PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HP2011 - Nutzhanfareal, Forum f. Hanfmedizin & Abschlusskundgebung



tribble
21.04.2011, 00:47
Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor

Der Höhepunkt der Hanfparade am 6. August 2011 (http://www.hanfparade.de/) ist die große Abschlusskundgebung auf der Straße des 17. Juni. Sie lädt die Demonstrationsteilnehmer sowie alle Berliner und Touristen ein, sich von 16 - 22 Uhr auf vielerlei Art mit der Pflanze Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel auseinanderzusetzen.

Auf einer Bühne werden Redner und Musiker Stellung zur Legalisierungsdiskussion beziehen. Das Nutzhanfareal und ein Forum für Hanfmedizin widmen sich einzelnen Hanfanwendungen genauer. Der Speakers' Corner gibt Besuchern die Möglichkeit, eigene Gedanken einem großen Publikum mitzuteilen. Die kleinsten Paradebesucher und ihre Eltern finden im Kinderland "Zuflucht" vor der Hektik der Abschlusskundgebung.

Und nicht zuletzt lädt der Hanfmarkt der Möglichkeiten zu hanfigem Shopping ein.

Hier folgen einige Infos zu dem Nutzhanfareal und dem Forum für Hanfmedizin. Rund um die Abschlusskundgebung dann auf http://www.hanfparade.de/hanfparade/abschlusskundgebung.html

Nutzhanfareal - Cannabis von Automobilbau bis Zigarettenpapier

Auf der Hanfparade wird es einen Bereich geben, der über die Vielfalt der Nutzpflanze Cannabis informiert. Dieses "Nutzhanfareal" wird ausgewählten Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich Tausenden Besuchern, potenziellen Geschäftspartnern und nicht zuletzt der Presse vorzustellen. Ein modernes Festzelt mit Messeständen wird den angemessenen Rahmen für ihre Präsentation bieten. Schautafeln im Zelt sollen grundlegende Informationen über die Kulturpflanze Hanf an Mann, Frau und Kind vermitteln. Als besonderer Hingucker werden Hanfmodenschauen das Publikum zum Staunen bringen.

Das Nutzhanfareal soll helfen, die Angst vor Cannabis abzubauen. Dazu wird es einen Bogen von der jahrtausendealten Nutzpflanze zu innovativen Produkten schlagen. Das Hanf Museum Berlin und die European Industrial Hemp Association (EIHA) stehen stellvertretend für diese Vergangenheit und Zukunft.

Als regionalen Partner will die Hanfparade die Hanffaserfabrik Uckermark gewinnen, die von zwei Dekaden legalem deutschen Nutzhanfanbau berichten kann. Hempflax aus den Niederlanden verarbeiten Fasern und Schäben zu einer Vielzahl von Produkten. Selbst Hand anlegen können die Besucher bei dem auf Lebensmittel spezialisierten westfälischen Unternehmen Hanf-Zeit. Es soll die Möglichkeit bieten, eigenes Hanfsamenöl zu pressen. Die schwäbische Firma Hock soll ihre "naturplus" Dämmstoffe (Thermohanf) vorstellen, die auch Öko-Test gut findet. Den Hanffaser-Biokunststoffen von Tecnaro könnte die Zukunft gehören. Für Arboform wurde das Unternehmen mit dem europäischen Erfinderpreis ausgezeichnet. Ein Hauch von Paris soll per Hanfmodenschau nach Berlin gebracht werden. Der deutsche Großhändler Hempro International und das rumänische Unternehmen Ecolution wollen beweisen, dass ökölogisch und gesund schick sein kann.
Neben dieser "Leistungsschau der Cannabisindustrie" will die Hanfparade mit dem Nutzhanfareal zeigen, wie das Cannabisverbot auch nüchternen Hanfanwendern schadet und dass die Prohibitionsbürokratie technische Innovation behindert. Die vollständige Legalisierung der Nutzpflanze Hanf wäre ein Meilenstein auf dem Weg zur ökologisch-nachhaltigen Wirtschaft.

