmals danke, konnte mich heute vor Schmerzen kaum rühren und mein Ersatzhasch bringst nicht wirklich. Sparen muss ich auch da selbst bezahlt.
Ziehe Bongs und Tüten aber an das Medizinalhanf kommt es ansatzweise nicht ran.
Da die Apo in B sich das aufs Lager legen, habe ich heute meinen Apotheker darauf angesprochen. Das will er nicht, fing mit MHD an, da habe ich nur darüber gelacht.
Wer Ahnung davon hat, weiß das die besten Ergebnisse nach langer korrekter Lagerung erzielt werden.
Ich habe trotz des Kiffens auch den Anspruch zu genießen, insofern mir das möglich ist
Weiß gar nicht ob ich das verlinken darf
https://www.zamnesia.com/de/blog-wie-man-cannabis-knospen-korrekt-trocknet-und-aushartet-n400
Ich werde, sobald sich die Lieferungen in D eingespielt haben, das mal mit 10g ausprobieren. Habe es noch nicht geschafft :-D

Der Preis ist unverschämt. Ich bin EU-Renter und hätte nicht die Möglichkeit mal eben meine benötigten Mengen käufl. zu erwerben.
Allein das die Apo jede Einheit einer Sichtkontrolle unterziehen muss, etc. ist ein Witz und verteuert das Cannabis unnötig. Aber das sind bekannte Probs die vom DHV/Grotentermen längst thematisiert wurden und wir können alle nur hoffen.