PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DHV-Protestmailer: Merkel soll Eigenverantwortung ermöglichen!



UsualRedAnt
16.09.2009, 16:00
Obwohl die Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Amtsantritt verkündet hat, das Motto ihrer Regierung sei "Lassen Sie uns mehr Freiheit wagen!", werden Cannabiskonsumenten vier Jahre später noch immer entmündigt.

Der Deutsche Hanf Verband will Merkel mit eurer Hilfe in den verbleibenden Tagen bis zur Bundestagswahl 2009 (http://hanfverband.de/themen/bundestagswahl-2009.html) darauf aufmerksam machen, dass sie beim Thema Cannabis ihre eigenen Grundsätze verleugnet und hat deshalb einen neuen Protestmailer gestartet.

Fordert Merkel auf, Cannabiskonsumenten als mündige Bürger anzuerkennen und ihre Verfolgung zu beenden! Beteiligt euch am Protestmailer "Cannabisverfolgung stoppen - Merkel soll Eigenverantwortung ermöglichen! (http://hanfverband.de/protestmailer/mitmachen_15.html)".

P.S. In den ersten Tagen sind schon mehr als 450 Protestemails versendet worden!

Thalon
17.09.2009, 11:54
Hallo Steffen,

die Idee mit dem Protestmailer finde ich gut. :)

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass wenn Politiker/Organisationen mehrere (hundert) Emails mit (nahezu) demselben Text bekommen, nach dem Lesen der ersten alle weiteren einfach durch SPAM-Filter erkannt und gelöscht werden.

Dagegen sind Markov-Ketten im IT-Bereich 'Künstliche Intelligenz' hilfreich, dadurch können Texte automatisiert variiert werden, der Sinn bleibt aber weitgehend erhalten.

Vielleicht kann man dann jedem der den Protestmailer nutzen will einen neuen Textvorschlag generieren (mit weitgehend gleicher/ähnlicher Aussage) aber komplett personalisiert und die Person kann ggf. noch ein wenig ändern, um dem Text einen persönlichen Touch zu geben.

Dadurch könnten nahezu alle Protest-Emails auch durch SPAM-Filter kommen und so ihren Zweck erreichen.

http://www.aiplayground.org/artikel/markov/

Das funktioniert mit jeder Sprache (basierend auf lateinischen Zeichen), da ein statistisches Verfahren!

http://hewgill.com/cgi-bin/ljmarkov.pl?user=tom&words=100&order=2

- fertige Programme/Webdienste gibt es hier:
http://www.google.de/search?hl=de&q=Markov+Text+Generator

Vielleicht ist das interessant um den Protestmailer auszubauen.

Grüße aus München
Oliver

UsualRedAnt
17.09.2009, 13:24
Bei den letzten 14 Protestmailern ist es zumindest nicht passiert, dass die Mails als Spam gewertet wurden. Die Teilnehmer haben immer eine Antwort erhalten.

Damit das Spamproblem erst garnicht auftritt, fordern wir ja auch dazu auf, Betreff und Text der Mail nach den eigenen Wünschen zu ändern. Rund ein Drittel der Protestmails wird so angepasst - Zumindest entnehmen wir dies den Reaktionen.

Die automatisierte Variante den Text durcheinander zu werfen, werd ich mir die Tage mal ankucken. So spontan finde ich das aber übertrieben.