Weiteres dann auf http://www.hanfparade.de/hanfparade/abschlusskundgebung/nutzhanfareal.html

Forum für Hanfmedizin - Leiden lindern, Ängste abbauen

Dass Cannabis eine uralte, nebenwirkungsarme, natürliche Medizin ist, die vielen Menschen helfen könnte, hat sich bis in "bürgerliche Kreise" herumgesprochen. Selbst die in Hanffragen sonst lernresistente Bundesregierung musste angesichts der Entwicklungen in den USA, Portugal und vielen anderen Ländern einräumen, dass Cannabinoide (so heißen die im Hanf enthaltenen Wirkstoffe) bei einem breiten Indikationsspektrum therapeutisch wertvoll sind.

Eine "stinknormale" Medizinalpflanze ist Hanf jedoch trotz eindeutiger wissenschaftlicher Faktenlage und unzähliger lebender Beweise in Form zufriedener Cannabispatienten noch lange nicht. Wer in Deutschland Cannabis als Medizin nutzen will, muss demütigende bürokratische Hürden nehmen und nicht zuletzt das nötige Kleingeld haben.

Das Dogma von der drogenfreien Gesellschaft und die Angst vor einer Verharmlosung des Konsums von Cannabis an sich verhindern eine rationale Bewertung der Möglichkeiten von Hanf als Heilmittel.

Die Hanfparade will helfen, Vorurteile gegen Cannabismedizin abzubauen und bietet deshalb ein Forum, das Jedermann die Möglichkeit gibt, mit Patienten, Ärzten und Pharmaunternehmen über Medizinalhanf zu diskutieren. Sie will außerdem den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Patienten untereinander fördern.

Das "Forum für Hanfmedizin" ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema. Hier werden Vorträge, Diskussionsrunden und nicht zuletzt eine kleine "Pharmamesse" über die in Deutschland erhältlichen Cannabismedikamente und die aktuelle Forschung informieren.

Vorläufiges Programm

16:30 Uhr Einführung in das Thema "Cannabis als Medizin"
17:30 Uhr Wissenschaftliche Betrachtung "Wie wirkt Cannabismedizin?"
18:30 Uhr Patienten sprechen über ihre Erfahrungen mit Cannabismedizin
19:30 Uhr "Legale Cannabispräparate Für und Wider"
20:30 Uhr Ärzte berichten über ihre Erfahrungen
21:30 Uhr Ende

Ohne die in den vergangenen Jahren zwischen organisierten Cannabispatienten, ihren Ärzten und der Hanfparade gewachsenen engen freundschaftlichen Beziehungen wäre das "Forum für Hanfmedizin" nicht möglich.

Weitere dann auf http://www.hanfparade.de/hanfparade/abschlusskundgebung/forumhanfmedizin.html

HANFPARADE am 6. August 2011 in Berlin
Treffpunkt: 13 Uhr Alexanderplatz, zwischen Bahnhof und Fernsehturm
Homepage mit allen Infos: www.hanfparade.de (http://www.hanfparade.de/)

Warum Hanfparade? (http://www.hanfparade.de/hanfparade/motto.html) - Hier findest du mehr über die Motivation der Leute hinter der Hanfparade. Wir erklären, wieso wir uns engagieren und warum wir die Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel wollen.

Wo gehts lang? (http://www.hanfparade.de/hanfparade/route.html) - Wer, was, wann, wo? Hier erfährst du alles über die Hanfparade 2011. Informiere dich über Route, Motto, Redner, Bands, Paradewagen, Tipps für Kontrollen der Polizei und mehr!

Mitmachen (http://www.hanfparade.de/mitmachen.html) - Informiere dich, was du tun kannst, um die Hanfparade erfolgreicher zu machen. Wie kommt man an Poster und Flyer ran? Wie kann man mit einem Paradewagen teilnehmen? Infos für Sponsoren.

Sponsoren (http://www.hanfparade.de/hanfparade/sponsoren.html) - Die Hanfparade ist nur dank der Unterstützung durch unsere Sponsoren und unzählige Aktivisten möglich.

Weitere Themen der Hanfparaden-Webseite: Aktiv werden! Betäubungsmittelgesetz, Cannabis legalisieren, Über Hanf an sich, Geschichte und Archiv, Kontakt