PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dronabinol bei Tetraspastik



Regina
14.12.2014, 11:32
Hallo,
ich bin Regina und habe eine Tetraspastik sowie massive Schmerzen, zusätzlich Schmerspitzen. Ich bin auf der Suche nach einem Arzt, der prinzipiell das Dronabinol oder Spray Sativex verordnen würde. Aktuell bin ich auf der Suche nach Menschen, die bereits den Weg gegangen sind Dronabinol oder Sativex (ohne MS) verordnet bekommen zu haben, und die Krankenkasse die Kosten übernimmt.
Über hilfreiche Informationen bezüglich meiner Möglichkeiten würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank Regina

Carsten
15.12.2014, 16:20
Hallo Regina,

Bitte setze dich bzg. Verschreibung von Sativex/Dronabinol oder einem eventuellem Antrag einer Ausnahmegenehmigung mit Dr. Franjo Grotenhermen in Kontakt, er wird dir sicherlich konkret weiterhelfen können

http://dr-grotenhermen.de/carous/cannabis-und-cannabinoide/

Liebe Grüße,
Carsten

berty
26.01.2015, 17:01
Sativex Genehmigung bei Spastik- bei nicht MS

Sativex Spray hilft mir sehr gut.
Obwohl ich keine MS habe, bekomme ich es regelmäßig von meinem Hausarzt verschrieben.
Wichtig, Achtung!
Wer keine MS hat, wird es nur im Rahmen eines individuellen Heilversuchs auf BtM Rezept von der KK genehmigt bekommen.
Privatrezept ohne Genehmigung wäre auch möglich, jedoch sehr teuer ca. 600 Euro.
Am besten mit Hausarzt oder Neurologen reden.
Die KK genehmigen in der Regel den Spray auch ohne MS, wenn eine ausreichende Begründung vorliegt.
im Forum Krankenkasse habe ich einen Bericht geschrieben über Probleme der Genehmigung.
Zusatz.
Nach meinen langjährigen Erfahrungen, hat Sativex auch keine abhängig machende Wirkung.
Im Rahmen eines individuellen Heilversuchs ist es auf jeden Fall zur med. Behandlung empfehlenswert, wird auch vom MDK bei Vorlage Arztbrief genehmigt.
Hier noch ein Link vom WDR
http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/servicezeit/sendungen/kampf-krankenkasse101.html
LG
berty